Ryzen 3 (Raven 2000G) inkompatibel zu Windows 7, älterer Ryzen 3 (Picasso 3000G) auch betroffen?

chris-22

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
437
Hallo,

möchte auf ein AMD Ryzen 3 upgraden, muss aber Windows 7 beibehalten. Hier scheint es Kompatibilitätsprobleme zu geben, allerdings sind die Berichte nicht ganz eindeutig.

Einerseits soll Windows 7 generell inkompatibel zum Ryzen 3 sein, andererseits nur zum Ryzen 3 der Serie 2000 Raven. Was ist mit den etwas älteren Ryzen 3 der Serie 3000 Piccaso?

Konkret favorisiere ich den AMD Ryzen 3 3200G auf einem Asrock B450M. Lässt sich Windows 7 darauf installieren und läuft es sauber?

MfG
Chris
 
Das geht schlicht und einfach offiziell nicht. Diese CPUs werden nicht supported, der Chipsatz ebenfalls nicht.
Es ist nur auf Umwegen und ohne Garantie dass es überhaupt vernünftig läuft möglich.
Win7 sollte auch nicht mehr eingesetzt werden.
Installiere Win10 und falls notwendig das Win7 in einer virtuellen Maschine unter Win10 (z.B. VMware oder Virtual Box).

Lesestoff:
https://www.google.com/search?client=firefox-b-e&q=ryzen+3+3200g+windows+7
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Sir_Sascha, M4ttX, wüstenigel und eine weitere Person
Kurzfassung: Für ein Retro-Betriebssystem brauchst du Retro-Hardware, wenn du nicht Ewigkeiten rumfrickeln willst.
Aber zum Glück gibt es Virtualisierung. Ist gerade sinnvoll, wenn man ein sehr altes Betriebssystem aus irgendwelchen Gründen noch länger behalten muss.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: adAstra
Ja es ist empfehlenswert, für Retro-Spiele einen älteren klassischen Computer zu bauen, zum Beispiel für die Windows XP und Windows 7 Ära einen AMD Phenom II (mit dazu passender, zeitgenössischer Grafikkarte, und Soundkarte.)
Hardware aus dieser Ära wird niemals so schick aussehen und man wird sehr wahrscheinlich auf Gebrauchtteile angewiesen sein, das macht das Zusammenbauen eines Computers deutlicher lästiger und aufwendiger.

Man kriegt einfach alles aus der älteren Ära nicht mehr zu laufen, ausser es ist explizit auf gog oder Steam, auf diesen beiden Plattformen dafür werden alte Titel manchmal so modifiziert wie Descent II und andere Games, dass sie nach wie vor auch auf einem Windows10 Ryzen laufen.

Ich habe Windows 7 heuer beim neuen Computer durch Windows 10 upgegraded, und durch Linux Mint, und ich kann bestätigen dass Linux Mint KEINE Ryzen-Treiber jedwelcher Art hat (darum liess sich die im Ryzen 5 2400G verbaute Vega11 APU nicht mit einem Treiber versorgen, das selbe gilt auch für die Vega8 APU die im Ryzen 3 2400G verbaut ist. Du wirst mit Steam Proton mit einer Ryzen APU darum auf Linux nicht gamen können, es wird einfach nichts starten egal was Du installierst bzw. auf Linux im Steam runterlädtst und versuchst via Proton zu launchen, und genau das Gleiche wird mit einer Ryzen-APU mit Windows7 passieren, da sämtliche Ryzen-Treiber ausschliesslich Windows10 only sind.)
Ob sich das inzwischen bei Linux geändert hat, und zumindest für Radeon Grafikkarten Treiber verfügbar sind, kann ich zurzeit nicht sagen.

Auf jeden Fall Retro-Hardware bauen für Windows7, vielleicht Athlon oder Phenom 2 mit GeForce 1080 aus der älteren Ära (da ich früher immer GeForce hatte weiss ich nicht was es damals für zeitgenössische Radeon Karten gab und wie die hiessen), alles andere als klassische Hardware wird nicht laufen.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: AndyMutz
Zitat von Mystic Light:
ich kann bestätigen dass Linux Mint KEINE Ryzen-Treiber jedwelcher Art hat (darum liess sich die im Ryzen 5 2400G verbaute Vega11 APU nicht mit einem Treiber versorgen, das selbe gilt auch für die Vega8 APU die im Ryzen 3 2400G verbaut ist.
Welche Mint-Version ist das? Ging mir zuerst mit dem Wohnzimmer-PC auch so, seit Mint 19.3 gibt es keine Probleme mehr, out of the box. Davor hatte es geholfen, eine neuere Kernel-Line in der Aktualisierungsverwaltung auszuwählen.
(2200G)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: adAstra und schiz0
Zitat von Mystic Light:
Du wirst mit Steam Proton mit einer Ryzen APU darum auf Linux nicht gamen können,
Du solltest dich mal auf den neuesten Stand bringen.

Das ist nur ein Video von vielen, ich spamme jetzt hier aber keine lange Liste.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: konkretor, adAstra, SVΞN und eine weitere Person
Hallo,
wäre das die modernste AMD Hardware, die mit Windows 7 uneingeschränkt kompatibel wäre?

Sockel AM3/AM3+
Athlon II / Phenom II / FX
900-Serie Chipsatz


Ist da nicht diese Intel Hardware 3~4 Jahre moderner?
Sockel 1155
Core 6000 Skylake
Chipsatz Serie 100

MfG
Chris
 
Spielen per Ryzen-APU via Proton unter Linux geht ganz ausgezeichnet, dazu hat ja @schiz0 bereits entsprechendes Material verlinkt.

Auf Windows 7 zu setzen ist grundsätzlich nicht mehr empfehlenswert, muss aber jeder für sich selbst entscheiden. Die Leute laufen ja auch 2,5 Tonnen schwere Elektro-SUVs, jedem das seine.

Ryzen und Windows 7 sind aber kein großes Problem, dazu hatten wir ja auch schon einmal was.

https://www.computerbase.de/2017-03/ryzen-installation-windows-7-am4-anleitung/
 
Du kannst alles VOR Ryzen 2xxx einsetzen und alles vor Core i-7xxx, das läuft.
Danache geht es entweder gar nicht oder mit Gefrickle oder mit Einschränkungen (incl. Gefrickle).

@SV3N
Ist zwar offtopic, aber das Fahren so eines SUVs macht auch Laune. :)
 
Zitat von chris-22:
wäre das die modernste AMD Hardware, die mit Windows 7 uneingeschränkt kompatibel wäre?
jop

Zitat von chris-22:
Ist da nicht diese Intel Hardware 3~4 Jahre moderner?
jop und auch win7 Kompatibel.
zumindest, wenn du bei Sockel eher 1150 nimmst und und halt ne Haswell CPU nimmst.
Und der Sockel 1155 wäre wiederum älter als der Sockel 1150 und 1151v1
Die Skylake CPU nutzt übrigens den Sockel 1151v1
 
Zitat von chris-22:
wäre das die modernste AMD Hardware, die mit Windows 7 uneingeschränkt kompatibel wäre?
Nein nicht ganz.
Wenn es um APUs geht, wie eben Raven Ridge und Picasso es sind, gibt´s bei AMD FM2+ mit A-Series Prozessoren aber auch erste AM4 generation mit A-Serie "Bristol Ridge"
Phenom und FX-Prozessoren haben keine integrierte Grafik, es gab aber einige AM3-Boards mit On-Board-Grafik.

So lange du nicht genau schreibst, für was das System gebraucht wird, kann man keine klaren Empfehlungen geben. Einzige uns bekannte Variable: Es Soll Windows 7 laufen. (Dass das nicht mehr empfehlenswert ist, wurde ja bereits erwähnt, es sei denn, das System ist nich am Internet angebunden, dann kann man es ruhig verwenden).
 
Hallo,
ich muss nochmal nachfragen, ob ich das so richtig verstanden habe.

Windows 7 ohne USB3.0 Treiber
Vom UEFI werden Maus und Tastatur am USB3.0 zwar erkannt (vermutlich Legacy/Emulation Mode), aber Win7 kann nach der Neuinstallation die USB3.0 Ports nicht ansteuern, Maus und Tastatur wären tot ...
Wenn ein Board aber noch zusätzlich USB2.0 Ports hat (im Chipsatz, nicht Zusatzcontroller), dürfte Win7 die noch ansteuern können? Und einmal gestartet, könnte ich die USB3.0 Treiber nachinstallieren, oder?

Windows 7 Update deaktiviert
MS verhindert bei AMD Ryzen und Intel 7000 ff. das Windows Update ...
Kann ich die Updates nicht selber aufspielen (z.B. Winfuture Update Pack)?


MfG
Chris
 
Zitat von chris-22:
Hallo,
ich muss nochmal nachfragen, ob ich das so richtig verstanden habe.

Windows 7 ohne USB3.0 Treiber
Vom UEFI werden Maus und Tastatur am USB3.0 zwar erkannt (vermutlich Legacy/Emulation Mode), aber Win7 kann nach der Neuinstallation die USB3.0 Ports nicht ansteuern, Maus und Tastatur wären tot ...
Wenn ein Board aber noch zusätzlich USB2.0 Ports hat (im Chipsatz, nicht Zusatzcontroller), dürfte Win7 die noch ansteuern können? Und einmal gestartet, könnte ich die USB3.0 Treiber nachinstallieren, oder?

Jein. In den meisten Fällen werden auch die USB2.0-Ports intern via USB3.0 angesteuert, und Win7 hat eben keinen nativen USB3.0-Support, weshalb auch USB2.0-Geräte am "USB2.0-Port" nicht erkannt werden.
Was hilft, ist ein PS2-Port. Wenn das Board solch einen Port hat und Du eine entsprechende Tastatur/Maus (und mit der Tastatur ggf. auch ohne Maus umgehen kannst, um durch div. Menüs zu navigieren...), dann kannst Du evtl. die passenden Treiber nachträglich einbinden.
Alternativlösungen sind eben das Einbinden der Treiber während der Installation mit entsprechend vorbereiteten Bootmedien, aber das wurde ja schon mehrfach als "Gefrickel" o.ä. betitelt und ist nicht für Jedermann machbar... ;)
 
Zitat von chris-22:
Wenn ein Board aber noch zusätzlich USB2.0 Ports hat (im Chipsatz, nicht Zusatzcontroller), dürfte Win7 die noch ansteuern können?
win7 kannst du Problemlos bei Intel auf Board bis einschließlich Sockel 1150 und bei AMD bis einschließlich FM2+ und AM3+ installieren, danach (Intel Sockel 1151 und AMD AM4) muss man basteln, wenn man win7 auf neuere Systeme haben will
 
Ich habe Win7 auf meinem Zweit-PC als drittes OS installiert, da es bei der alten Sockel 1155-Hardware um einiges flotter als Win10 ist. Aber vielleicht versuche ich Win7 auch noch auf meinem Ryzen 2600 Haupt-PC zu installieren (PS/2 Anschluß ist vorhanden), dann kann ich beide Betriebssysteme in Sachen Performance vergleichen.
 
Ich war wohl noch nicht wach ✌️
 
Zurück
Top