News Samsung: MicroLED-Panels, 8K-QLED- und Lifestyle-TVs zur CES

SV3N

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
10.738
Samsung nutzt die CES 2020 und stellt sein erweitertes Portfolio an 8K-QLED-TVs, MicroLED-Panels und Lifestyle-Fernsehern vor. Neben dem 8K-QLED-Modell Q950TS und dem Lifestyle-TV „The Sero“, zeigt der Hersteller außerdem zwei neue MicroLED-Panels mit 88 und 150 Zoll und einer hohen punktuellen Helligkeit von 5.000 cd/m².

Zur News: Samsung: MicroLED-Panels, 8K-QLED- und Lifestyle-TVs zur CES
 

Wattwanderer

Commodore
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
4.560
Beim ersten Bild muss ich staunen wie weit aktuelle Displays weg sind von einem Blick aus dem Fenster.

Wie lange wird es wohl noch dauern bis Fenster und Display nicht mehr unterscheidbar werden?
 

PS828

Commander
Dabei seit
Juni 2019
Beiträge
2.229
Bei der vertikalen Ausrichtung stellen sich einem die Nackenhaare auf. Das sieht so falsch aus :D

Aber schön das es geht. Bei Monitoren manchmal ja auch gewünscht.

Der Rest.. Naja ich trau QLED nicht so recht über den Weg. Das klingt mir zu bewusst irreführend im vergleich zu OLED. Da bevorzuge ich für einen TV lieber OLED, da weiß man woran man ist. Das 8k Gerät dort war faszinierend.
 

Darklordx

Vice Admiral
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
6.714
Und Samsung zahlt mir die größere Wohnung? Mein 42" Fernseher reicht von der Größe locker, aber neue innovative Techniken für unter 55" scheint es gefühlt nicht mehr zu geben...
Wobei: Wer braucht derzeit wirklich 8K als Fernseher? Ich habe noch nicht einmal 4K an meiner Full-HD-Möhre vermisst.
Andererseits: Man überspringt 4K einfach und kauft direkt 8K.

Beim ersten Bild muss ich staunen wie weit aktuelle Displays weg sind von einem Blick aus dem Fenster.

Wie lange wird es wohl noch dauern bis Fenster und Display nicht mehr unterscheidbar werden?
Eines Tages wird nicht mehr mit Fenstern gebaut. Einfach vier Wände hochziehen und mit indirekter Belüftung versehen, dafür eine Wand als Fernseher, so wie in manchen SF-Filmen (Total Recall in erster Version z.B.). Fenster werden überbewertet. Und der Wohnsilo wird zum Muster für Massenunterbringung des einfachen Volkes. Dazu wird die Überwachungstechnik gleich mitgeliefert...
 

Neutra

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
53
Leider anscheinend weiterhin keine Dolby Vision Unterstüzung? Ich bin mir ja nicht sicher ob sie sich das weiterhin erlauben können...
 

Conqi

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
1.710
Bezüglich des tollen "Infinity Screens" reicht ein kurzer Blick zu Golem, die vor Ort waren.
Im Randbereich der ausgestellten Fernseher sind deutliche Wellen auf dem Display-Panel erkennbar, die offenbar durch die spezielle rahmenlose Konstruktion unvermeidbar sind.

Genau so ist "Object Tracking Sound+" nicht mehr als ein schlechter Witz. Wenn das auch nur im Entferntesten funktioniert, dass der Fernseher Objekte im Bild erkennt, denen Geräusche zuordnet und die akkurat dem Bild entsprechend bewegt, fresse ich einen Besen. Zumal das im Endeffekt ja nur für Stereo-Quellen Sinn macht. Wenn man eh schon eine 5.1-Quelle hat, wird die garantiert bedeutend besser sein.

Hoffentlich bis in alle Ewigkeit, nichts geht über natürliches Tageslicht.
Ist es dann nicht umso wünschenswerter, dass ein Fernseher auch so ein Bild liefern kann?
 
Zuletzt bearbeitet:

Marcel55

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
11.569
Jawoll, endlich ein Fernseher mit dem man seine Insta-Stories im Großformat angucken kann.
 

ZeXes

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2017
Beiträge
1.432
Ich liebe es, wenn irgendwas angekündigt wird, ohne irgendein Release Datum oder möglichen Preis.
Not.
 

von Schnitzel

Captain
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
3.406
Mein 42" Fernseher reicht von der Größe locker, aber neue innovative Techniken für unter 55" scheint es gefühlt nicht mehr zu geben...
Dachte ich mir auch gerade.
Wer aus den Reihen vom Fußvolk ... ääähm welcher Normalbürgen soll sich so ein riesiges Trümmerstück ins winzige Wohnzimmer stellen, oder gar leisten können (Grundlage ist die Annahme eines hohen Preises)?
Es wäre schön, wenn es wieder einmal etwas für den Otto-Normalbürger gäbe, anstatt für die meisten unerfüllbare Träume.
 

-Ps-Y-cO-

Rear Admiral
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
5.217

Zotac2012

Vice Admiral
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
6.974
Ich liebe es, wenn irgendwas angekündigt wird, ohne irgendein Release Datum oder möglichen Preis.
Not.
Dass man den Preis nicht nennt ist doch klar, da man das Interesse der Kunden hochhalten möchte. Ist der Preis raus, ist der TV nur noch für Kunden interessant, bei denen Geld keine Rolle spielt oder für Kunden, die per Du mit ihrem Bankberater sind, der bis zum Release schon ein Finanzierungsmodell errechnet! :daumen:
 

Smartin

Captain
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
3.616
Ich denke, hier sieht man die Zukunft (Bildschirm als Wand). Allerdings frage ich mich nachwievor, wie die Anlieferung eines 219 Zoll Gerätes aussehen soll? :evillol::rolleyes: Oder selbst ein 150Zoll Gerät. Wenn ich an die Größe meines 65ers und dessen Karton denke. Viel Spaß wenn dann eine x-meter, mal x-meter Karton kommt, mit 300Kg Gewicht. Klingelt dann der Bote und fragt, ob man mal mit anfassen kann? :D:D:freak: Insoweit ist die Zukunft wohl doch eher rollbar in Form von digitaler Tapete.
 

Marcel55

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
11.569
Zumal das im Endeffekt ja nur für Stereo-Quellen Sinn macht. Wenn man eh schon eine 5.1
Das Upmixing von Stereo auf Surround klappt seit Dolby ProLogic II ganz gut, daher bedarf es da nicht unbedingt neuer Lösungen. Neuerdings ist man ja auf dem Trip Surround-Sound mit wenigen Lautsprechern erzeugen zu wollen.
Ich kenne die Samsung Q90R Soundbar die mit der Soundbar, Subwoofer und 2 Surround-Speakern 7.1.4 erzeugen will, aber verglichen mit meinem 7.1 System finde ich die Vorstellung nicht so überzeugend, auch wenn es für ne Soundbar schon gut ist, aber der Preis ist auch entsprechend hoch.

Meine Überzeugung weiterhin: Ein Lautsprecher ist durch nichts zu ersetzen. Wobei der Sprung auf 5.1 schon der wichtigste ist, alles was über 5.1 hinaus geht ist ein netter Bonus (den meistens eh der Upscaler aus einem 5.1 Signal zaubern muss), aber wenn man mal eine native Dolby Atmos oder DTS:X-Quelle hat zahlt es sich schon aus.
 
Zuletzt bearbeitet:

Autokiller677

Vice Admiral
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
6.632
Da hab ich mit meinem OLED letztes Jahr wohl genau richtig gekauft. MicroLED scheint ja so in ca. 5 Jahren langsam sinnvoll am Markt anzukommen, wenn es jetzt schon 5 Modelle gibt. Kinderkrankheiten weg, Preis in annehmbare Regionen, und in 5-8 Jahren kann das nächste Upgrade folgen.

Schön, dass µLED langsam in die Gänge kommt. Immer zwischem möglichem Einbrennen und schlechtem Schwarz wählen zu müssen, nervt langsam^^.
 

Sylar

Lt. Commander
Dabei seit
März 2011
Beiträge
1.566
Ich frage mich echt oft, warum die Fernseher vom Design/Farben/Helligkeit deutlich besser sind als, das was im Monitorbereich angeboten wird. Die meisten Bildschirme haben da so ne mikrige Helligkeit und die Farben sehen auch so blass aus..

Das man diese Fernseher kombiniert/zusammen schaltet ist schon interessant, aber für die meisten wohl eher unbrauchbar, da wird keiner mal 4x75" Fernseher im Wohnzimmer stehen haben...
 

Marcel55

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
11.569
Leider anscheinend weiterhin keine Dolby Vision Unterstüzung? Ich bin mir ja nicht sicher ob sie sich das weiterhin erlauben können...
Welchen Vorteil bringt Dolby Vision gegenüber HDR10+?
Ich dachte ja früher immer der Fernseher muss bestimmte Bedingungen dafür erfüllen, aber seitdem ich gesehen habe dass es auch Edge-LED LCD Fernseher mit 400nits Spitzenhelligkeit mit Dolby Vision gibt, sehe ich da irgendwie keinen Vorteil mehr drin.
Nicht das solche Fernseher grundsätzlich schlecht sind, wenn man nicht mal eben eine vierstellige Summe für einen Fernseher hinlegen kann ist das ein guter Einstieg, aber der Vorteil von HDR kann damit nicht so ausgespielt werden wie es möglich wäre.
 

ReinerReinhardt

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2018
Beiträge
1.928
Ist OLED und MicroLED nicht recht ähnlich, nur das MicroLED nicht einbrennen kann, was ja für mLED spricht, oder?
 
Top