News Rollenspiel: Diablo 4 ist schon Thema eines Bildbands

MichaG

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
8.636
Mit einer Werbeanzeige für ein Buch wurden die Gerüchte um eine baldige Ankündigung von Diablo 4 als Fortsetzung der populären Rollenspielreihe angeheizt. Das Inserat, das für den Bildband „The Art of Diablo“ wirbt, spricht explizit vom noch nicht erschienenen vierten Teil. Das Buch soll nach der BlizzCon im November erscheinen.

Zur News: Rollenspiel: Diablo 4 ist schon Thema eines Bildbands
 

DenMCX

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2017
Beiträge
1.094
Vor 5min "anderswo" gelesen und schon auf CB! Sehr gut :D

Bin trotz des Desasters von letztem Jahr trotzdem extrem gespannt - würde mir so sehr wieder ein "klassischen" Skill-Baum wünschen!
 

Fliz

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2015
Beiträge
1.921
Abwarten und Tee trinken..
 

mfJade

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
5.937

zizzler

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Apr. 2018
Beiträge
16
Im Prinzip war doch D3 gar nicht so schlecht. Viele Verbesserungen gegenüber D2, aber es wird meistens nur nach den Kritikpunkten gesucht. Damals war D2 in dem Genre unerreicht und von daher konnte D3 niemals die Erwartungen erfüllen.
Ich wünsche mir mir eher eine Mischung aus D2 & D3. Alles bisschen düsterer und den alten Skilltree.
 

grincat64

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Mai 2019
Beiträge
48
Sollnse machen!
Ein Game mehr das vielleicht in den Fokus kommt gespielt zu werden.
Allerdings ist der Blizzard-Hype bei mir seit Jahren verflogen. Sie kochen auch nur mit Wasser und die Wandlung vom damaligen zum heutigen Blizzard war eher so desaströs, das ich mir garnichts erhoffe.
Letztlich soll man ja auch ohne Erwartungshaltung rangehen.
 

Fellor

Commodore
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
4.241
Gab es nicht das Gerücht, dass es ein First-Person-Spiel werden soll? Kann ich mir nur schwer vorstellen. Hoffentlich bleibt alles beim alten. Aber was wollen sie noch großartig ändern? Es bleibt spannend ...
 

Captain Mumpitz

Vice Admiral
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
7.083
Witzig. Letzte Woche(?) war dank China noch der Aufschrei gross dass man Blizz künftig meiden wird, und kaum wird ansatzweise D4 erwähnt heissts schon wieder "wenn es so und so wird, ist es ein Pflichtkauf!"

Wieso genau schiebt man Blizz noch Geld in den Rachen? ich versteh's nicht. Eine gute und sympathische Spieleschmiede ist das seit Jahren nicht mehr und seit kurzem sollten sie eigentlich nur noch weltweit Verachtung ernten.
 

Corros1on

Rear Admiral
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
5.545
Habt ihr den keinen PC:king:

Sorry, für mich ist der Laden Blizzard unten durch, nachdem der Beleidigung.
 

Phear

Captain
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
3.756
D2 Remastered können die von mir aus nebenbei entwickeln, aber bitte nicht als D4 Ersatz. Das Game ist einfach viel zu altbacken. Außerdem werden die Leute am Ende sowieso enttäuscht werden.
Da soll man lieber den aktuellen Stil (etwas düsterer) mit bestimmten Mechaniken aus D2 kombinieren.

D2 war am Ende schon sehr monoton. Es gab halt nichts anderes damals, aber dagegen sind so Rifts im Endgame ja fast schon Abwechslung.
 

-Ps-Y-cO-

Commodore
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
4.959
Ist Blizzard nicht eigentlich Activision???

Mal sehen wie Darksiders Genesis wird!
Erhoffe mir viel von dem Spiel. Könnte "Diablo 4" werden!
 
Zuletzt bearbeitet:

trane87

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
5.641
Tja, definitv dann ein Service Game mit Ingame Skin Shop, Battle-Pass, Weekly Challanges, usw...nur deshalb wird D3 nicht im Westen gepflegt. Im asiatischen Markt gibt es ein komplett anderes Diablo.
 

Bierliebhaber

Ensign
Dabei seit
Aug. 2018
Beiträge
189
Wenn sie den D3-Weg weiterverfolgen, also Instant-Belohnungen, kein Endgame, wenig Inhalt und anspruchsloses Gameplay können die es gleich behalten. Grim Dawn und PoE wirken uneinholbar, wenn man D3 als Basis sieht. Gerade auch nach der China-Geschichte muss ich sagen, dass mich noch nie ein Blizzard-Spiel weniger interessiert hat, dank der überragenden Alternativen.
 

maxi_welle

Ensign
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
215
@-Ps-Y-cO-
ja aber nein.

Activision Blizzard gehört Activision und Blizzard.
Beim Thema Geld und Investitionen scheint aber Activision die Macht zu haben. Blizzards Spiele waren eigentlich immer ziemlich autark. Sind aber in den letzten Jahren immer mehr zu Cashcows geworden. Siehe z.B. WoW. Früher reichte die Subscription und das Addon alle paar Jahre. Nun gibt es diverse Mounts, Pets etc. extra zu kaufen.

Als Blizzard noch genug Geld gemacht hat, hat Activision sich wohl größtenteils daraus gehalten. Aber nun - in den letzten Jahren wirds nicht besser bei Blizzard und irgendwann wars Activision wohl zu bunt.
 

Krafty

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
1.142
Dabei ist D3 spielerisch um Welten besser als Diablo 2 - da hat jemand die rosa nostalgiebrille auf^^
Das mag nach den massiven Umbauten mit dem Addon (Reaper of Souls) so sein, aber vorher war es massiver Schlag ins Gesicht für alle ARPG Fans und Diablojünger umso mehr.
Da hatte nämlich genau nichts gestimmt, Mechaniken und Items lahm, Skills öde, Story und Präsentation ein Witz.
 
Top