Notiz ROG Strix XG438Q: 4K-UHD-Monitor mit 120 Hz ab 1.200 € gelistet

Che-Tah

Lieutenant
Dabei seit
März 2009
Beiträge
875
Für mich kann ein Monitor nicht groß genug sein in 16:9. Mittendrinn statt nur dabei...

Problematisch sind nur schlecht programmierte Strategiespiele wo das UI nicht anpassbar/skalierbar ist, und man z.B. ständig in die linke untere Ecke schauen muss um ein Mini-Kasterl zu treffen.

In 3D Spielen schaut man sich mit der Maus um, nicht mit dem Kopf.

21(32):9 ist für mich für den Büroeinsatz oder Rennspiele. Bei Strategiespielen muss man sonst hoffen von links oder rechts.... und nicht von oben oder unten angegriffen zu werden ^^
 

Jokener

Captain
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
3.536
@Selber Ich nutze den 43“ Philips Momentum als Monitor.
Hab ihn ganz spontan gekauft und war eigentlich sicher, dass ich ihn schnell wieder verkaufen würde weil zu groß.
Jetzt werde ich ihn tatsächlich recht schnell verkaufen, aber nur weil ich 43“ und FreeSync HDR mit mehr als 60Hz möchte 😅
Bin also definitiv nicht unzufrieden, nur erfolgreich angefixt.
 

Ichthys

Lieutenant
Dabei seit
März 2008
Beiträge
815
Hat einer Erfahrungen mit nem Bildschirm in der Größe bei Nutzung als Monitor? Warscheinlich zu groß bei nem Abstand von nem Meter, oder? Langsam komme Bildschirme die haben was ich möchte. 4K 120Hz+ und HDR (vorallem alles gleichzeitig).
ich finde es fürs Filmgucken, Spielen und Arbeiten (Excel + Programmieren) sehr angenehm. Kann Dir sagen, dass Du es nicht bereuen wirst. Wobei doch, denn ab dann wird alles andere sehr bzw. zu klein vorkommen. :D Also - sei unvernünftig!
 
Zuletzt bearbeitet:

hroessler

Commander
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
2.843
Ist das Biest G-Sync Kompatibel? Falls ja, könnte der mein neuer werden. 🤩😍🤩😍🤩😍

greetz
hroessler
 

Selber

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
323
Pixeldichte ist natürlich auch ein Argument. Der Monitor hätte jetzt die selbe wie mein 27" 1440p Bildschirm und mehr wäre natürlich besser um auf AA verzichten zu können. Der 4K 27" von Acer wäre das sehr interessant, der hat aber kein Free Sync 2.
 

TwoBeers

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
466
Der Preis ist für einen Monitor zwar relativ hoch, aber für die angegebenen Daten wohl gerechtfertig.

4k, 43" sieht schon echt schnuckelig aus. ;)
 

CityDuke

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
517
Oh ja ich warte schon seit der Ankündigung auf das Teil. Der Acer wäre wohl auch nice, aber dauert ja noch länger bis der kommt. HDMI 2.1 wäre noch cool gewesen aber naja, man kann nicht alles haben :).
 

hroessler

Commander
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
2.843

Rossie

Captain
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
3.904
Bei 24" in 4K wäre das Bild viel zu klein. Das ist bei 27" schon grenzwertig.
Skalierung funktioniert in vielen Szenarien sehr gut. LG hat vor kurzem einen neuen 24" Monitor mit UHD-Auflösung auf den Markt geworfen, der für Mac-Anwender vermarktet wird. Dort hat sich Skalierung schon seit Jahren etabliert. Wird wohl noch dauern, bis die Windows-Welt soweit ist...
 

Ichthys

Lieutenant
Dabei seit
März 2008
Beiträge
815
Windows skaliert. Aber der Vorteil erschließt sich mir bei 24" und 4K nicht wirklich. Ja, die Bildschärfe nimmt ggf. etwas zu. Aber ich finde, mindest 28" sollten es schon sein. Na ja, jedem das seine. :-)
 

Rossie

Captain
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
3.904
Aber der Vorteil erschließt sich mir bei 24" und 4K nicht wirklich. Ja, die Bildschärfe nimmt ggf. etwas zu.
Die Schärfe nimmt deutlich zu. Das ist IMHO auch der Vorteil von hohen Auflösungen.

Den verfügbaren Platz konnte man schon immer mit mehreren Monitoren vergrößern (was für mich immer noch flexibler und ergonomischer ist). Mit der Schärfe musste man sich begnügen. Aber die Mehrheit ist trotz Smartphone damit zufrieden und sieht den größeren Nutzen in der Arbeitsfläche.
 
Top