Ryzen 3 2200G Fragestunde

promontory

Cadet 1st Year
Dabei seit
Feb. 2018
Beiträge
14
#21
Habe mir auch ein ITX System (Raijintek Metis Plus) mit dem 2200g und dem Arsrock ab350 itx/ac Mainboard und 8GB Ram zusammengestellt.

Bin soweit zufrieden, die CPU läuft mit 1.3V und 3.8Ghz auf allen Kernen bei -50 Vcore offset stabil.
Der Gskill Ripjaw V Ram wurde direkt mit 3200Mhz via XMP Profil erkannt und läuft ebenso problemlos.
Die GPU läuft mit 1500Mhz anstatt 1100Mhz bei Standardspannung von 1.1V stabil, damit gewinnt man ca. 19% Performance.

Einziges Problem ist das Onboard Wlan des Mainboards. Völlig verbuggt, dass ganze System freezed regelmäßig mit aktiviertem Wlan. Ich hoffe das Problem wird durch Bios Update/bessere Treiber noch gelöst.
Ergänzung ()

Scheint die Stock Voltage unter Last zu sein. Im BIOS werden wenn man Auto einstellt 1,264 V angezeigt


EDIT:
Kann mir jemand sagen wo ich Shared Memory für die APU im BIOS einstelle laut Handbuch unter Advanced>North Bridge, da fehlt der Einstrag allerdings.
Den der GPU zugewiesene Speicher kannst du im BIOS einstellen. Unter AMD CBS>Northbride>NIOP>GFX, dort den Wert GFX auf forced setzen. Anschließend kannst du unter UMD die Speichergröße auf bspw. 2GB setzen.

Jedoch scheint es nicht möglich zu sein die GPU Frequenz direkt im BIOS einzustellen, hierzu musste ich auf AMD Ryzen Master zurückgreifen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ampersand

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2017
Beiträge
106
#22
RAM muss ich auch noch übertakten, dann sollte die zusätzliche Grafikleistung durch den APU Takt sich auch bemerkbar machen.

WLAN liegt definitiv am BIOS. Da heißt es abwarten.

EDIT: Danke für die Info mit dem Shared Memory
 
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
141
#23
So, bin gestern auch mal zum Zusammenbau gekommen. Mein Sys besteht aus ASrock AB350m Pro4, R3 2200G mit be quiet! Shadow Rock LP und TeamGroup T-Force Xtreem 8GB, DDR4-3866. Bei letzterem hatte ich etwas Bedenken, da es auf der QVL nicht auftaucht, läuft aber letztlich problemlos (derzeit mit 3333MHz per XMP-Profil). Amazon hatte da nen netten Preisfehler - hab das Kit für 102 EUR geschossen, da musste ich zuschlagen.

Insgesamt fühlt sich die Kombi sehr gut an, läuft bestens. Das wichtigste für mich war, dass HDMI 2.0 funzt - da an UHD-TV angeschlossen.

Für 300 EUR ein prima Upgrade, mit dem ich sicher die nächsten Jahre zufrieden sein werde.

Mich würde noch Undervolting interessieren, nicht wegen den paar Watt geringerem Verbrauch, eher wegen der Wärmeentwicklung. Hat da schon wer Erfahrungswerte, wie weit man reduzieren kann, um den stabilen Betrieb nicht zu gefährden? Macht es überhaupt Sinn, da Hand anzulegen? Idle-Verbrauch ist ja eigentlich schon recht niedrig.
 

Ampersand

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2017
Beiträge
106
#25
Beim übertakten ist vor allem die GPU interessant.
Mich interessiert ob 1600mhz wirklich so einfach zu erreichen sind:
https://wccftech.com/amd-ryzen-3-2200g-vega-8-overclocked-1600mhz-performance/
Den Artikel habe ich auch gefunden. Also über 1450 MHz wurde es bei mir bei 1.25 V SOC/APU wackelig. Ich war mir unsicher wie weit man die GFX Voltage drehen kann. Definitiv nicht dasselbe Ergebnis wie bei wccftech.
 
Zuletzt bearbeitet:

promontory

Cadet 1st Year
Dabei seit
Feb. 2018
Beiträge
14
#26
Das ist merkwürdig, bei mir läuft die GPU mit Soc Voltage/GFX Voltage von 1.1 bei 1500Mhz stabil im Heaven und 3dMark Benchmark, sowie in Fortnite und Counterstrike GO. Bin überrascht das man den Takt einfach so hochschrauben kann ohne das die Temperaturen großartig ansteigen.
 

Sheidogis

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
443
#27
habt ihr beim GPU OC die CPU @ stock?
Wenn ich das richtig verstehe soll GFX bei 1.1V bleiben,
aber dafür NB/SoC auf 1.2V.
1500 ist schon ein guter Sprung.
 

promontory

Cadet 1st Year
Dabei seit
Feb. 2018
Beiträge
14
#28
Mich würde noch Undervolting interessieren, nicht wegen den paar Watt geringerem Verbrauch, eher wegen der Wärmeentwicklung. Hat da schon wer Erfahrungswerte, wie weit man reduzieren kann, um den stabilen Betrieb nicht zu gefährden? Macht es überhaupt Sinn, da Hand anzulegen? Idle-Verbrauch ist ja eigentlich schon recht niedrig.
-50mV offset auf allen powerstates scheint zu funktionieren. Den letzten Powerstate (für die maximale Taktfrequenz) kann man von 1.4V auf 1.3V (1.25V mit 50mV offset) bei 3.8Ghz reduzieren. Somit lässt sich das System selbst mit dem Stockkühler relativ leise betreiben.
 
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
141
#30
Ohne Spannungserhöhung hatte ich bei 1300MHz schon nen Absturz. Hab ich wohl ne Niete gezogen.
 
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
4.245
#31
Ok, nicht schön, oder das Bios ist noch nicht ausgereift.
Der Unterschied bei mir vom F1 zum F22b hat ziemlich viel gebracht in mehreren Dingen.
Ergänzung ()

Ich habe auch mal geschaut, mit 1GB zugewiesen ist der Unterschied im Firestrike von 1100 auf 1300MHz fast Messtoleranz, dagegen den RAM von 3000 CL15 auf 3200 CL15 bringt allein fast 200 Punkte.
 

Ampersand

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2017
Beiträge
106
#32
Ich habe auch das Gefühl, dass Ram Geschwindigkeit, Latenz und zugewiesener Speicher am Ende in Spielen der Bottleneck sind.
 

promontory

Cadet 1st Year
Dabei seit
Feb. 2018
Beiträge
14
#33
Der zugewiesene Speicher macht bei mir keinen Unterschied. Ich habe der GPU nun 64mb zugewiesen anstatt 2gb vorher. Spiele laufen noch genau so gut. Es scheint so als könne Windows den Arbeitsspeicher gut zuweisen, so dass man der GPU keinen extra Speicher abzwacken muss.
 

Ampersand

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2017
Beiträge
106
#35
Im Video im zweiten Post wird davon geredet, dass 3DMark unter umständen kaputt geht und neuinstalliert werden muss. Bei mir war es jetzt soweit. Firestrike ist in einer Tour abgestürzt, nach dem neuinstallieren läuft wieder alles sauber.
 

anexX

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
1.643
#36
Ich hab mir auch mal den kleinen 2200G gegönnt - dieser ist schon da aber ich warte noch aufs MSI B350 Gaming Plus und den Artic Freezer 33 Esports One da der Standardkühler ja Dank Zahnpasta-Einsatz nicht so der Brüller fürs OC zu sein scheint - wenn alles da ist poste ich mal was sich aus dem Kleinen so rausquetschen lässt und werde mal mitteilen wie er sich mit der Vega Grafik so bei ARPGs schlägt (Diablo II, III, Path of Exile, Grim Dawn).
 

Ampersand

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2017
Beiträge
106
#37
wie er sich mit der Vega Grafik so bei ARPGs schlägt (Diablo II, III, Path of Exile, Grim Dawn).
D2,D3 und POE sollen damit sehr gut laufen.

Ich habe die letzten Tage noch etwas festgestellt: Der 2200G ist deswegen so schnell und so heiß weil er sehr agressiv mit der Voltageregulation ist.
Ich betreibe die CPU jetzt in einem passiv gekühltem Gehäuse in einem Schrank (also wirklich schlechte bedingungen für Konvektion) und dachte zunächst, dass ich Probleme mit der Kühlung hatte. Im Heaven Dauerlauf @Stock ist mir die CPU bis auf 95 °C (Also thermal throttling) hochgegangen. Das habe ich nicht verstanden bis ich eine LogDatei mit HWInfo angelegt habe und gesehen habe das die CPU sich selbst agressiv Takt und Voltage hochschraubt bis sie ins Temperaturlimit läuft.

Setze ich die Voltage fest auf 1.1V so ist das Problem weg und die CPU ist auch nach ner Stunde bei muckeligen 75 °C. Ich verstehe nicht so richtig ob das jetzt das Problem von AMDs XFR ist ist oder das ASRock Beta BIOS schuld ist, fakt ist das hier irgendwas mit der Steuerung schiefläuft und die CPU zu deutlich mehr fähig ist als unter Stock-Full-Auto möglich scheint.
 

anexX

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
1.643
#38
Wenn du Takt und Spannung manuell einstellst sollte sich XFR normalerweise von selbst disablen - allerdings gibts dann noch Bios Features wie "CPU Boost" und solche Scherze die man ebenfalls disablen sollte da sie meist viel zu viel Spannung anlegen.

Ja ich werde mir mal anschauen wie MSI das auf dem B350 Gaming Plus gelöst hat - ich bin eh kein grosser Fan von automatischer Spannungsverwaltung auf AM4 Boards - Vcore, Ram und SoC stelle ich grundsätzlich per Hand ein, so kann ich die Spannungen Failsafe einstellen und weiss bei einem etwaigen Problem schonmal vorab woran es nicht liegen kann was dann die Fehlersuche enorm erleichtert.
 

Spacefly

Cadet 4th Year
Dabei seit
März 2017
Beiträge
67
#40
@M6500

Ich habe gesehen du hast auch die Kombi mit dem Gigabyte AB350M-DS3H und dem 2200G incl. Boxed Cooler.
Hast du auch solche extremen Sprünge bei der CPU Temp?

Ich habe den Rechner ja für meine Frau zusammengebaut mit der zu 80 % Office erledigt wird. Und bei ihr ist das so das selbst wenn sie nur eine Seite im Browser neu lädt oder eine PDF öffnet die CPU Temp gleich extrem ausschlägt. Teilweise von 25 Grad im Idle auf bis zu 50 Grad und mehr, dann aber auch schnell wieder fällt auf Idle Werte, sofern nichts weiter macht oder öffnet.
Das hat bei usn die Folge das mit jedem Laden einer Seite oder PDF der Boxed-Cooler aufheult und langsam wieder runter regelt.

Das ist Mega nervig, denn wenn man arbeitet kommt das dann halt öfter vor innerhalb von 1 Minute.
Da ich im Büro gegenüber sitze hört sich das für mich dann gefühlt so an: Mausklick > heul, wird leiser, klick > heul,

Ich habe schon die Kühler-Kurve verändert. Sogar schon PWM abgeschaltet und versucht über Spannung zu steuern, keine Chance.
Sitzt des Kühlers habe ich schon 2x kontrolliert, der sitzt, Die Wärme wird ja auch abgebaut und die CPU ist schnell wieder auf Werte von 25-27 Grad im Idle.

Für mich sieht das wirklich so aus als könnte der RR die wärme nicht kurzfristig abgeben, sondern braucht dafür immer 1-2 Sekunden.
Mein 1500x läuft ebenfalls mit dem Wraith Spire und da habe ich das Problem überhaupt nicht. Und der wird viel mehr gefordert als der 2200G. Aber der Lüfter läuft viel konstanter und sauberer, auch die Temperaturen sind viel "weicher" im wechsel.

Ich werde wohl einen BenNevis drauf setzten jetzt, was eigentlich schade ist. Denn mein Wraith Spire ist mega leise und nochmal eben gut 27 € incl. Versand waren eigentlich nicht eingeplant.

Hat jemand das auch beobachtet oder noch einen Tipp?
 
Top