SATA Treiber aktualisieren

rave on

Cadet 4th Year
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
82
Guten Abend,
habe hier ein Problem,möchte den SATA Treiber,
der schon sehr alt ist,aktualisieren,nun weis ich aber nicht
genau,welcher(lt.Gerätemanager)Habe den Treiber
original vom Hersteller Asus .Bei allen anderen Treiber
hatte ich keine Probleme,aber hier bin ich mir nicht
sicher,und bevor ich etwas falsch mache,frage ich
lieber.Erläuterung im Anhang.
Vielen Dank schon mal,rave on
 

Anhänge

Freak_On_Silicon

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
1.868
Gibt es einen Grund wieso du den aktualisieren willst?
​Ist normalerweise nicht notwendig.
 

Spawn182

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
644
Soweit ich das sehe, hast du einen Intel Chipsatz, also bei Intel den Intel RST Treiber runterladen, der sollte sich eh nur installieren, wenn er vom Mainboard supported wird.

Link
 

Fernando 1

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
287
Soweit ich das sehe, hast du einen Intel Chipsatz, also bei Intel den Intel RST Treiber runterladen, der sollte sich eh nur installieren, wenn er vom Mainboard supported wird.
Ein Intel RST-Treiber wird sich jedoch bei dem User rave on nicht installieren lassen, weil der Intel SATA Controller seines Systems ganz offensichtlich im IDE-Modus und nicht im AHCI- oder RAID-Modus läuft.

@ rave on:
Wenn Du einen neueren SATATreiber nutzen möchtest, musst Du Windows 8.1 installieren. Solange der Intel SATA-Controller im IDE-Modus luft, bist Du auf den Standard IDE-Treiber des Betriebssystems angewiesen.
Der "Treiber", der in Deinem Gerätemanager angezeigt wird, ist übrigens nur eine INF-Datei aus dem Paket der "Intel INF Update Utility". Das ist also gar kein Treiber. Die INF-Datei macht nichts anderes als dem Controller einen Intel-Namen zu geben. Der eigentliche Treiber heißt PCIIDE.SYS (zu finden nach Drücken auf "Treiberdetails") und wird vom Betriebssystem zur Verfügung gestellt.
 
Zuletzt bearbeitet:

rave on

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
82
@Ferenando1,vielen Dank für die Antwort,warum ich die Treiber
aktualisiere?War lange,lange im Krankenhaus,und in der
Zeit hat mein Bruder mal wieder am PC herumgespielt,
habe Tage bebraucht,um alles einigermassen wieder in
Ordnung zu bringen.
Aber laut Registry ist die Einstellung bei msahci im Start auf o
gestellt?Naja,werde mal im Bios nachsehen,ob AHCI.
Melde mich dann später nochmal
Gruss,rave on
 

Gleipnir

Captain
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
3.838
Wenn man keinen iRST installiert sieht das trotz aktiven AHCI so aus, beim TE arbeitet der Standard AHCI Treiber von Windows und der Versions- und Timeflag stammt wohl vom Intel INF Updates 9.2.0.1011
 

Fernando 1

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
287
Wenn man keinen iRST installiert sieht das trotz aktiven AHCI so aus, beim TE arbeitet der Standard AHCI Treiber von Windows und der Versions- und Timeflag stammt wohl vom Intel INF Updates 9.2.0.1011
Ein im AHCI-Modus laufender Intel 6-Series Chipset Family SATA Controller hat entweder die DeviceID DEV_1C02 (Desktop-PCs) oder DEV_1C03 (Laptops).
Weil in rave on's Geräte-Manager jedoch bei den Intel SATA Controllern die DeviceIDs DEV_1C08 bzw. DEV_1C00 angezeigt werden, laufen sie nicht im AHCI-Modus.
 

Gleipnir

Captain
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
3.838
dir ist aber schon aufgefallen das die DeviceID DEV_1C02 zu einem 6 Port Controller gehört und bei Brettern mit nur 4 Ports und das gibt es z.B. bei h67 hat man einen 4 Port SATA Controller mit der DeviceID DEV_1C08.
Vom Registrywert her wird jedenfals bei ihm der AHCI Modus gestartet, beim IDE Modus würde dort bei Start eine 1 stehen.
 

SilenceIsGolden

Captain
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
3.920
Lade dir einfach DriveControllerInfo runter und starte es, dann siehst du welcher Treiber aktiv ist.
 

Fernando 1

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
287
dir ist aber schon aufgefallen das die DeviceID DEV_1C02 zu einem 6 Port Controller gehört
Das ist mir durchaus aufgefallen. Es gibt nach meiner Kenntnis keinen "Intel(R) 6-Series 4 Port SATA AHCI Controller", jedenfalls keinen, der von einem Intel RST-Treiber unterstützt wird.
Vom Registrywert her wird jedenfals bei ihm der AHCI Modus gestartet, beim IDE Modus würde dort bei Start eine 1 stehen.
Der Registrywert kann auch manuell verändert worden sein. Rave on hat ja berichtet, dass an seinem Rechner "herumgefummelt" wurde.
Aufschluss könnte ein Blick auf die "Treiberdetails" bei den Eigenschaften der beiden Intel SATA Controller geben.
 

Gleipnir

Captain
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
3.838
Er hat aber nicht geschrieben das er den Wert geändert hat und wenn im UEFI der Controller auf IDE steht und Windows mit aktivierten AHCI startet kommt eigentlich beim booten ein BlueScreen.
Ob man mit AHCI den IRST braucht sollte man dann auch testen, ich hatte jedenfalls mit den letzten Versionen so einige Probleme und teste/arbeite seit 2 Tagen mit den MSAHCI.
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
55.445
Wie schon gesagt wurde, nimmm Drive Controller Info! Den 9.2 würde ich auch updaten, denn der unterstützt noch kein TRIM für SSDs (erst ab 9.6) und keine HDDs mit mehr als 2TB Kapazität (ab 10.1, im RAID ab 10.5 oder 10.6). Lade den aktuellen (12.9) von der Intel Homepage oder aus dem Downloadbereich hier. Du kannst auch den Microsoft AHCI Treiber von Windows 7 verwenden, der unterstützt seid jeher sowohl TRIM also auch Platten über 2TB, nur eben kein RAID.
 

Gleipnir

Captain
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
3.838
bei ihm "läuft" der MSAHCI, Versionsnummer und Treiberdatum die dort angezeigt werden stammen vom INF Update den hier die meisten als Chipsatztreiber bezeichnen, was aber noch nie ein Treiber war das das Teil seit je her nur Textdateien (.inf) enthält und paar Registrywerte ändert.
Das erkennt man aber auch schon an der Geräteauflistung das kein iRST läuft, ohne aktivien AHCI könnte man den iRST gar nicht installieren, mit würde es selbst bei so einen Alten wie z.BSp. 9.x nur noch einen Eintrag geben. Die ganzen Channel sieht man nur wenn der Controller im IDE Modus oder mit dem AHCI Treiber von MS läuft.
 

Madnex

Vice Admiral
Dabei seit
März 2004
Beiträge
6.621
@Gleipnir
Du irrst dich. Der Controller läuft im IDE-Modus und es wird der Standard-IDE-Treiber von Microsoft verwendet. Das erkennt man alleine daran, dass im Geräte-Manager unter "IDE ATA/ATAPI-Controller" nirgendwo was von einem SATA-AHCI-Controller steht. Dort steht "Serial ATA Storage Controller" und das wird angezeigt, wenn der SATA-Controller im IDE-Modus läuft.

Der Registrywert zeigt im übrigen nur an, dass der MSAHCI-Treiber in der Frühphase des Bootvorgangs geladen wird, aber nicht, dass er auch benutzt wird. So lange im BIOS bzw. UEFI der SATA-Controller-Modus nicht von IDE auf AHCI umgestellt ist, wird dieser auch nicht benutzt. Ein Bluescreen beim Booten kommt beim Umstellen von IDE auf AHCI nur vor, wenn der Starttyp von MSAHCI nicht auf 0 steht.

@rave on
Stelle im BIOS/UEFI deines Boards den Modus des OnChip SATA-Controllers von Intel auf AHCI um. Das Betriebssystem sollte damit kein Problem haben.
 

Gleipnir

Captain
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
3.838
Habe erst letztens in der Hoffnung das vielleicht das "Aufhängen" beim Neustart/Runterfahren wenn die Kiste länger lief behoben wird die aktuellste UEFI Version installiert, zu spät F2 gedrückt mit dem Ergbnis das ein BlueScreen kam, denn Windows wollte AHCI starten im UEFI war aber durch das Update der Controller auf IDE gestellt.

Das es bei Intel keine Chipsatztreiber gibt und das INF Update eben nur Registrywerte ändert/setzt und die Infos vom Screen 1 eben von so einer "Installation" stammen ist nun mal eine Tatsache. Ich habe ja beim Umstellen auf den MSAHCI auch das aktuellste Pack 9.4.0.1026 rübergejagt, weil ja niemand sagen kann ob nicht vielleicht neben den optischen Manipulationen doch Optimierungen eingetragen werden. Habe jetzt zwar Controller als Datum das Freigabedatum vom 9.4.0.1026 stehen, bei der Version aber nur v9.2.x
 

Madnex

Vice Admiral
Dabei seit
März 2004
Beiträge
6.621
mit dem Ergbnis das ein BlueScreen kam, denn Windows wollte AHCI starten im UEFI war aber durch das Update der Controller auf IDE gestellt.
Was willst du damit beweisen? Windows kennt keinen speziellen AHCI- oder IDE-Modus, in dem es läuft. Das ist der Betriebsmodus des SATA-Controllers und nicht von Windows. Ob es in dem jeweiligen Controller-Modus ein Bluescreen beim Booten von Windows gibt, hängt davon ab, ob der entsprechende Treiber bereits in der Frühphase des Bootvorgangs geladen wird, oder erst später.

Wenn der Start-Typ des Standard-IDE-Treibers von Microsoft (PCIIDE) nicht ebenfalls auf 0 gesetzt ist, wird er nicht direkt beim Anfang des Bootvorgangs geladen und es gibt einen Bluescreen, wenn der Controller-Modus im BIOS/UEFI auf IDE umgestellt wird. Wenn der Start-Typ sowohl des MSAHCI- als auch des PCIIDE-Treibers auf 0 gesetzt ist, kann man im BIOS/UEFI lustig hin und her wechseln, ohne, dass es ein Bluescreen beim Booten gibt.
 

rave on

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
82
So,guten Morgen Forum.
Habe es nun geschafft,läuft jetzt im AHCI Modus.
Beim ersten Mal Wert in Registry verändern:
HKey_Local_Maschine-System-CurrentControlSet-Services
-msahci Wert 0
Windows startete nicht,also zurück ins Bios,
alte Einstellung wieder hergestellt,Windows neu
gestartet,dann habe ich mal die Registry durchsucht,
und dann das gefunden:
HKey_Local_Maschine-System-CurrentControlSet2-Services-msahci,
dort ebenfalls den Wert bei Start auf 0 gestellt.
Dann zurück ins Bios,MSAHCI Modus eingestellt,
PC startet neu,und Windows fährt hoch,und es werden
Treiber installiert.In Registry nachgesehen,
Gerätemanager zeigt aktiviertes AHCI an.
Allen nochmals vielen Dank für die Antworten.
rave on
 

Anhänge

Gleipnir

Captain
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
3.838
Er hat einen Screen wo der Startwert für den MSAHCI auf 0 also Starten steht, er hat aber nicht geschrieben das er ihn umgestellt hat. Standardmäßig wird bei der Windowsinstalltion ja immer nur einer der beiden aktiv IDE Modus PCIIDE = 0 und MSAHCI = 3 oder AHCI Modus PCIIDE = 3 und MSAHCI = 0

da fehlen jetzt im Gerätemanager aber irgendwie 2 Ports
 
Zuletzt bearbeitet:

Madnex

Vice Admiral
Dabei seit
März 2004
Beiträge
6.621
@Gleipnir
Der Modus des SATA-Controllers war die ganze Zeit auf IDE eingestellt. Lies dir die Beiträge des Threads nochmals durch, dann merkst du es vielleicht auch. Tipp: Vergleiche die beiden Screenshots (aus dem Beitrag #1 und Beitrag #17), auf denen der Geräte-Manager zu sehen ist, miteinander.

Zitat von Gleipnir:
da fehlen jetzt im Gerätemanager aber irgendwie 2 Ports
Die haben auch vorher schon gefehlt. Ich vermute, dass sie im UEFI des Boards einfach deaktiviert sind.
 
Zuletzt bearbeitet:

rave on

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
82
An alle,die mir geantwortet haben,
ich wusste ja nicht,was eine Frage auslösen kann.
Im ersten ,neuen,Anhang kam bei Windows,kurz nach dem Start,
Treiber wurden installiert.
Zu den 4 fehlenden Einträge im Gerätemanager
nach der Umstellung,sind es etwa die,
im 2.Anhang(hatte vorsichtshalber mit Smartphone Bild gemacht)
Ansonsten vielen Dank nochmals,und,ich brauche wohl jetzt keine neuen Treiber mehr.
Mit freundlichen Grüssen, rave on
 

Anhänge

Top