Ryzen 3700x / MSI B550 A-Pro / 32GB RIPJAWS 3200 CL16

Dabei seit
Aug. 2020
Beiträge
6
Hallo zusammen,

sind oben genannte Komponenten (Details siehe Warenkorb) schlüssig und kompatibel?
Ich möchte einfach alles zusammenbauen und loslegen können, ohne über mögliche Stolpersteine zu fallen (keine Sorge - restliche Komponenten sind natürlich vorhanden).

Warenkorb Mindfactory

Entschuldigung, dass das nur so kurz und knapp ist aber ich möchte niemanden lange aufhalten und einfach verhindern, dass ich Mist baue (:

Danke und viele Grüße!
 
funktionieren wird das. was soll der kram können? wie sieht die vorhandene hardware aus?
 
Zitat von Deathangel008:
funktionieren wird das. was soll der kram können? wie sieht die vorhandene hardware aus?


Was soll er können?
Im besten Fall direkt ohne Abstürze laufen und das auch noch, ohne dass ich BIOS Updates oder so machen müsste.

Was ich damit anfange?
Meistens und größtensteils spielen und ab und zu die privaten Bilder bearbeiten (Luminar). Minimal Office.

Was habe ich und behalte ich?
Vega 64 Powercolor Liquid
Corair 750 Watt RM Modular 80+ Golf
2 SSDs und 1 HDD
3440x1440 100Hz Monitor

Die Graka wäre meine nächste Baustelle.
 
@PippinDerKurze:
wie gesagt: funktionieren wird das.

soll übertaktet werden bzw die option dazu bestehen? wenn ja anderen RAM nehmen, Crucial Ballistix.

welches gehäuse? passt der Brocken 3 da rein? ich persönlich würde nen Mugen 5 Rev.B vorziehen, nicht so sperrig. NT ist das alte RM von 2013 oder das aktuelle von 2019? ersteres sollte man mittelfristig auch mal ersetzen, weitere 7 jahre würde ich damit nicht planen.

man könnte statt des B550-A Pro auch das B550 Gaming Plus mit 55€ cashback in form eines Steam-guthabens zu nehmen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Baal Netbeck und PippinDerKurze
Danke für dein Feedback!
  • Nein - ich werde wohl eher nicht übertakten

  • Der Brocken müsste dicke in mein Gehäuste passen. Habe aktuell einen Noctua NH-D15 drin und dieser ist laut Specs sogar einen Tick größer. Wenn ich noch das Umrüstkit vom Hersteller bekomme, behalte ich den NH-D15

  • Das Netzteil ist die 2019er Version

  • Die Idee mit dem Cashback ist gut und die lasse ich mir mal durch den Kopf gehen. Wobei ich lieber mit dem tatsächlichen Cash Flow kalkuliere als mit irgendwelchem Guthaben. Aber das bin nur ich

Wenn die Komponenten aber so schon harmonieren, dann bin ich da zufrieden. Ich stelle keinen großen Schnick-Schnack mit meinem System an. Wenn es läuft, dann lasse ich es laufen.
Nur bei der GraKa habe ich tatsächlich viel UV und minimales OC betrieben. Aber das bringt eine Vega halt so mit sich.
 
@PippinDerKurze:
ohne OC tut es der RipJaws V 3200 CL16.

den NH-D15 zu ersetzen wäre blödsinn, das mountingkit für AM4 kriegst du gegen vorlage des kaufbelegs von kühler und CPU und/oder MB kostenlos oder alternativ, falls du nicht warten willst, auch fürn paar € im einzehlandel (klick), auch deutlich günstiger als ein neuer kühler.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: PippinDerKurze
Zitat von PippinDerKurze:
Im besten Fall direkt ohne Abstürze laufen und das auch noch, ohne dass ich BIOS Updates oder so machen müsste.
Pech kann man immer haben, aber erstmal sieht es passend aus.

Der Ripjaws Ram ist in Ordnung, aber besser wäre Crucial Ram, bei dem man sicher sein kann, Micron E-die zu bekommen.

Ein B550 Board wird schon ein passendes Bios haben, allerdings müsstest du im Bios das XMP Profil laden, sonst läuft der Ram nur mit 2133 oder 2400MHz was eine ziemliche Verschwendung wäre.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: PippinDerKurze
Warum sollte man den Noctua ersetzen? Einfach das gratis Montagekit für die neue CPU holen und mitnehmen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: PippinDerKurze
Zitat von PippinDerKurze:
Da kenne ich mich nicht aus. Was bewirkt Micron E-die im Alltag (ohne OC)?
Ohne OC ist die Art der Chips ziemlich egal.....Aber ihr Potential ist anders und manche harmonieren besser mit Hardware XY, was das OC einfacher macht.

Guter Samsung B-die erlaubt z.B. kürzere refresh cycle als die anderen Chips....Micron E-Die lässt sich einfacher hochtakten und bekommt nicht so schnell Temperaturprobleme wie Samsung.
Hynix ist in der Regel einfach schlecht. ;)

Aber wenn du nur das XMP Profil laden möchest, sind die Unterschiede minimal bis nicht vorhanden.
Wobei mancher Ram so schlecht sein kann, dass nichtmal XMP stabil läuft....das war vor allem mit dem Aegis Ram 3200 Cl16 und Ryzen Zen/Zen+ ein Problem....Mit Zen2 solltest du solche Probleme nicht haben.

Also wenn dir die Ripjaws gefallen, dann nimm sie. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: PippinDerKurze
Zurück
Top