RX 580 (8GB)-Bootvorgang extrem langsam + weitere Probleme

Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
232
#1
Hi Jungs und Mädels.

Ich habe hier gerade ein großes Problem.
Ich habe meine alte R9 270X (2gb) gegen die RX 580 - Red Devil (8gb) ersetzt.

Hier erstmal die übrigen Komponenten:

Mainboard: ASRock H77 Pro/MVP
CPU: Intel Xeon E3-1230 V2
Netzteil: Enermax Pro82+ - 425W
Ram: 2x4GB Ballistix

So bin ich vorgegangen:

-Alte Treiber deinstalliert.
-PC aus
-Neue Karte rein. (in PCI express 3.0 x16, beschriftet am Mainoard)
-PC gestartet.

Vorerst alles gut, Bootvorgang hat hier aber schon verdächtig lange gedauert. Als Windows hoch gefahren ist fiel das Bild alle 2 Sekunden für einen Augenblick aus. Hab dann 5 min gewartet weil ich dachte Windows installiert eigenständig Treiber. Keine Änderung, dann Neustart.

Diesmal dauerte der Neustart bestimmt 10x so lange wie normal. Dann Aktuellen Grafiktreiber von AMD installiert. Bildausfälle haben aufgehört.
Nach erneuten Neustart kam dann gar kein Bild mehr. Nach 10x probieren ging er dann irgendwann wieder an.

Da mir die Ssache da schon zu bunt wurde, dachte ich scheiß drauf. Mach alles neu. Also Bios auf aktuellste (Beta) geflasht. V1.8.
Die letzte nicht-beta war auch schon 5 Jahre alt, deswegen die Beta genommen.

Dann Windows komplett neu aufgesetzt. Auch das dauerte bestimmt 3x so lange wie sonst. Mache das bestimmt einmal im Jahr, deswegen kann ich genau sagen das da was nicht stimmt.
Aber das Problem besteht weiterhin, auch mit neuem Windows.

Was hier wichtig ist anzumerken. Bereits der Bootscreen vom Mainboard ist extrem lange zu sehen. Normal vielleicht 3 Sekunden. Jetzt bestimmt 30 Sekunden.
Windows Bootscreen ebenfalls extrem lange. Der gesamte Bootvorgang dauert um die 3-4 Min. Trotz neuem Windows installiert auf SSD. Normal ca 25 Sekunden bis er komplett da ist.

Ich vermute irgendeine Inkompatibilität der Graka zum Mainboard. Das Netzteil ist zwar schon etwas älter, aber der TDP der beiden Grafikkarten ist gleich, deswegen schließe ich es mal aus.
6-PIN Stromanschluß natürlich angeschloßen .

Ich hoffe ihr habt da ein paar Lösungsvorschläge für mich.
Vielen Dank schonmal im voraus.
 

Nixdorf

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
402
#2
Falls die alte GPU noch da ist, dann erstmal Gegenprobe und gucken, ob damit das Problem sofort weg ist. Ansonsten irgendeine andere Graka auftreiben. Das Wichtigste ist, das Problem klar auf die neue Graka einzugrenzen.

Zum Thema Inkompatibilität: Bei der RX480 gab es das Thema, dass die mehr aus dem PCIe-Steckplatz zog als erlaubt. Die RX580 ist der direkte Nachfolger. Es könnte also durchaus sein, dass dies zu einem Problem mit dem Netzteil und/oder Board führt. Da würde dann ein neues Netzteil eventuell Abhilfe schaffen, was bei dem etwa 10 Jahre alten Enermax vielleicht eh keine schlechte Idee ist. Dumm nur, falls es dann doch nciht daran liegt.
 
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
3.360
#3
ch vermute irgendeine Inkompatibilität der Graka zum Mainboard.
Ich vermute das dein Mainboard kein UEFI (ohne CSM) unterstützt mit Fast-/UlraFast Boot.
Die RX 580 ist eine "UEFI Karte" mit GOP Unterstützung für UEFI.
Damit geeigent für Fast/UltraFast boot vom UEFI aus.
Diese Grafikkarte ist zwar von ihrem Bios her abwärtskompatible zu Bios/legacy
aber je nach alter des Mainboards und UEFI kann sich das negativ bemerkbar machen.
Nutzt du Windows 10?
Wenn ja, könnte es helfen zu versuchen Windows 10 im UEFI-(ohne CSM) zu installieren
wenn möglich.

Das alte Netzteil ist für die RX580 auch nicht wirklich geeignet.
 
Zuletzt bearbeitet: (ergänzt)

Hurricane271

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2017
Beiträge
347
#5
Ich denke er meint damit, das er zusätzlich zum 8-Pin den 6 PIN angeschlossen hat, da dieser bei der Red Devil nur optional ist.
Falls er das nicht meint, sollten beide angeschlossen werden oder mind. der 8-PIN. Nur 6 geht nicht.
 

Muscapee

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
232
#7
Super, das geht ja schnell mit den Antworten.
Ja, Windows 10 - 64Bit
Karte ist genau diese (Red Dragon, nicht red Devil, mein Fehler)
Klick

Ich meine den 8 Pin Stromanschluß, nicht 6.
Weitere sehe ich auch nicht.

Zum UEFI. (CSM keine Ahnung was das ist)
Das Board hat es. Hab das Windows auch mit/über UEFI installiert. Der USB Stick war 2x im Bootmenü gelistet. 1x USB normal und einmal mit UEFI vermerkt, zweiteres habe ich ausgewählt.

Würde wenn das Netzteil zu schwach ist, der PC nicht einfach komplett einfrieren und/oder abschalten?

TDP der beiden Grakas ist ja der gleiche. Vorher gabs auch nie Probleme

EDIT:
Habe gerade mal Rainbow Six angeschmissen und alles auf Ultra. Also so das die Karte auch gut Strom brauch. Lief alles gut. Wenn der PC gebootet ist läuft auch alles soweit ich das bis jetzt einschätzen kann. Nur der Bootvorgang dauert extrem lange.

Und die GPU Skalierung funktioniert in Catalyst nicht. Mit fehlt ringsrum etwas. Wenn ihr da evtl. auch noch abhilfe wisst, wäre das super.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
3.360
#8
Einmal 8 Pin reicht bei der RX 580 Red Dragon V2.
Ergänzung ()

CSM = Compatibility Support Module
Das ist dann der UEFI - Legacy Modus.
Womöglich ist Windows 10 auch in diesem installiert weil
deine R9 270X möglicherweise kein "UEFI GOP" kann.
Nicht alle Karten der R9 200 Serie konnten dies und
manche hatten einen kleinen Switch an der Karte um umzuschalten
zwischen Bios/legacy und UEFI.
 
Zuletzt bearbeitet:

Hurricane271

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2017
Beiträge
347
#9
Im Startpost stand was von Red Devil und nicht Red Dragon und dann noch 6-PIN war schon verwirrend.

Wie sieht es den mit iGPU aus ? Gleiches Phänomen?

Ich würde nochmal mit dem AMD Cleaner oder DDU drüber gehen.
Und den Treiber dann wieder installieren.

Sonst denke ich mal defekt der Karte falls das von @Nickel nicht zutrifft.
 

Muscapee

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
232
#11
Also ich weiß ehrlich gesagt nicht ob das direkt ein Treiberproblem ist. Kann es mir nicht vorstellen. Weil das eigentliche Problem ja schon beim Mainboard Bootlogo auftritt. Es ist im gegensatz zu vorher extrem lange sichtbar und da sind ja noch garkeine Treiber windowsseitig geladen. Genauso beim Windowsladebildschirm. Zwischen ladebildschirm und Loginfenster bleibt der Bildschirm auch ca 10 sek schwarz.

Ich tippe auf Mainboard und/oder Netzteil. Aber hab ehrlich gesagt nicht soviel Ahnung. Da aber in Windows selbst alles gut läuft, gehe ich nicht direkt von einem Treiberproblem aus.
 
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
3.360
#12
Zuletzt bearbeitet: (ergänzt)

Muscapee

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
232
#14
Ok, sorry, das alles ziemlich neu für mich, aber danke für eure Geduld.

Hab im BIOS jetzt unter "BOOT" Fast boot auf Ultra Fast gestellt. War disabled. Hat aber leider keine Veränderung gebracht.

Das mit Catalyst hatte ich wohl noch von damals in erinnerung. Ist natürlich alles aktuell. Kann aber nur GPU Skalierung auswählen. Also an oder aus. Nichts regeln wie damals im Catalyst.

Alte Grafikkarte habe ich nicht wieder eingebaut. Werde ich noch probieren. Verstehe aber ehrlich gesagt nicht warum. Exakt vor Umbau lief ja alles problemlos.
 
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
3.360
#15
Hab im BIOS jetzt unter "BOOT" Fast boot auf Ultra Fast gestellt.
Dann war dein Windows im UEFI(mit CSM) Installiert.
Evtl. wäre es dann noch ein Versuch wert, Windows 10 nun im reinen UEFI(ohne CSM) Modus zu installieren.
Diesen hast du nun aktiviert (ASRock) durch Ultra Fast Boot.

Hat sich die Auflösung des Boot Logos verändert nach der aktivierung von Ultra Fast Boot?
 

esb315

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
284
#16
Moin deiner.
Hab ein Z77 Board mit Xeon 1270v2 und RX580. Hab CSM enabled. Boot ist in ca 30 Sekunden durch. Fast Boot usw. deaktiviert. Teste mal ob das was bei dir bringt.

Edit: PCIE-Schnittstelle hab ich fix auf Gen3 gesetzt.
 

Muscapee

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
232
#18
Leute ich flipp aus. Nachdem ich auf auf Últra Fast gestllt habe, komme ich nicht mehr ins Bios. Ich glaube meine Funktastatur wird nun nicht mehr erkannt im Bootscreen vom Bios.
Hilft da ein CMOS Reset am MB?
 

esb315

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
284
#19
Asrock Z77 Pro4

Edit: in Ultrafast ist das normal. Da muss muss man aus Win in UEFI rebooten. (Keine Ahnung wie. Hab W7.)

Edit2: BIOS-Reset hilft. Fastboot wird da wieder deaktiviert.
 
Top