Ryzen 3 2200G Fragestunde

Ampersand

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2017
Beiträge
106
#62
Also mein System läuft jetzt sehr stabil. Vorher gab es etwa jede Stunde nen Neustart oder freeze, gestern lief das System den ganzen Tag klaglos durch.
 
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
687
#63
Nebenbei:

Wenn Ihr mal jemanden wirklich enthusiastischen zum Thema Raven Ridge hören wollt:

Der Youtube Kanal TFI hat den 2400G als Komponente fuer guenstige CAD Workstations getestet.

https://youtu.be/UHWwcStt868

TFI oder besser Neil ist keine kleine Nummer sondern einer der größten englischsprachigen CAD Tutorial und Review Kanäle.
 

JeanClaude

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
45
#64
Hey Leute,

ich wollte mir die folgende geköpfte Ryzen 3 2200g von Caseking anschaffen und habe bezüglich des OC eine Frage.

https://www.caseking.de/amd-ryzen-3...sockel-am4-delidded-cpbu-164.html?sPartner=35

Und zwar würde ich gerne die CPU auf 3,85 - 3,9 GHz und die iGPU auf 1600 Mhz stabil zum laufen bringen. Zunächst einmal sind diese Werte realistisch ?

Außerdem würde ich diesbezüglich einen guten Kühler benötigen. Mein Budget würde dabei so bei 30 € liegen. Könntet Ihr mir einen guten empfehlen ?

Lg,

JeanClaude
 

M6500

Commodore
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
4.237
#65
Wenn er das macht macht er es auch ungeköpft, du kannst Glück haben und die Werte locker schaffen oder sogar mehr, er kann aber auch schon bei 3750/1300 dicht machen, das wirst du erst sehen wenn du ihn vor dir hast.
Wie hoch darf der Kühler denn sein?
 

promontory

Cadet 1st Year
Dabei seit
Feb. 2018
Beiträge
14
#66
Ich denke nicht das sich das köpfen der CPU lohnt. Auch wenn er nicht verlötet ist lässt er sich trotzdem gut kühlen. Habe mir für 30€ einen Ben Nevis Advanced gekauft, der kühlt die CPU unter Last auf ca. 60Grad. Es ist immer etwas Glücksspiel wie viel Spielraum zum overclocken möglich ist. Mein 2200g läuft mit 1.2V auf 3.8Ghz und mit 1.3V auf 4Ghz stabil. Die iGPU läuft mit 1650Mhz stabil.
 

JeanClaude

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
45
#67
@M6500 @promontory

Vielen Dank für Eure Antworten.

Der Kühler darf maximal 180mm betragen.

Beim Umschauen bin ich auf den Thermalright True Spirit 140 Power gestoßen.

Der würde doch meinem Vorhaben genügen oder ?

Lg,

JeanClaude
 

Ampersand

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2017
Beiträge
106
#68
Stimme @promontory zu, Köpfen macht wenig Sinn.
Btw: hast du bestimmte Einstellungen für den 1600 MHz overclock gewählt? Oder stumpf in Ryzen Master hochgezogen?
 
Zuletzt bearbeitet:

promontory

Cadet 1st Year
Dabei seit
Feb. 2018
Beiträge
14
#69
Ich habe es im Bios eingestellt, ansonsten müsste man bei jedem Systemstart den Ryzen Master manuell ausführen. Die Spannung musste ich von 1.1 auf 1.15 anheben.
 

Dr@gonXP

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2001
Beiträge
321
#71
@Ampersand

Wenn Du die Spannung festlegst auf 1,1 Volt bei 3.500 Mhz, taktet die CPU im Idle noch runter oder bleibt die Frequenz bei konstant 3.500 Mhz?

MfG
 

Ampersand

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2017
Beiträge
106
#72
Aktuell bin ich bei 3525 MHz und 1.1V, die CPU taktet dabei nicht mehr runter. Die Spannung wird weiter geregelt und überschreitet 1.1 V nicht mehr.
Der Stromverbrauch und die Temperaturen bleiben aber trotzdem im Rahmen.

Bei der Einstellung von 3500 MHz 1,1 V macht die CPU bei mir gerade gar nichts, bleibt einfach @Stock.
Sowohl im BIOS (4.51A) als auch bei Ryzen Master muss zuerst die Frequenz Erhöht werden damit irgend ein Stück Software merkt "Aha hier wird overclocking betrieben, ich muss Frequenz und Spannung anpassen!"

In Ryzen Master dafür die Frequenz einmal auf 3525 MHz heben, übernehmen und dann z.b. auf 3000 MHz runter und wieder übernehmen. Wie man das BIOS austrickst habe ich noch nicht rausgefunden daher steht bei mir jetzt einfach 3525 MHz @ 1.1000 V damit die Spannung nach oben begrenzt ist. Bei P-States ist es dasselbe, hier greift aktuell nur der P0 und auch nur dann wenn die Frequenz über Stock erhöht wird.
 
Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
1.289
#74
moin :)

welche treiber sollten man denn für den 2200G installieren? reicht der ryzen master, oder muss ich noch einen treiber für die onboard-grafik installieren?
 

Ampersand

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2017
Beiträge
106
#75
Zuerst die Chipsatz Treiber von AMD, dann die Grafiktreiber vom AMD für den 2x00G.
 
Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
1.289
#76

Ampersand

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2017
Beiträge
106
#77
Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
1.289
#78
ok, dann spar ich mir grad aus zeitnot den chipsatztreiber, da der rechner am lan-kabel hängt.

habe ja wenig ahnung in diesem bereich und dachte, "chipsatz-treiber" wäre schon das entsprechend neue bios. danke für die aufklärung und hilfe! :)

p.s.: und ryzen master macht man dann auch noch drauf?

pps: oh man, ich sollt mal ausschlafen... meinte natrüch, dass ich mir dann aus zeitnot das neueste bios grad spar ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

M6500

Commodore
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
4.237
#79
Es sollte schon das neuste BIOS drauf, welches hast du denn jetzt drauf?
Mit dem bei mir ausgelieferten lief der RAM mit max 2133 MHz und auch sonst lief es nicht so flüssig, jetzt läuft der 3000er bei mir sogar mit mehr und es gibt einige Funktionen im BIOS mehr.
Das Update vom Stick dauert 5 Minuten ;)
 
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
177
#80
Top