News SAP muss Rekordzahlung an Oracle leisten

Jirko

Insider auf Entzug
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
10.490
Im seit 2007 schwelenden Streit zwischen Oracle und SAP erging gestern das Urteil der achtköpfigen Jury des zuständigen Gerichts in Oakland. Der deutsche Entwickler von Unternehmenssoftware muss seinem US-amerikanischen Konkurrenten demnach die Rekordsumme von 1,3 Milliarden US-Dollar (rund eine Milliarde Euro) zahlen.

Zur News: SAP muss Rekordzahlung an Oracle leisten
 

ice-breaker

Commodore
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
4.133
Wow, also die Amis spinnen doch wirklich, solch eine riesige Schadenssumme für das "kleine" SAP?
Wohingegen Intel mit seiner Monopolausnutzung selbst auch nur 1 Milliarde zahlen musste (EU-Urteil). Also die Dimensionen der Amis stimmen vorne und hinten nicht.
 

Fleshed

Commander
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
2.549
Kleine SAP ?

Viertgrößter Softwarehersteller der Welt mit einem Jahresumsatz von fast 11 Milliarden^^

und Intel hätte man wirklich mehr berechnen können :O

Naja 1 Milliarden ist für solch einen Gegenwert ist natürlich schon üppig, aber in Amerika werden gerne Europäische Unternehmen härter bestraft als die des eigenen Landes .....
 
Zuletzt bearbeitet:

Karamanga

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
426
Fett!

Wie es aussieht, scheint das unternehmerische Risiko, mit einem US-amerikanischen Unternehmen eine Geschäftsbeziehung einzugehen, unverhältnismäßig zu sein.
Vielleicht sollten sich alle nicht US-Unternehmen aus den USA zurückziehen - mal sehen was die Ammis dann sagen.
 

Kisi1992

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
568
Schönes Sümmchen. Dann darf SAP in nächster Zeit vielleicht "nochmal" in Konkurs gehen.
 

Thaquanwyn

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
1.518
... das sich die Rechtsanwälte da gefreut haben, dürfte wohl klar sein ... ;)
 

F(r)og of War

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
754
@ice-breaker,

Ich stimme dir soweit in der Aussage zu, aber...

... haben sich Intel und AMD nicht außergerichtlich auf die 1 Milliarde + Technologieaustausch (oder wie auch immer das genau hieß^^) geeinigt?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: (Komplettzitat entfernt!)

Knuddelbearli

Captain
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
4.006
ja war aussergerichlich bei AMD Intel
 

DonnyDepp

Lt. Commander
Dabei seit
März 2008
Beiträge
1.755
oracle ist echt ein kackverein.
kauft massig unternehmen wie z.b. sun und bea auf, um dann die preise kräftig anzuziehen und damit ganze communities aufzulösen. gleichzeitig sinkt die supportqualität ins bodenlose.
java kann man dank oracle in zukunft abschreiben, da wird c#.net einfach meilenweit vorauslaufen.
 

Copier

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
1.622
ich finde es ist ne frechheit, nur weil SAP keine US-Amerikanische Firma ist wird auf eine solche summe gesetzt... interessant wäre ja der reelle Schaden der entstanden ist.

Ich finde das die summe keineswegs gerechtfertigt ist, oracle ist einfach ein verein der alles aufkauft was nicht bei interesse schon jemand andren gehört....

naja die USA und deren Gerichte ...
 
A

AeS

Gast
Tja ein amerikanisches Urteil auf amerikanischen Boden zugunsten eines amerikanischen Unternehmen.
Mehr kann man dazu wohl nicht sagen, es bleibt abzuwarten inwiefern mögliche Berufungen und Revisionen das Ganze noch kippen können.
Die Aussichten stehen jedoch sehr schlecht, SAP hat einräumt durch TomorrowNow Mitarbeiter an unternehmensrelevante Daten von Oracle gekommen zu sein und Unternehmensspionage ist nur solange erlaubt, wie man sich nicht erwischen lässt.
Jedoch stärkt das natürlich den amerikanischen Konkurrenten, die Gerichte waren in solchen Fällen noch nie für ihre Objektivität bekannt.
Eventuell nehmen sich die europäischen Gerichte mal ein Beispiel und fällen endlich ähnliche Urteile, denn ein einlenken der amerikanischen Gerichte wird es nie geben.
 

esbinich

Cadet 4th Year
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
114
Die armen schwachen Ami's brauchen das Geld dringend. Der riesige Lauschposten in Deutschland, der unter anderem deutsche Unternehmen überwacht, kostet halt viel viel Geld.
 

Tinpoint

Admiral
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
9.751
Zuletzt bearbeitet:
D

dml

Gast
Ach Leutchen regt Euch mal nicht so auf, erst hieß es Imperialismus, dann Nationsozialismus, dann Kommunismus und heute ist es die Marktwirtschaft. Das ist ein altbewährtes System, glaube deren Anfänge liegen bei den Sumerern. :D
Oder was glaubt Ihr, warum jeden Tag im Fernsehen die Dokumentationen über den Nationalsozialismus laufen, wie früher immer weiderkehrend der Schwarze Kanal. Wacht doch bitte mal endlich auf!
 
Zuletzt bearbeitet:

El_Barto

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
27
@nekro1,

Hehe, der Gedanke mit den Servicegebühren ist mir auch gleich gekommen, wenn auch nicht ganz ernst. Aber das beträfe dann ja nicht nur Deutschland. Wobei ich mal vermute, dass hier noch nicht das letzte Wort gesprochen sein dürfte.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: (Komplettzitat entfernt!)
Top