News Rückrufprogramm: Akku des MacBook Pro kann überhitzen und brennen

nlr

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
6.271

Axxid

Admiral
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
7.826
Haben sie erst jetzt den Fehler bemerkt oder sind jetzt erst genuegend Notebooks in Flammen aufgegangen?
 
Zuletzt bearbeitet:

Ebrithil

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2014
Beiträge
408
Ein Überhitzungsproblem bei einem MacBook, das kann ich ja garnicht glauben /s
 

Ben81

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
579
Bei den Macbook preisen ist doch sicherlich ein Feuerlöscher im Lieferumfang.
 

Corros1on

Rear Admiral
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
5.236
Probleme mit dem Akku und immer noch Probleme mit der Tastatur, scheint bei Apple beim MacBook zu laufen, nicht!

Aber was kann man schon in der Preisklasse noch erwarten?

Eigentlich könnte man ja Wetten darauf abschließen was bei den neuen Produkten von Apple dieses Mal defekt oder fehlerhaft sein wird.

Die Fehleranfälligkeit bei Apple-Geräten scheint nach wie vor sehr hoch zu sein.
 

Narbennarr

Captain
Dabei seit
Apr. 2014
Beiträge
3.310
Hat Samsung auf brennende Akkus kein Patent? Würde Apple an deren Stelle verklagen :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Pupp3tm4st3r

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
1.843
Hatten wir im UN schon 2x und ich habe den Akku selbst getauscht :D Jetzt kommt genau für die Modelle der Rückruf - Klasse :D
 

Tommy Hewitt

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
1.142

majusss

Commodore
Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
4.867

Hitomi

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
479
Wenn die wechselbare Akkus verbauen würde, müsste man nicht gleich das ganze Gerät einschicken. Schöne neue Technikwelt :schaf:
 

EduardLaser

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
371
Gerade Apple ist ja DER Hersteller, wo wegen jeder Kleinigkeit direkt ein Shitstorm losbricht :freak:

Wirklich was mitbekommen hab ich aber bisher nichts bezüglich Probleme mit den 2015er Akkus.
Ja genau wenn irg nen Random Acer-Schrott zurückgezogen wird gibts nen shitstorm, not. Genau das Gegenteil ist der Fall, es wird nen Shitstorm ausbrechen, weil es Apple ist.

Wie schön das Meinungen so unterschiedlich sein können. Den eigentlichen Witz darin hat ihr aber nicht verstanden 😁

Noch zum Thema :

Ich würde mir nie ein Macbook kaufen. Aus wirtschaftlicher machen diese nur für Apple Sinn
 

adius

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
602
Wenn die wechselbare Akkus verbauen würde, müsste man nicht gleich das ganze Gerät einschicken. Schöne neue Technikwelt :schaf:
Haben sie ja mal gemacht. Aber der "Schlankheitswahn" trift eben nicht nur Modells sondern auch eben unsere schöne Digitalwelt wo eben kein Platz mehr ist für Schräubchen und alles verklebt wird. Ich bin bestimmt kein FanBoy von Apple obwohl ich schon und immer noch ein inzwischen 8 Jahre altes MacBookPro 13" benutze. OHNE Probleme. Vorteil zu den verklebten. Alles ist selber reparierbar. Im Januar habe ich den Akku gewechselt, bei Gravis für 114,00 Euro gekauft und gut isses. Was eben auffällt das die von früher gewohnte Qualität sehr stark nachgelassen hat. Der Preis allerdings weniger. Denke da nur an das Tastaturproblem oder die Displayausfälle wegen dem Flexband zum Display. Heute würde ich mir kein Applegerät mehr kaufen. Hoffe das mein Pro 13" zöller es noch lange macht.
 
Zuletzt bearbeitet:

niketas

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Feb. 2019
Beiträge
21

Shoryuken94

Commodore
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
4.901

Hylou

Commander
Dabei seit
Apr. 2016
Beiträge
2.333
Wieso haben die Macbooks eigentlich seit einigen Jahren solche Probleme?
Meine Partnerin will sich eines holen für ihre Selbstständigkeit - da aber gefühlt alle 4 Wochen eine neue negativ News zu den Geräten kommt ist sie da unsicher geworden.

Apple stand doch mal für Qualität in diesem Bereich.
 

-Ps-Y-cO-

Commodore
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
4.699
Doch, genau darauf spielt er ja mit seinem Humor ab :D
 
Top