News Schnelle Enterprise-SSDs von SuperTalent

Parwez

Admiral
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
7.471
Vom Speicherspezialisten SuperTalent kommen in Kürze in Form der „UltraDrive“-Serie neue 2,5-Zoll-SSDs der Unternehmensklasse auf den Markt. Sie sollen sich durch eine sehr hohe Performance auszeichnen und die schnellsten erhältlichen SATA-HDDs mit einer bis zu doppelten Leistung in allen Leistungsbereichen übertrumpfen.

Zur News: Schnelle Enterprise-SSDs von SuperTalent
 

Marcel^

Commodore
Dabei seit
März 2006
Beiträge
5.073
So eine 32GB SSD wär doch was als Systempartition.

Warten wir mal noch ein Jährchen, bis die Preise erschwinglich sind. :)
 

luxx

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
687
eine 16-32gb ssd speziell für windows wäre doch gut :)

hat dann seinen superstart und dann noch ne richtige festplatte extra für datein/programme etc.

für 50-80€ würd ich mir vllcht eine holen... mehr würd ich aber auch nicht ausgeben^^
 

Suxxess

Vice Admiral
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
6.866
Genauso muss man auf fallende Speicherpreise reagieren. Mit Innovationen und technologischen Fortschritt :)
 

devastor

Commander
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
2.661
So lange es die Hersteller nicht raffen statt der uninteressanten sequentiellen Übertragungsrate die I/o Werte und Randomraten anzugeben Finger weg. Warscheinlich wird auch hier wieder ein Jmicron Controller ohne Cache verbaut.
 

surfix

Commodore
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
4.519
Mtron spielt in einer ganz anderen liga als Super Talent.
 

SergeantHopeman

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
87
Ich begrüße es das die SSD Technik immer ausgereifter wird, das schafft unter den Firmen Konkurenz und drückt den Preis, ich bin mal bespannt wann man die SATA II Schnittstelle voll ausgelastet hat.
Als Systemfestplatte wäre eine SSD ja mal überlegenswert.

Wie sieht es eigentlich mit 3,5 zoll SSDs aus, kommen die noch oder hat man das Format aufgegeben?
 

crustenscharbap

Captain
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
3.792
Na ja so schickes 256GB SSD für mein Hauptrechner und ne sagen wa mal 64er für mein Lappi. Das wär doch was *Träum*. 0,1 ms Zugriffszeit. Das ist was feines. Selbst auf mein alten USB-Stick mit ca 6/12 MB/sek (schreiben/lesen), fährt linux dermaßen schnell. Dazu kommt noch, dass der ne Zugriffszeit von 1,3 ms hat, wegen USB.
 

DerDummePunkt

Ensign
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
215
Und solange keine Preise bekannt sind macht eine Diskussion keinen Sinn.
Richtig. Was aber durchaus eine Sprache spricht, ist der Teil der Pressemitteilung, der besagt, dass Super Talent seinen MLC-SSDs nur ein Jahr Garantie mit auf den Weg gibt. Daran kann man imho ganz klar erkennen, wie wenig die Hersteller ihren eignen MLCs über den Weg trauen...
 

surfix

Commodore
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
4.519
Richtig. Was aber durchaus eine Sprache spricht, ist der Teil der Pressemitteilung, der besagt, dass Super Talent seinen MLC-SSDs nur ein Jahr Garantie mit auf den Weg gibt. Daran kann man imho ganz klar erkennen, wie wenig die Hersteller ihren eignen MLCs über den Weg trauen...
Super Talent selbst rät sogar vor dem Einsatz von MLC SSDs als Sytemplatte ab.
 

bensen

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
19.324
Wieso beurteilst du die SSD bevor sie getestet wurde?
Sie haben bisher nur MLC SSD gebaut, klar sind die nicht optimal. Aber warum sollten sie nicht in der Lage sein ne gescheite SLC SSD zu bauen oder bauen zu lassen?
OCZ hat auch recht schlechte SSD im Angebot aber auch eine gute SLC SD.

Und wo raten sie davon ab MLC als Systemplatte zu verwenden?
Sie bewerben ihr Produkt damit das der Systemstart beschleunigt wird. Wird schwer wenn das OS nicht auf der SSD liegt.
 
Zuletzt bearbeitet:

DerDummePunkt

Ensign
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
215
Super Talent selbst rät sogar vor dem Einsatz von MLC SSDs als Sytemplatte ab.
Was wiederrum den Sinn hinter der ME Reihe komplett in Frage stellt, da diese ja als Laufwerk für Notebooks gedacht sind und man bis auf die größeren DesktopReplacement Geräte in 17" und aufwärts eh nur einen 2,5" Festplattenschacht hat. Wo man dann laut SuperTalent das OS unterbringen soll frage ich mich...
 

surfix

Commodore
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
4.519
Ich würde niemals ein MLC SSD als Systemplatte einsetzten.

Ein freund von mir hat sich eine core SSD von OCZ geholt. Nach drei wochen war sie tot. Soviel also dazu.

Die einzigsten Hersteller die wirklch gute und zuverlässige SSDs bauen sind Mtron, Memorght und Micron. Die haben erst garkeine MLC SSDs im programm.

Wie HisN immer so schön sagt:

you get what you pay for
 

Hypocrisy

Admiral
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
8.700
Das mit SLC sehe ich genauso. Bitte kein MLC.
Aber auch MTRON ist nicht von allen Fehlern gefeit. Ich habe mir am Freitag zwei Mobis gekauft und kriege derbste Freezes @ ICH9R. Mit der SB600 läuft es.

Ich denke, dass generell die Unterstützung für SSDs noch nicht 100% ausgereift ist. Aber der Stein rollt. Und meine beiden 16GB Modelle haben zusammen unter 200EUR gekostet.
 

Wader22

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
1.063
Gut, das vielleicht schon, aber vielleicht liegts ja am Controller, da muss man dann wohl drauflegen.
 

bensen

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
19.324
@surfix
Ist trotzdem was anderes ob ein Hersteller sagt dass sie nicht als Systemplatte geeignet ist oder ob man es selber denkt.
Ob MLC generell nicht taugt kann ich nicht sagen, zumindest die bisherigen billigen MLC-SSD mit Jmicron JMF602 Controller sind nicht gerade toll.

Und ne Samsung SLC muss sich auch nicht vor Mtron verstecken. Zumindest vor der Mobi braucht sie sich garantiert nicht verstecken.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top