Ruhemodus Festplatten wechsel

maksym

Cadet 1st Year
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
15
Hallo,

wisst ihr ob man den Ruhemodus auf eine andere Festplatte verschieben kann. Würde gerne das ganze auf HDD verschieben, damit meine SSD nicht so verschleißt wird.
 

Brudertuck

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
1.644
Spielt keine Rolle. Lass Dir da keinen Floh ins Ohr setzen. Bis die SSD deshalb kaputt geht, hast du die schon lange nicht mehr im Rechner.
 

Fragger911

Rear Admiral
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
5.637
Du machst Dir Sorgen wegen der geschriebenen Gigabytes für Pagefile.sys und Hiberfile.sys?

Nur interessehalber, welche SSD ist es denn?

@Brudertuck
GANZ unter den Tisch fallen lassen sollte man die Frage nicht so einfach, der TE hat mit keiner Silbe seine sonstige Schreiblast, das SSD-Modell oder gar die bis dato geleistete TBW beschrieben.

Es gibt durchaus SSD-Schrott am Markt und man weiß ja nie... und dann gab es doch noch Intel, die bei einigen Modellen mit dem Erreichen des TBW-Wertes in den ROM-Modus wechselten.
 
Zuletzt bearbeitet:

maksym

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
15
hab eine Samsung SSD. Ist der Verschleiß der SSD so gering ?
 

Fragger911

Rear Admiral
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
5.637
Samsung hat leider nicht nur ein Modell in all den Jahren heraus gebracht und über die Jahre mit neueren Technologien ausgestattet. Du entschuldigst bitte, wenn ich nach dem genauen Modell frage.

Je nach Generation der Speicher und der Elektronik dahinter (sowie bissl Magie in Form von Fehlerkorrekturalgorithmen) vertragen die mehr oder nicht soviel geschriebene Daten.
Ergänzung ()

.... Ist der Verschleiß der SSD so gering ?
Allein durch die für den Ruhemodus geschriebene Datenmenge, ja. Die restlichen Faktoren kennen wir (und du wahrscheinlich auch) nicht (wie Alter der SSD und bisheriges sowie tägliches Schreibvolumen).
Tools wie CrystalDiskInfo helfen aber bei ersten Fragen. Bitte damit die Gesundheitsdaten deiner Samsung anzeigen lassen und einen Screenshot davon hier rein stellen.
Das ist kein Muss, aber eine Gelegenheit sich Gewissheit zu verschaffen.


PS: eine kleine Beispielrechnung anhand einer typischen Samsung 850 EVO 500 GB

TBW (Total Bytes Written): 150 TB
Garantie: 5 Jahre (oder Erreichen der TBW-Grenze) = 1825 Tage [das Schaltjahr lass ich hier mal raus]

Bedeutet, um die Garantiebeschränkungen zu Überschreiten, man muss jeden Tag fünf Jahre lang 84 GB an Daten SCHREIBEN.
Da bleibt dann abzüglich der paar GB für den Ruhemodus noch eine ordentliche Zahl stehen zur freien Schreibverfügung.

Mit einer mehr realistischen Beanspruchung im Heimbereich gerechnet (die Schreibleistung meiner 950 Pro seit gut einem Jahr, gut 16 GB pro Tag) ergibt sich mit der TBW der 850 EVO eine theoretische Haltbarkeit von über 25 Jahren.

PPS:
Ich nutze ebenfalls den Ruhemodus, täglich.
 
Zuletzt bearbeitet:

maksym

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
15
SSD.PNG
Ergänzung ()

von wo hast du den TBW wert her. Muss ihn der Hersteller immer angeben
 

Fragger911

Rear Admiral
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
5.637
Den TBW-Wert geben die Hersteller mittlerweile an, weil die Kundschaft diese Information zur Haltbarkeit interessiert. Manch einer wirbt damit seriös, andere betreiben Augenwischerei und dann gibt es noch die Drückeberger.

Informationen zu TBW finden sich normalerweise auf den Produktseiten der Hersteller und auf den Detailseiten der gängigen Preisvergleiche wie z.B. Geizhals.
Da es sich aber um ein OEM-Produkt handelt, gibt es keine offiziellen TBW-Werte... ist ja in dem Sinne ein inoffizielles Produkt.
Samsung und der OEM handeln Konditionen zu dem Teil aus und dem OEM ist es dann überlassen was er an den Kunden weitergibt.

Du hast also eine Samsung PM961 mit 128 GB... ein OEM-Produkt ohne Garantie und Support (für dich direkt gegenüber Samsung, Ansprüche hast du nur gegenüber deinem Händler und da wird es auf die gesetzliche Gewährleistung hinauslaufen).
Damit hast du auch keinen Anspruch auf Software, Tools, neue Firmware etc im Falle eines Fehlers im Produkt.
War die in einem Komplettrechner/Notebook drin oder hast du die separat gekauft?

Die PM-Serie ist mit der Consumer-960-EVO-Serie vergleichbar (die SM mit der Pro) und bei der EVO gelten 100 TB als TBW-Wert für die kleinste 250 GB SSD.

Das ist jetzt reine Milchmädchenrechnung:
100 TB für theoretisch 3 Jahre bedeuten ein tägliches Schreibvolumen von gut 93 GB. Für den normalen Desktop mehr als Overkill.

Aber wie schon erwähnt, da OEM kannst du dich im Fall der Fälle eh auf nichts berufen... ausser im Rahmen eines Komplettrechner/Notebook wurden vom Hersteller irgendwelche Zahlen und Werte garantiert bzw. zugesagt.
 
Zuletzt bearbeitet:

maksym

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
15
War schon im Voraus eingebaut. Habe einen Laptop
 

Fragger911

Rear Admiral
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
5.637
Kurze Rede, wenig Sinn:
Der Ruhemodus wird die SSD nicht kaputt schreiben.
 
Top