[Sammelthread] AMD AM1/ 2(+)/ 3(+)/ 4/ FM1/FM2(+) übertakten - Beginnerfragen

Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
219
Vielen dank da muss ich mich wohl etwas mehr einlesen melde mich dann wenn ich wieder eine Frage haben sollte :)


Habe dem Ryzen 1600x jetzt einen festen vcore von 1.32v gegeben denn er hatte bei Standard Bios settings 1,48v

Habe den Multi einfach auf 38 gestellt.

Ram auf XMP und 1.2v

Habe ein MSI Mainboard B350 GAMING PLUS den Ryzen 1600x und G.Skill 8GB DDR4-2400 Kit (F4-2400C15D-8GNT)

Ich hatte versucht den Ram auf 2666mhz laufen zu lassen mit Standard 1,2v aber da ist direkt Battlefield 4 abgeschmiert.

Ich hatte schon mal geguckt aber bei dem Ram steht leider nur 1.2v also gehe ich davon aus das ich da dann kein Spielraum habe?

Ich kann wohl glücklich sein das der Pc überhaupt mit dem Ram läuft weil er gar nicht in der Kompatibilitäts liste steht.

Ich hätte mich auch vorher schlau machen sollen welchen Ram ich besser nehme aber nun ist es zu spät.
 
Zuletzt bearbeitet:

F4irPl4y

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
385
was für einen RAM hast du?
ganz ehrlich schei** auf die Kompatibilitätsliste, die ist so gut wie nie aktuell.
übertakten würde ich nicht mit fixer Spannung sondern eher mit Offset.
Wenn die Temps passen, kannst ja noch testen, was deine CPU noch hergibt.
 
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
219
Hab ihn ja auf 2666mhz bei 1.2v gestellt leider dann nicht mehr stabil.

Kann mir bitte jemand sagen wo ich den offset einstellen kann vom cpu? ich kann nur festen wert einstellen und dann geht der sogar nur minimum 1.3v ?
 
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
219
Ja dann wird es wohl ein anzeige Fehler sein , habe den Ram jetzt auf 2666mhz und 1.3v bis jetzt läuft es stabil muss ich mir sorgen machen das der ram jetzt heiß wird? weil er ja normal mit 1.2v läuft
 
Dabei seit
Apr. 2017
Beiträge
651
Hallo, ich habe auch mal eine Frage bezüglich des Ryzen OC, hier passt das am besten rein denke ich.

Komponenten:
Mainboard: MSI x370 Gaming Pro (ohne Carbon :D )
CPU: Ryzen 5 1600 @ Stock cooler (wird noch aufgerüstet)
Grafikkarte: Asus GTX 1050Ti Expedition
NT: CoolerMaster G750M (nicht erschrecken, das war ein Geschenk, ich weiß dass es hoffnungslos übertrieben ist für den Rechner, aber nem geschenkten Gaul schaut man nicht ins Maul :) )

AMD Systeme habe ich noch nie übertaktet, hatte vorher mal einen i5 3570K den ich übertaktet habe und weiß deshalb nicht ob es normal ist, oder ein Problem.

Bei meinem OC von 3,75 GHz @ 1,24V @ 79°C (Prime95) schwankt der Baseclock sehr stark.
Damit meine ich, dass CPU-Z zum Teil bis zu 4,3GHz ausliest. Der Multi ist fest auf 37,50 aber der Baseclock schwankt im Sekundentakt hoch und runter.
Meistens bleibt er im Bereich von 99 - 105, aber manchmal gibt es Spikes bis hoch zu 116. Ist das normal, besorgniserregend oder ein Auslesefehler? Es gibt keine Abstürze oder ähnliches bei 3h Prime, nur diese Schwankungen des Baseclocks. Die extremeren Schwankungen treten auch nur vergleichsweise sehr selten auf, etwa ein Mal pro 5 Minuten und dann auch nur für nicht mal eine Sekunde.

Wenn ich es richtig verstehe ist eine kleine Schwankung im BCLK normal wegen XFR (Oder gilt das nur für X-Modelle?), aber diese hohen Ausschläge machen mich etwas nervös :D

Vielen Dank schon mal für die Antworten,
Grüße Matze :)
 

rg88

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
18.869
Auslesefehler. Warum nimmst du nicht einfach ryzen master her?
Dass 4,3GHz nicht für einen 1600 realistisch sind, sollte klar sein
 

Garrus

Cadet 4th Year
Dabei seit
Feb. 2018
Beiträge
107
Wenn ich es richtig verstehe ist eine kleine Schwankung im BCLK normal
Ja dass der Baseclock im Standard schwankt ist normal.
Dies kann man aber im UEFI /Bios über die Option Spread Spectrum einschränken.

4,3 GHz ist beim R5 1600 aber unrealistsch. Das ist, wie rg88 schon sagte, ein Auslesefehler.

Ich frage mich allerdings wie du es geschafft hast den 1600 auf 3,75GHz mit nur 1,24V stable zu bekommen. Meiner braucht für stable 3,7 GHz 1,296V. :D
 
Dabei seit
Apr. 2017
Beiträge
651
Alles klar, dann bin ich ja beruhigt, Vielen Dank :) . Hatte mich nur eben gewundert, dass 4,3GHz unrealistisch sind weiß ich, deshalb ja meine Sorge ob da was beschädigt wird. Es lag ja immer nur für einen Sekundenbruchteil an.
Ryzen Master probiere ich dann nächste Woche mal aus, und erstatte Bericht, vorher komme ich leider nicht mehr heim. :)

Zur Voltage, die hat mich auch überrascht. Ich habe im Bios mit 1,3V angefangen, da dieser Wert empfohlen wird in einigen Guides. Die Temperatur mit dem Stock Cooler waren allerdings zu hoch für meinen Geschmack, deshalb wollte ich da das minimum ausloten.

Abgestürzt ist er bei 1,09V und den letzten wirklich Stabilen Wert hatte ich bei 1,18 Vcore. Bin dann aber etwas höher in der Spannung da ich dachte, ein bisschen mehr schadet nicht :) Will ja nicht dass er doch eventuell mal abstürzt während ich gerade etwas für die Uni mache. CPU-Z liest übrigens die gleichen Werte aus wie das BIOS, und die Werte sind immer ca. 0,025V höher als die, die ich eingestellt habe. Also ein Auslesefehler schließe ich zumindest dort aus, das hat schon mein Z77 Board mit dem 3570K so gemacht. :D

Temperaturmäßig ist jedoch Schluss bei 1,24 @Stock Cooler, mit 80°C bei 3h Prime, denn höher ist mir unangenehm. Im Desktop Betrieb sind es aber 35-40°C und beim Spielen maximal 60, das ist in Ordnung.

Sobald ein besserer Kühler da ist will ich aber wissen wie weit der Chip kommt.
Denn das sind generell ziemlich niedrige Spannungswerte für die Taktrate oder?
 
Dabei seit
Apr. 2017
Beiträge
651
Darauf bin ich bei meiner Recherche vor dem Post tatsächlich auch gestoßen, wollte ich noch dazuschreiben aber hatte ich vergessen.
Aber ich habe am PC noch nie den Sleep-modus benutzt, ich habe Fast Boot aus und den Rechner vor dem Prime Test neu gestartet. Das kann also eigentlich nicht sein, vor allem weil der Takt zu 99,9% zwischen 3,69 und 3,8GHz liegt, also im "normalen" SchwankungsBereich. Nur ab und zu (ca. alle 3 oder 5 minuten, habe es 10 minuten beobachtet weil es mich so gewundert hat) gibt es eben einen Ausschlag von 4,3 GHz für 0,5 Sekunden, sobald man es sieht ist es eigentlich auch schon wieder weg.

Es wird also nicht dauerhaft ein hoher Takt gezeigt, sondern nur sehr Kurz, wenn der BCLK eben hochspringt.
 

Garrus

Cadet 4th Year
Dabei seit
Feb. 2018
Beiträge
107
Denn das sind generell ziemlich niedrige Spannungswerte für die Taktrate oder?
Ja ich würde sagen du hast ein wirklich gutes Exemplar von 1600er erwischt wenn er sich so gut UV lässt bei dem Takt. Ich denke mit anderem Kühler müsstest du die 4,0 GHz bei 1,35V schaffen. Meinen konnte ich mit Stock Wraith Kühler auf 3,9 GHz prügeln 1,35V bei ca. 75 - 80 Grad. Da aber meine Graka sowieso limitiert bin ich wieder zurück auf 3,7 GHz. Bester Kompromiss aus Power, Temperatur und Strom.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Juli 2017
Beiträge
207
Folgendes Problem:

Ich habe meine CPU stabil übertacktet und es gibt absolut keine Problem.
Bis auf folgendes:

Wenn ich den Strom komplett ausmache, also, wenn ich sozuagen den Stecker über Nacht ziehe und den pc am nächsten Tag anmache, dann piept er drei mal in einem "langem Ton", geht dann aus, bevor er noch richtig hochgefahren ist und geht dann aber wieder an und fährt normal hoch.

Was kann das sein?
 
Top