Test Sapphire RX 5700 XT Nitro+ im Test: Der beste Allrounder mit AMD Navi 10

Wolfgang

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
6.674
tl;dr: Das große Duell ist da: Die Sapphire Radeon RX 5700 XT Nitro+ tritt gegen die PowerColor Radeon RX 5700 XT Red Devil an. Die Red Devil ist bisher das beste Navi-Custom-Design, bei Vega war allerdings Nitro+ der Platzhirsch. Im Duell um die 7-nm-Krone zeigen sich im Herbst 2019 Vorzügen für beide Grafikkarten.

Zum Test: Sapphire RX 5700 XT Nitro+ im Test: Der beste Allrounder mit AMD Navi 10
 

bigfudge13

Captain
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
3.479

PickNick

Lt. Commander
Dabei seit
März 2008
Beiträge
1.087
Mir gefällt dieses Design zusammen mit der THICC 2 optisch am Besten. Nicht zu verspielt trotz RGB Beleuchtung und der Farbmix aus Schwarz und gebürstetem Aluminium sieht auch gut aus.
 

Rickmer

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
11.296

Wüstenfuchs89

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
260
Danke für den Test. Die Nitro schlägt sich wie erwartet hervorragend, abhängig machen werde ich es vom Preis ob es nun die Sapphire oder eben erneut eine Powercolor wird.
Das S Bios Verbraucht einfach ein Tick zu viel, aber der Rest passt. Wie sieht es mit UV aus bei den Nitros?
Sehe ich ähnlich, Sapphire genehmigt sich immerhin 10% mehr, obwohl es schlussendlich nur 20 Watt sind.
@Wolfgang: Wird noch was bzgl. des UV kommen?
 

stevefrogs

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
1.021
Tolles Teil, aber schade, dass die Leistungsaufnahme gegenüber den Referenzkarten so ansteigt. Von den Preisen fang ich lieber gleich gar nicht an.
 

Moep89

Captain
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
4.095
Das Potenzial des Kühlers nicht ausgenutzt würde ich sagen. Warum ist das Alternativ-Bios noch so laut? Da ist doch Luft. Mit der ganzen Zeit zwischen Release der RedDevil und der Nitro+ hätte man das doch perfekt auf die Konkurrenz maßschneidern können.
Und die Leistungsaufnahme ist echt unschön. 260W im Standard-Bios und immer noch 222 im alternativen sind wirklich unnötig.
Die UVP der Karten (nicht nur der Nitro+) ist außerdem etwas zu hoch. Von den aktuell sogar teils höheren Marktpreisen ganz zu schweigen.
Ich bin sehr froh meine Referenzkarte + Accelero Xtreme IV für 398€ geschossen zu haben. 400€ ist für eine unhörbare 5700XT in meinen Augen das Maximum. Eigtl. eher 350€, aber das wird noch einige Zeit dauern und so lange wollte ich nicht warten.

Und was ist das mit diesen RGB Controllern und deren enorm hohen Verbrauch? Die Referenz liegt 9 Watt niederiger im Idle. Das kann doch unmöglich der Verbrauch dieser Controller sein. Damit kann man ganze SoCs betreiben. Sind die Dinger in 130nm gefertigt?
 

Banned

Rear Admiral
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
5.843

m4c1990

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
548
Erinnern wir uns mal, als die Karten nicht über das Slotblech rausragten, gute Zeiten 😄

Bei mir steht bald auch eine neue Karte an, Sapphire scheint da einiges richtig zu machen, bei der Vega64 auch..
 

textract

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
1.115
Sehr verehrte Damen und Herren, wir haben einen Gewinner!

Das Rennen war knapp, die red Devil wurde sehr gut, auch die MSI hat mich positiv überrascht, Sapphire hat aber diesmal fast alles richtig gemacht. Tatsächlich bin ich eher auf die zweite Navigeneration gespannt, genauso wie auf Ryzen 4000.

Die aktuellen Chips gehören zu den ersten der 7 nm Klasse überhaupt, wenn bei der Fertigung entsprechende Erfahrung vorhanden ist, kann das ganze eigentlich nur besser werden.
 

Mr.Fraggor

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
379
Eine sehr schöne Karte.
Sapphire war schon immer einer der Top Hersteller für AMD Custom Designs.
Meine alte R9 290 Vapor-x werkelt immer noch in einem anderen PC.
Mir gefällt es auch was sie mit der Trixx Software angestellt haben.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: NMA

Revan1710

Lt. Commander
Dabei seit
März 2012
Beiträge
1.247
Solide Karte, aber die Red Devil bleibt die einzige Custom, bei der ich das BIOS so übernehmen würde.
Bei der Strix, Gaming-X und Nitro+ würde ich wohl immer das Power-Limit runtersetzten.

@Wolfgang
Wer auf der Grafikkarte das alternative BIOS nutzt, muss sich mit 2 Prozent weniger Bildern in der Sekunde zufriedengeben. Die Radeon RX 5700 XT Nitro+ ist dann noch 2 Prozent schneller als die Referenzkarte und zudem der Radeon RX 5700 XT Pulse um 1 Prozent voraus. Der Leistungsvorteil zur PowerColor Radeon RX 5700 XT Red Devil mit dem Silent-BIOS beträgt 3 Prozent.
Kann es sein, dass hier ein Fehler bei den Benchmark-Ergebnissen ist? A- und S-Bios unterscheiden sich nur ganz minimal und das passt dann auch nicht mehr zu dem Text.
 

PickNick

Lt. Commander
Dabei seit
März 2008
Beiträge
1.087
@Banned das bezog sich auch eigentlich auf die Sapphire Karte, aber hast recht, ist blöde geschrieben :D
Kann auch sein das XFX da Photodioden verbaut hat die Energie durch die andere RGB Beleuchtung zurückspeist um so den Verbrauch zu senken :lol:
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: NMA

Palmdale

Commander
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
2.303
Okay, also nix was die 6,6% Aufpreis zur Devil rechtfertigt, insbesondere wenn ich selbst noch an den Lüfterkurven rumfummeln muss. Ist das gesamte Lüfterverhalten noch immer dem AMD Treibermurks geschuldet, was die Custom-Hersteller wieder ausbaden müssen?
 

Clubbi

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
39
Solide Karte, aber die Red Devil bleibt die einzige Custom, bei der ich das BIOS so übernehmen würde.
Bei der Strix, Gaming-X und Nitro+ würde ich wohl immer das Power-Limit runtersetzten.

@Wolfgang


Kann es sein, dass hier ein Fehler bei den Benchmark-Ergebnissen ist? A- und S-Bios unterscheiden sich nur ganz minimal und das passt dann auch nicht mehr zu dem Text.
Ja ich denke auch, dass sich hier ein kleiner Fehler eingeschlichen hat.
 
Top