News Schnelle Enterprise-Festplatte mit hoher Kapazität von HGST

D

DunklerRabe

Gast
Schickes Ding! Hoffentlich kommts dann auch bald bei den üblichen Verdächtigen ins Portfolio, Bedarf wäre da! :)
 
U

Uftherr

Gast
Kann man die dann noch in einem Festplattengehäuse per USB ohne externem Strom anschließen?
Die 10000 rpm verbrauchen ja mehr Strom als eine "normale" 5400 rpm Festplatte.
Ansonsten interessante Festplatte, fragt sich nur wie viel sie kosten wird.
 
R

Rob83

Gast
Noch 10k Umdrehungen mehr und man muss den PC festzurren damit er nicht abhebt :D
Mir sind bereits 7200 zu laut und vibrationsbehaftet
 

T.I.M.

Captain
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
3.182
@Uftherr:
6,7W/5V=1,34A
diese stromstärke stellt nicht mal usb 3.0 bereit, daher: nein!

kann mir mal einer erklären, was es mit den mtbf auf sich hat? 2mio stunden sind ja 234 jahre, was kann man mit der info anfangen?
 

Commander Alex

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
29.882
@Uftherr
Der Verbrauch ist ja angegeben, also kurz gesagt nein.
Dazu hat das Ding SAS und da gibt es eher weniger Gehäuse ^^

@Rob83
Das Ding ist ja auch für Server und nicht für Zuhause, hier ist die Lautstärke nicht so wichtig, außer die stehen zum Teil im Büro wie bei uns, das ist dann nervig :D

@T.I.M.
Gib es mal in Google ein, ist nur eine theoretische Hochrechnung, wo nicht direkt was mit realen Betriebsstunden zu tun hat.

@Topic
Schönes Teil für Server, wenn sie mal verfügbar sind, vielleicht mal ein paar bestellen ^^
 
D

DunklerRabe

Gast
Noch 10k Umdrehungen mehr und man muss den PC festzurren damit er nicht abhebt :D
Mal abgesehen davon, dass es völlig irrelevant wäre, wenn es stimmen würde: Diese Festplatten erzeugen meist keine relevanten Vibrationen und auch sonst keine übermäßig unangenehme Lautstärke.

gibt es überhaupt USB-Gehäuse die eine SAS-Platte anschließen können???
Nein, eher nicht :)
 

Prollpower

Captain
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
3.731
Mal abgesehen davon, dass es völlig irrelevant wäre, wenn es stimmen würde: Diese Festplatten erzeugen meist keine relevanten Vibrationen und auch sonst keine übermäßig unangenehme Lautstärke.
Zumal die Platten aufgrund des sehr wahrscheinlich ziemlich hohen Preises auch eine bessere Verbeitung haben werden, als Festplatten aus dem "lowcost" Bereich. 10KUPM werden denke ich mal eher als höherfrequentes Geräusch wahrgenommen werden.
 

DaBzzz

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
1.468
10KUPM werden denke ich mal eher als höherfrequentes Geräusch wahrgenommen werden.
Naja, ein "a" liegt bei 440 Hz, die Platte hier bei 167 Hz. Obertöne mal ausgenommen, die gibts zwar, verlieren aber zunehmend an Intensität. Hochfrequent is was anderes...


Verwunderlich, dass WD das Ding nicht (zuerst) unter dem eigenen Namen verkauft...
 
D

DunklerRabe

Gast
Das ist eine weit verbreitete und falsche Annahme, dass diese Platten ein, vergleichsweise, hochfrequentes Pfeifen von sich geben. Keine Ahnung woher das kommt.
Eigentlich ist es nur ein leises Surren, wenn man ein Ohr unmittelbar daneben hält.
 

bensen

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
19.190
Kommt wahrscheinlich noch von älteren 10k und 15k Platten. Und die waren nun wirklich sacklaut, wenn auch jetzt nicht soo hochfrequent. Aber zumidnest höher als Desktopplatten.
 

JensS.

Commodore
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
4.436
Jupp, ich hatte hier ja ein paar uralte Platten, das ging garnicht, aber gerade die aktuellen Platten laufen wunderbar ruhig.

@DaBzzz: Sollte Hitachi nicht für die Enterprise-Sparte bestehen bleiben (wo WD ja bisher nicht ganz so groß Vertreten war)?

Edit: Übrigens, Fehlerteufel!
Damit schlägt Hitachi in puncto Kapazität andere 2,5-Zoll-Industriefestplatten wie die Seagate Constellation 7200.2 (ST91000640SS) oder die Fujitsu S26361-F3601-L100, welche beide 1.000 Gigabyte respektive 1 Terabyte bei 10.000 U/min bieten, und lässt hier auch 3,5-Zoll-HDDs mit 15.000 U/min hinter sich.
Oder gibt's da eine spezielle Constellation mit sehr sehr schnellen 7200RPM? :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Zeiner-Rider

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
1.373
Habe noch ein Western Digital Raptor hier mit 3,5" und 10k rpm. Also was hörbar ist sind die festplattentypischen Klackergeräusche die aber jede mechanische von sich gibt.
Bei vermehrtem Zugriff gibt das wenigstens noch akkustisches Feedback, ich werde das vermissen wenn ich dann auf eine SSD aufrüste.
Beim aktustischen Feedback weiß man wenigstens noch dass er was sucht oder der RAM voll ist :)
 

Prollpower

Captain
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
3.731
Als Ausrede sag ich mal höherfrequenter ist das Geräusch der Platte dann also schon - im Gegensatz zu einer mit weniger (7200 oder 5400) :D
 

MaV3RiX

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
279
was zum teufel soll denn bitte eine industriefestplatte sein? kann ich da mim tieflader drüberfahren, oder was?
 

Kingmaja

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2011
Beiträge
303
Eine Festplatte mit SAS Anschluss sowie für den Dauerbetrieb im Server geeignet denk ich mal...
 
D

DunklerRabe

Gast
Genau das ist gemeint, Enterprise Grade HDD für Server.

Edit: Übrigens, Fehlerteufel!

Oder gibt's da eine spezielle Constellation mit sehr sehr schnellen 7200RPM? :)
Gut aufgepasst :D

Für die Akten: Gemeint ist wohl eher die Kapazität, das die Drehzahl nicht stimmt ist dabei relativ zweitrangig. Stimmt aber natürlich, die Serie heisst nicht umsonst 7200.2 :D
Savvio 10k.5 wäre das 2.5" 10k Modell, welches gemeinsam mit der C10K900 auch bis jetzt die kapazitätsmäßig größte 2.5" 10k SAS Platte war.
 

MrEisbaer

Commodore
Dabei seit
März 2007
Beiträge
4.525
Top