Ryzen System friert ein

Igoo

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
968
#1
Hi, hab seit einigen Wochen das Problem das alle 1-2 Tage der PC einfriert und nach kurzer Zeit neustartet. Im Eventlog ist nur eine Fehlermeldung zu finden das der PC neugestartet werden musste (ID:41).

Grafikkartentreiber etc. wurden bereits verschiedene andere getestet. Bei mir in der Wohnung ist es relativ warm daher sind die Temperaturen etwas hoch. Memtest hab ich 16h laufen lassen und das hat keinen Fehler gefunden.

PC:
Ryzen 270xx
MXI x470 Gaming Pro Carbon
Gamerock 1080
16GB G.SKill RGB 14-14-14-32
NT: bQ Straight Power E11 650W
Verbaut sind eine 950 evo und diverse andere SSDs und Festplatten die aber laut Crystal Disk Info unauffällig sind.

Habt ihr eine Idee was ich noch testen kann?
 

Anhänge

Igoo

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
968
#8
VSOC ist auf Auto, Bios ist aktuell

Laut HWMonitor liegen bei Last satte 1,5Volt an, ich denk mal das ist ein wenig zu viel des guten.
Halt der Autoboost von AMD, soweit ich weiß ist das kein Problem da es nur kurzzeitig ist. Bisher hab ich es auch noch nicht in einem Benchmark reproduzieren können :/
--------
€: Hab jetzt die Vram Spannung mal testweise auf 1.4V gesetzt. VSOC ist auf Auto bei 1.168V. Commandrate teste ich nach dem nächsten Absturz
 
Zuletzt bearbeitet:

Flynn82

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2017
Beiträge
354
#9
Das MSI (habs ja auch) gibt prinzipiell sehr viel VSOC drauf, wobei mein PC auch mit der Standard Einstellung von 1.168v stabil war. Mittlerweile hab ich die auf 1.025v (1.04 in Windows) runtergestellt und fahre stabil mit straffen CL14 Timings bei 1.35v (Ryzen FAST aus dem Ryzen Calculator). Soweit ich mich eingelesen habe sollte die VSOC generell zwischen 0.95v und 1.05v liegen, mehr nicht notwendig.
Temperaturen sehen soweit ich das erkenne ok aus. 45°C Ram hab ich auch, CPU 64° bei gaming max (allerdings mit Noctua <1000 rpm).
Das mit den Spannungen ist normal wie du sagst, das ist einfach das Ryzen XFR(2) und liegt nicht an wenn die Kerne wirklich ausgelastet werden, da der Takt dann ebenfalls sinkt.
Du kannst jetzt natürlich bisschen mit Vdimm und VSOC spielen, eigentlich sollte es aber mit dem XMP laufen.
Da der Rest auch nach vernünftiger Hardware aussieht wäre ich da jetzt auch bisschen ratlos.

Passieren die crashes in bestimmten Situationen?
Hast Du das Windows neu aufgesetzt bzw. was war vorher drin?
 

Flynn82

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2017
Beiträge
354
#11
@Sound-Fuzzy ooops, da hast du vollkommen Recht - habe ich glatt übersehen.
 

anexX

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
1.784
#12
Soweit ich mich eingelesen habe sollte die VSOC generell zwischen 0.95v und 1.05v liegen, mehr nicht notwendig
Ja von wegen - das mag eventuell für einige wenige Lowspeed Kits so hinhauen aber alle 3000+ Modelle die mir bisher unter die Augen kamen brauchten mindestens 1.1200V SoC, manche sogar 1.1625V SoC für stabilen Betrieb.

Gleiches gilt für Vcore und Ram Voltage - auch da kann es vorkommen das CPU und Ram mehr Volts benötigen als die Boardautomatik gemäß Spec zur Verfügung stellt - da hilft dann nur manuelles Setzen der Voltages.
 

Flynn82

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2017
Beiträge
354
#13
Nun dann haben gewisse Leute im luxx offenbar bei allen getesteten rams keine Ahnung und es erscheint wie ein Wunder dass meine 3200 mit straffen cl14 auch mit 1.04v stabil laufen. Und mit stabil meine ich über 2 stunden Karhu sowie seit 2 Wochen regulärer Nutzung inkl. Gaming.
Eigentlich habe ich mehrfach nachlesen können dass eine vsoc über 1,1v eher kontraproduktiv ist. Konnte ich zwar nicht direkt bestätigen (vielleicht auch wegen ryzen 2x00) aber auch nicht entkräften.
Insofern wundert mich deine eigene Erfahrung jetzt schon.
 

donend

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2018
Beiträge
421
#14
Zu der Windows Event ID 41 fehlt noch der Buckcheckcode.

Sollte dort tatsächlich keiner einliegen, mal folgendes ausprobieren:

Zitat von M$:
1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Arbeitsplatz, und klicken Sie auf Eigenschaften.
2. Klicken Sie auf Erweiterte Systemeinstellungen.
3. Klicken Sie auf die Registerkarte Erweitert.
4. Klicken Sie im Abschnitt Starten und Wiederherstellen auf die Schaltfläche Einstellungen.
5. Deaktivieren Sie das Kontrollkästchen Automatisch Neustart durchführen.
Irgend jemand drückt da ständig deine Powertaste (Ein/Aus) am PC.:)

Fehler Hardware (Reihenfolge):
Übertaktung
Netzteil
Überhitzung
Speicher
....
 

Igoo

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
968
#15
?
@ Igoo
Lass mal bitte prime95/SmallFFTs für min. 2-3 Minuten laufen und mach dann (während es weiter läuft!) einen Screenshot von HWM.
Temp.PNG


Die Temperaturen sind teils dem Gehäuse (Dark Base 900 Pro und einer h150i geschuldet. Ich könnte theoretisch die durch einen NH-D15 ersetzen (hab ich noch hier liegen). Per se scheinen die hoch aber nicht zu hoch zu sein.

Zu der Windows Event ID 41 fehlt noch der Buckcheckcode.

Sollte dort tatsächlich keiner einliegen, mal folgendes ausprobieren:
Hab ich mal deaktiviert. Welcher Teil des Bugcheck wäre interessant? Der PC freezt 1-2 Minuten und startet dann erst neu, daher glaube ich nicht das es das Netzteil ist.

-System

-Provider

[ Name]Microsoft-Windows-Kernel-Power

[ Guid]{331C3B3A-2005-44C2-AC5E-77220C37D6B4}

EventID41

Version6

Level1

Task63

Opcode0

Keywords0x8000400000000002

-TimeCreated

[ SystemTime]2018-06-10T14:42:54.540985700Z

EventRecordID6408

Correlation

-Execution

[ ProcessID]4

[ ThreadID]8

ChannelSystem

ComputerMuhOo

-Security

[ UserID]S-1-5-18

-EventData

BugcheckCode 26

BugcheckParameter1 0x41790

BugcheckParameter2 0xffffc780087bbb60

BugcheckParameter3 0x5

BugcheckParameter4 0x6

SleepInProgress 0

PowerButtonTimestamp 0

BootAppStatus 0

Checkpoint 0

ConnectedStandbyInProgress false

SystemSleepTransitionsToOn 0

CsEntryScenarioInstanceId 0

BugcheckInfoFromEFI false

CheckpointStatus 0
 
Zuletzt bearbeitet:

Igoo

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
968
#17
hab die AIO bissl hochgedreht jetzt sind es 75° erstmal bei smallffts, die Crashes sind bei mir aber eher in Spielen aufgetreten wo nur 1-2 Kerne wirklich ausgelastet werden. Da war die Temperatur bei ~60°C
€: gerade noch einmal die WLP neu aufgetragen... 5 Grad weniger.. war wohl etwas viel :D
 
Zuletzt bearbeitet:
Top