Ryzen 2600 UV lohnt sich!

stas_mueller

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
840
Servus,

habe seit kurzem einen Ryzen 5 2600 im Gehäuse.
Natürlich bin ich gleich ans OC ran und habe den Prozessor auf 4.1 Ghz bei 1,3375 Volt übertaktet.
Heute bin ich den anderen Weg gegangen und habe die CPU stock betrieben und undervoltet.
Das Ergebnis ist recht zufriedenstellend. Ryzen taktet alle 6 Kerne im Boost auf 3,9 Ghz hoch bei einer Spannung von 1,1625 Volt.
Sobald ich die Spannung auf AUTO stelle, taktet der Prozessor nur auf 3,75 Ghz hoch.

Vllt. hilft es dem einen oder anderen der ans Übertaktet denkt. Es lohnt sich für die 200 Mhz an Plus nicht meiner Meinung nach.

Gruß
Müller
 

Mogli2000

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
65
OC lohnt sich nicht, da precision boost damit wegfällt, UV lohnt sich dagegen schon. Der boost hält länger und höher.
 

W0lfenstein

Commander
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
2.756
Oder einfach PBO anschalten und der regelt alles :D
 

Sahit

Commodore
Dabei seit
März 2010
Beiträge
4.186
Kannst du das mal bitte genauer beschreiben wie du UV hast mit Werten und Bildern. Deine Ergebnisse hören sich zu gut an um wahr zu sein. Da würde ja praktisch der Singelcore Turbo auf allen Kernen anliegen.

Edit: @yummycandy nein hier geht es um einen 2600 (non X) dieser hat nen Trubo von ca. 3,6-3,7 GHz

Edit2: Mein Ryzen 7 2700 benötigt 1,25V für 3,9 GHz auf allen Kernen.
 

yummycandy

Captain
Dabei seit
März 2005
Beiträge
3.910

Sahit

Commodore
Dabei seit
März 2010
Beiträge
4.186

stas_mueller

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
840
Hi,

anbei ein Pic. Alle 6 Kerne auf 3,9 Ghz bei 1,16 Volt. Wozu noch übertakten frage ich mich?
 

Anhänge

Sahit

Commodore
Dabei seit
März 2010
Beiträge
4.186
@stas_mueller Wie hast du das gemacht mit UV offset oder mit einfach die 1,16V für alle Kerne festgelegt egal wie viel Auslastung die CPU bekommt? Wenn offset mit wie viel arbeitest du da? Das müsste ja in die Richtung 0,2V gehen.
 

Flomek

Commodore
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
4.246
Hätte jetzt aber gedacht da geht noch was. 1,1625V ist zwar ok, aber ist da schon echt Ende?

@stas_mueller welche Prime Version testest du? Mit AVX?
 

Mogli2000

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
65
Versuche mal FSB auf 102.20-103, wobei 103 bei mir instabil wird. 102.20 war optimal, dann nimm noch -0,066V - 0,082 V von der CPU. So sollte er einen höheren boost erreichen.
Ergänzung ()

-0,2V läuft bei mir nicht stabil, Prime 95 ca. 30 min bei max Last Test laufen lassen und ein paar Kerne schalten sich ab.
 

stas_mueller

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
840
Habe die Spannung auf 1,1625 runter genommen. Niedriger geht momentan nicht, da nicht Prime stable. LLC habe ich auf MODE 5 gestellt, wenn es jemanden interessiert.
Prime Version ist 28.5.
FSB kann ich in meinem Bios wohl nicht verstellen. Bzw. habe es nicht gefunden. Habe das MSI B450 Tomahawk Board.

Gruß

PS: Sobald ich die Spannung im Bios auf AUTO stelle, läuft die CPU unter Volllast auch nur mit 3,75 Ghz.
 

Flomek

Commodore
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
4.246
Wie wird der Prozessor gekühlt?
 

Sahit

Commodore
Dabei seit
März 2010
Beiträge
4.186
Also arbeitest du mit einer fixierten Voltzahl und nicht mit Offset sehe ich das richtig?
 

Rickmer

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
12.218
Ich hatte meinen auch mal austariert, es sind 4,0 GHz bei 1,2V möglich. Ich habe ihn dann wieder auf auto umgestellt. Dann taktet er in Spielen mit Mehrkern-Auslastung zwar nur auf 3,8 GHz, hat dafür aber im Idle alle Energiesparmechanismen aktiv.
 

Ruheliebhaber

Commander
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
2.890
Mal am Rande.

Wie sieht Dein neues System aus?
Deine Signatur ist noch nicht geändert und das alte System war auch nicht gerade langsam.
Gibt es gefühlt einen Unterschied zwischen dem alten und dem neuen System?

Könntest Du einmal den Verbrauch Deines System mit und ohne Undervolting messen?
 

stas_mueller

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
840
Mal am Rande.

Wie sieht Dein neues System aus?
Deine Signatur ist noch nicht geändert und das alte System war auch nicht gerade langsam.
Gibt es gefühlt einen Unterschied zwischen dem alten und dem neuen System?

Könntest Du einmal den Verbrauch Deines System mit und ohne Undervolting messen?

Bin von einem i7 Sandy @ 4,5 Ghz auf Ryzen umgeswitched.
Auch der Ram wurde getauscht. Bin nun bei DDR 3000 @ 3200 CL15.
Die Graka ist immer noch die alte GTX 980 AMP.
Teste gerade die Games durch.
GTA 5, Hitman 2016 ruckeln nicht mehr :-). Fühlen sich besser an.
Windows läuft genauso flott wie bisher natürlich.

Verbrauch messen? Keine Ahnung wie ich es anstellen soll??
 

Nixdorf

Commander
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
2.441
Richtig! Fix auf 1,1625 eingestellt. Mit weniger war es instabil.
Mit Blick auf das sonst übliche Verhalten von XFR2 ist das für Last auf allen Kernen okay, aber für Single Core sehr wenig. Wie sind denn die Takte und Scores bei CineBench 1T/nT?
Ergänzung ()

Verbrauch messen? Keine Ahnung wie ich es anstellen soll??
Zunächst mal von HWMonitor auf HWiNFO wechseln, das ist genauer. Ansonsten wird ja auch jetzt schon eine Package Power gemeldet, von etwa 79W. Das Gesamtsystem kann natürlich nur mit einem Messgerät an der Steckdose gemessen werden.
 
Top