Ryzen/AM4 Ram Erfahrungsbericht mit Agesa 1.0.0.6

raekaos

Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
2.137
Du musst den ProcODT Wiederstandswert für deinen Speicher finden, das ist der Schlüssel zur Stabilität.
 

Ned Flanders

Admiral
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
9.370
Unterscheiden sich die Trident Z 3200 Mhz Cl 14 gegenüber den Flare X 3200 Mhz Cl 14 denn nun in keinster Weise (auch die untergeordnete Timings) ?
Sind beide identisch ?

Ich kann meine Flare X heute abend mal auslesen und posten. Ich würde an deiner Stelle mal 1.4V auf die RAMs geben...

Hier das FlareX XMP Profil

xmp.png
 
Zuletzt bearbeitet:

Hias_L

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2018
Beiträge
822
@Baal Netbeck ich bin gerade zufällig auf den Post gestoßen. Vielen Dank für die Mühe Deine Erfahrungen detailliert wieder zu geben. Ich probiere auch gerade 2x16 GB Trident Z bei 3200 CL14 stabil zu bekommen. Da werde ich hier noch einige Male vorbeisurfen! :daumen: Sehr interessant.
 

cvzone

Admiral
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
8.745
@Hias_L Da sein Beitrag inzwischen fast 2 jahre als ist und sich technisch hier einiges getan hat, sind seine Erfahrungen vermutlich nicht mehr ganz aktuell. Bitte beim Antworten auf das Alter des Beitrags achten, es wird dazu auch ein entsprechender Hinweis vom Forum angezeigt.
 

Tanzmusikus

Captain
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
3.546

Baal Netbeck

Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
8.178
Ich probiere auch gerade 2x16 GB Trident Z bei 3200 CL14 stabil zu bekommen.
Wie schon von cyvone erwähnt wurde, sind diese Erfahrungen 2 Jahre alt.....da gab es inzwischen einige Bios updates....hast du überhaupt ein Crosshair VI Hero?
Und vermutlich auch keine Generation 1 Ryzen CPU...hoffe ich. ;)

Inzwischen macht mein Mainboard vieles Automatisch, was ich hier noch manuell einstellen musste.

Ich weiß inzwischen, dass das Crosshair VI T-topology hat und daher besser mit vier Riegeln als mit zweien harmoniert.....mit 2x16 komme ich maximal auf 3266MHz und mit 4x8 immerhin auf 3466MHz.
Mit einem X450, X470 oder X570 Board(ausnahme Asrock) solltest du Daisy chain Mainbaords haben, die mit deinen 2x16 besser harmonieren als das Crosshair VI.

BankGroupSwat wurde durch BankGroupSwatAlt ersetzt....das ist im Grunde eine Automatik, die es bei single rank pro channel ausmacht und bei dual oder mehr ranks pro channel aktiviert...da braucht man sich keine Gedanken mehr drum machen.

GearDownMode senkt je nach Frequez unterschiedlich stark die Leistung....nicht dramatisch aber messbar.
Dafür bringt er aber so viel mehr Stabilität, dass sich deutlich höhere Frequenzen erreichen lassen.
Du kannst versuchen ihn bei 3200MHz zu deaktivieren....wenn das stabil ist, ist das gut....er sollte aber an sein, wenn du dafür mehr Frequenz erreichen kannst.....besser mehr Frequenz als den GDM ausmachen.

ProcODT auf 60 mit den passendne RTT Werten hat bei mir immer noch gut funktioniert, ich habe jedoch inzwischen auch alternative RTT konfigurationen gefunden, die passen.

Der
ist da eine gute Hilfe.....hat bei mir nicht unbedingt perfekt gepasst, aber jede Hardware Kombi ist etwas anders und braucht etwas anderes Feintuning....der calculator bietet eine super Grundlage und sofern man nicht das letzte bisschen optimieren möchte schon tolle Ergebnisse, wenn man sich nur an den "fast" Timings orientiert.

Die Cad Bus Strength Werte sind eine wichtige anlaufstelle, wenn du mehrere Ranks pro Channel hast(z.B. mit deinen 2x16GB dual ranked modulen), wenn es um Kaltstartprobleme oder Probeleme mit überhitzen des Rams geht.

Hier gilt es herumzuprobieren....bei mir reagieren die einzelnen Werte teils gegenteilig zu den Empfehlungen aus der community OC Anleitung..
 
Zuletzt bearbeitet:

Hias_L

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2018
Beiträge
822
Da sein Beitrag inzwischen fast 2 jahre als ist
Klar, trotzdem gibt es für mich interessante Punkte, wie z.B. die Stabilität über ProcODT. Baal erklärt ja vieles äußerst ausführlich, so dass man als Anfänger viel davon hat.

könnte sehr hilfreich für Dein RAM-OC sein.
Danke ja, den habe ich schon verwendet. Leider "frisst" mein RAM/Board nicht mal die Max. vorgaben.
Ich weiß inzwischen, dass das Crosshair VI T-topology hat und daher besser mit vier Riegeln als mit zweien harmoniert.....mit 2x16 komme ich maximal auf 3266MHz und mit 4x8 immerhin auf 3466MHz.
Mit einem X450, X470 oder X570 Board(ausnahme Asrock) solltest du Daisy chain Mainbaords haben, die mit deinen 2x16 besser harmonieren als das Crosshair VI.

BankGroupSwat wurde durch BankGroupSwatAlt ersetzt....das ist im Grunde eine Automatik, die es bei single rank pro channel ausmacht und bei dual oder mehr ranks pro channel aktiviert...da braucht man sich keine Gedanken mehr drum machen.

GearDownMode senkt je nach Frequez unterschiedlich stark die Leistung....nicht dramatisch aber messbar.
Dafür bringt er aber so viel mehr Stabilität, dass sich deutlich höhere Frequenzen erreichen lassen.
Du kannst versuchen ihn bei 3200MHz zu deaktivieren....wenn das stabil ist, ist das gut....er sollte aber an sein, wenn du dafür mehr Frequenz erreichen kannst.....besser mehr Frequenz als den GDM ausmachen.

ProcODT auf 60 mit den passendne RTT Werten hat bei mir immer noch gut funktioniert, ich habe jedoch inzwischen auch alternative RTT konfigurationen gefunden, die passen.

Vielen Dank @Baal Netbeck. Das speichere ich mir auch so ab.
Habe das MSI Gaming pro Carbon X470 und einen Ryzen 2700X

Inzwischen denke ich aber leider, dass entweder der RAM nicht mitmacht oder die CPU limitiert.
Bei 3200 hat keine der Einstellungen des Ryzen DRAM Calculators gepasst. Es gab direkt bei 30% bei Memtest Fehler.

Ärgerlich, wenn man den RAM zum "rumspielen" kauft und der überhaupt nicht mitspielen mag... :( :)
 

Tanzmusikus

Captain
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
3.546
Zuletzt bearbeitet:

Baal Netbeck

Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
8.178

Tanzmusikus

Captain
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
3.546
@Baal Netbeck
Es gibt eine spezielle Liste.

Glauben ist zwar gut & manchmal sogar sehr gut, aber in diesem Fall wäre doch eine Liste zum anschauen besonders sehr gut, oder? ;)

Grüße, TM
 

Hias_L

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2018
Beiträge
822
Finde ich auch interessant. Habe für einen Freund nach TTopology gesucht X570. Und nur die ASRock Phantom x und Taichi gefunden. Bin auch interessiert :)
 

Tanzmusikus

Captain
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
3.546
Hier und oben im Beitrag ist die Liste.

Mit T-Topology ausgestattet stand heute sind u.a.:
  • ASRock X570 Phantom Gaming 4
  • ASRock X570 Phantom Gaming 4 Wifi
  • ASRock X570 Pro 4
  • ASRock X570 Taichi
  • ASRock X570M Pro 4

  • ASRock X470 Taichi
  • ASUS Strix X470-F Gaming
  • ASUS TuF X470-Plus Gaming
  • Gigabyte X470 Aorus Gaming 5 Wifi
  • Gigabyte X470 Aorus Gaming 7 Wifi
  • Gigabyte X470 Aorus Gaming 7 Wifi Rev1.1
  • Gigabyte X470 Aorus Ultra Gaming

  • ASRock X370 Taichi
  • ASUS (X370) RoG Crosshair VI Extreme
  • ASUS Prime X370-Pro
  • ASUS (X370) RoG Crosshair VI Hero
  • ASUS RoG Strix X370-F Gaming
  • Gigabyte X370 ... usw.
Welche AM4 Boards die neuen Ryzen 3000 (Zen2) Prozessoren unterstützen (VRM, Flashback usw.) steht hier aufgelistet:
https://docs.google.com/spreadsheet...zTJFqqVxdCR9daIVNyMatydkpFA/htmlview?sle=true
 
Zuletzt bearbeitet:

DerHomp

Cadet 1st Year
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
15
Meiner Erfahrung nach ist T-Topology nicht nötig mit X570.

Nachdem ich mit meinem Asus C6H massive Probleme mit dem 3900x hatte, hab ich mir das Gigabyte Aorus Master geholt.
Obwohl es kein T-Topology hat konnte ich damit ohne großes Tuning meine 4x8GB B-Die Module auf 3800 MHz und CL15 bringen. Bei CL14 war ohne Tuning 3533 MHz möglich. In beiden Fällen bei recht guten Subtimings.

Mit dem 1700x und 2700x auf dem C6H waren maximal 3266 CL14 möglich. Und das nur nach Wochenlangen testen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Hias_L

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2018
Beiträge
822
@Tanzmusikus
Vielen Dank für die Übersicht und die Liste. Ich kann das direkt für einen Freund gebrauchen! :daumen:
 
Top