Test Roccat Sova & Sova MK im Test: Ein komfortables Brett auf dem Schoß

AbstaubBaer

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2009
Beiträge
9.147
Auch das Sova will Maus und Tastatur als Eingabegeräte für das Wohnzimmer etablieren. Im Gegensatz zu anderen Versuchen in dieser Richtung verfügt das Lapboard aber bereits über eine integrierte, kompakte Tastatur, ein großes Mauspad und Gelenkauflagen. Wie sich das vielversprechende Konzept tatsächlich schlägt, klärt der Test.

Zum Test: Roccat Sova & Sova MK im Test: Ein komfortables Brett auf dem Schoß
 

n8mahr

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
1.965
Na bitte, eine vernünftige (!) Couchtastatur ist also doch möglich :)
Jetzt hoffe ich nur noch, dass die kabellose Variante demnächst was taugt und ohne Probleme mit dem Steam Link zusammenarbeitet. Bis dahin tuts dann noch der Steam Controller + Funktastatur.
 

LordSoth

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
66
n8mahr hat recht, die kabellose Variante wird interessant.
Wenn diese über Akkus und eventuell kleine Solarflächen verfügt wäre ich zufrieden und dann wäre auch der Preis gerechtfertigt. Aktuell finde ich die Sova interessant, aber viel zu teuer.
 

Silencium

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
780
Ich muss gestehen, dass obwohl sich meine PS3 als der größte Fehlkauf in Bezug auf Hardware herausgestellt hat, ich vom Sofa aus doch am liebsten mit einem Controller spiele. Dabei hatte ich beim Steam-Controller große Hoffnungen gehegt, habe ihn bis heute jedoch vielleicht 5x verwendet - leider. PC-Spiele spiele ich auch heute noch am liebsten am Schreibtisch mit Maus und Tastatur. Um ganz ehrlich zu sein sogar am liebsten stehend. Dadurch dass ich den ganzen Tag schon am PC sitze ist es dann Abends schön am Schreibtisch, stehend zu spielen oder weiter zu arbeiten :)

Allerdings hätte ich als junger Bursche solche Sofa-Lösungen eventuell präferiert.

OT: Interessant ist es auf jeden Fall. Doch innerlich hoffe ich auf eine "Evolution" durch VR. Für mich stellt die Vive eine neue Generation der Spielindustrie dar und ich hoffe dass dieses Produkt noch viel mehr Aufmerksamkeit erhält. Aktuell gibt es leider noch nicht genügend Spiele und die Technik ist ja lediglich die erste "vollwertige" Iteration.
 

DonDonat

Commander
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
2.350
Sieht nett aus, das Konzept scheint durchaus durchdacht zu sein und auch die Umsetzung scheint nach diesem Test durchaus gelungen :)

Der Preis ist für meinen Geschmack zwar immer noch etwas zu hoch, aber wenn man sich überlegt das man für den Preis schon Maus und Tastatur bekommt, ist man damit auf jeden Fall deutlich besser aufgestellt als z.B. bei dem Corsair Lapdog was preislich einfach jeden vernünftigen Rahmen sprengt...
 

Austronaut

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
765
Ist das Interesse an diesen Dingern wirklich so groß, warum werden die ständig getestet?
 

AbstaubBaer

Redakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
März 2009
Beiträge
9.147
Das Interesse an den Tests war bzw. ist vorhanden. Das sollte aber nicht die entscheidende Frage sein. In diesem Fall ist es so: PCs im Wohnzimmer haben größeres Interesse auf sich gezogen ("Steam Machines"). Damit stellt sich die Frage nach Eingabegeräten. Außerdem kann man schlecht eine Sofa-Lösung testen und dann den Rest ignorieren. Ganz oder gar nicht, sonst hat man keine fundierten Aussagen. Da in dieser Produktklasse aber aktuell nichts mehr angekündigt ist, hat die "Testschwemme" ab sofort wieder ein Ende ;)
 

M@C

Lieutenant
Dabei seit
März 2007
Beiträge
971
Dabei hatte ich beim Steam-Controller große Hoffnungen gehegt, habe ihn bis heute jedoch vielleicht 5x verwendet - leide
Geb dem Controller mal noch eine Chance und vorallem ein paar Tage zeit dich daran zu gewoehnen.
Ich hab jetzt seit dem Steam Summer Sale einen Steam Controller und seither nur noch damit gezockt. Nach (zugegeben) einiger Eingewoehnung gehen sogar Shooter gut von der Hand. Natuerlich immernoch nichts fuer den professionellen CounterStrike Spieler aber fuer alles andere ist der Controller erstaunlich gut. Die Kombination aus Trackpads und Gyroscope lassen erstaunliche Praezision zu.

Valve hat da in den letzten Monaten auch sehr viel dran gearbeitet, die Konfigurationsmoeglichkeiten sind endlos und mittlerweile hat die Community auch praktisch fuer jedes Spiel ein anstaendiges Profil gebastelt (die sich bequem benutzen lassen).

Ich finde die initialen, schlechten Reviews des Steam Controllers basieren vorallem darauf, dass sich die Benutzer anfangs nicht genug damit auseinandergesetzt haben. Die Steuerung mit den Trackpads ist ungewohnt, da gewoehnt man sich mit 2 Mal spielen nicht dran.
Wer diese Eingewoehnung natuerlich nicht will, der ist mit so einem Roccat Sova wohl besser aufgehoben. Aber mir ist das Ding doch immernoch zu klobig, wenn ich einfach nur mal gemuetlich auf dem Sofa ne Runde zocken wil. Zudem ist der SteamController deutlich guenstiger.

EDIT: Finde das gut, dass so etwas getestet wird. Mein PC findet sich seit einigen Wochen auch nur noch im Wohnzimmer wieder und ich hatte mich auch nach solchen Alternativen umgeschaut.
 

Meriana

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
1.043
Ich finde es gehört zu den stärken von cb, dass man auch solche Tests hier findet. Auch wenn das Interesse vielleicht im Vergleich zu nvidias neuster Grafikkarte nicht gross ist.
 

Rollensatz

Admiral
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
7.760
Na ich weiß nicht - aber ich habe schon schon min. 5 Jahren sowas "bauen lassen". Zudem war es günstiger - aber garantiert hochwertiger.

Einfach ein dünnes Holzbrett nehmen (1cm) reicht da vollkommen aus und damit zur Polsterei gehen. Habe mir damals ein schönes Echtleder ausgesucht - das mit ein paar mm Schaumstoff ausgepolstert wurde.

Sieht immer noch perfekt aus (mal abgesehen von den "Katzenspuren" :freak:) hat mich 50 € gekostet - ruscht nichts und ich kann jede beliebige Tastatur und auch ein großes Mauspad darauflegen.

Finde eine solche Lösung deutlich besser, weil hochwertiger und besser siehts auch noch aus und man kann seine gewohnte Tastatur weiterhin verwenden.
 

n8mahr

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
1.965
Kann deinen Post komplett unterschreiben!
Kleine Anmerkung: lass deinen PC da, wo er ist und streame über den SteamLink. Geht ebenfalls nach etwas holprigem Start besser als erwartet (je nach Heimnetzwerk, aber n gutes Powerlan reicht).


@ Rollensatz:
Geschmackssache! Die Lösungen unterscheiden sich ja etwas in punkto angepasste (kleinere) Tastatur und die feste Verbindung mit der Unterlage - das kann beim Sofazocken ja durchaus Vorteile haben gegenüber der eigenen Schreibtischtastatur oben auf einem Brett.
 

Zockmock

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
583
@Rollensatz,
mach doch bitte mal ein Bild davon und zeig es uns.

@Topic:
Ansatz ist gut, zumal ich auch dieses Jahr aus gewissen Gründen dazu übergegangen bin am 65"
im Wohnzimmer zu spielen bzw. alles andere auch zu tun. Begnüge mich aber dank der geringen
Reichweite mit einer Logitech K360 Tastatur und einer Logitech G602 Maus, beides natürlich schnurlos.

Habe gemerkt das ich mich viel zu sehr hin und her bewege als das ich so etwas wie im Artikel benutzen
könnte/würde. Klar beim schreiben und spielen (wow z.B.) ist es etwas unbequem und ich weiß nicht
ob mir die Roccat Sova hier besser dienen würde, zumal ich dann auch wieder Kabel hätte...

Am liebsten wäre mir so etwas wie die Roccat Sova aber incl. Numblock an einem
beweglichen Monitorarm den man an die Couch bzw. unter ihr befestigt und den
man dann immer so arretieren kann wie man es gerade benötigt.
 

M@C

Lieutenant
Dabei seit
März 2007
Beiträge
971
Kann deinen Post komplett unterschreiben!
Kleine Anmerkung: lass deinen PC da, wo er ist und streame über den SteamLink. Geht ebenfalls nach etwas holprigem Start besser als erwartet (je nach Heimnetzwerk, aber n gutes Powerlan reicht).
Hab ich schon ausprobiert (ohne Steamlink, dafuer aber Laptop), ist fuer mich aber nicht praktikabel.
Mein PC sitzt sowieso nicht am Arbeitsplatz (dort steht der Laptop) und haette dort auch kein LAN. Der PC ist reine Spielemaschine, der ist da im Wohnzimmer wunderbar aufgehoben :)
 

Taigabaer

Commander
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
2.465
Ein bissel teuer, aber sonst ganz nett. So 80-90 Euro wäre es mir wert, wenn ich es denn bräuchte.
 

AbstaubBaer

Redakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
März 2009
Beiträge
9.147
Plus Maus, die gibt es aktuell noch dazu. Die Straßenpreise werden dann sicher entsprechend sinken.
 

iimpact

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
359
Eigentlich eine gute Sache aber gibt es einen Grund warum Gamer-Hardware generell immer absolut geschmacklos aussieht?
 

Ismael11

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
783
Sieht ganz nett aus, aber für Linkshänder wie mich leider nicht nutzbar. Ich bräuchte das Mauspad auf der linken Seite.
 
Anzeige
Top