Schwarzer Bildschirm, keine Neuinstallation Möglich

denns

Ensign
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
156
Hi, die Specs sehen folgendermaßen aus:

MB: GA 7N400 Pro2
HDD: IDE Seagate 400GB
CPU: AMD XP Barton 3000+
GFX: ATI 9800XT
RAM: 2 x 512MB Kingston
OS: Win XP

Der Rechner lief einige Wochen wunderbar, bis er nur noch einen Schwarzen Bildschirm beim Hochfahren, anstelle des Windows XP Logos zeigte. Ich habe beim ausbauen der Festplatte ein winziges Stück Verpackungsmaterial gefunden das in der Stromversorgung klemmte und mir vor wenigen Wochen beim Zusammenbau nicht aufgefallen ist.

Mit einem externen USB CD Laufwerk habe ich das Seagate HDD Tool ausführen können- Das zeigte nach einem Quicktest, dass im Filesystem kein einziger Test durchgeführt werden konnte, bzw. alle gescheitert sind. (Index, Structure ...)

Mittlerweile kann ich nicht mehr von dem USB CD Romlaufwerk booten (warum auch immer). Habe also ein internes SATA Laufwerk eingebaut.
Jetz kommt das Skurile: wenn ich die ursprüngliche Festpatte drin habe bekomme ich auf einmal immer den Fehler "Fehlerhafte Boot.ini, starte von C:/Windows/" dann kommt der schwarze Bildschirm. Das tritt auch auf wenn ich die Festplatte komplett aus der Bootup Sequenz streiche!!! Ich habe 3 x CD Rom angegeben, welches sich auch dreht, aber er zeigt immer "Fehlerhafte Boot.ini, starte von C:/Windows/" und bootet nicht von der CD!! Wenn ich eine andere IDE Festplatte einbaue bootet er zumindest von CD und ich komme zumindest in die Windows Installation, allerdings bekomme ich einen Bluescreen bevor ich irgendetwas auswählen kann ( 0x0000007B - Inaccessable Bootdevice ).

Nun die Frage: ist es das Mainboard, oder die Festplatte? Oder vielleicht etwas ganz anderes. Könnte es der IDE Controller sein? Hatte jemand schon mal dieses Problem?

Ich freue mich über eure Vorschläge...

Update:
Habe die Festplatte jetzt formatiert und bekomme jetzt die Meldung "BOOTMGR fehlt Neustart mit Strg+Alt+Entf" aber es werden weiterhin keine Medien aus der Bootsequenz angesprochen :(
 
Zuletzt bearbeitet:

emeraldmine

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
24.624
Mache auchmal einen CMOS Clear / Bios-Reset (steht im Handbuch des Mainboardes).

Damit wird der Zwischenspeicher (CMOS) mit den Hardwareeinstellungen des Mainboards

auf die Herstellerkonfiguration zurückgesetzt. (Alles Stromlos! Jumperbrücke auf dem

Mainboard stecken und zurückstecken, oder Bios Batterie entfernen und wieder

nach ein PAAR MINUTEN einsetzen).

Das hilft immer mal . :)
 

Hanne

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
26.073
Ist die Seagate Platte am schwarzen Stecker des 80-poligen IDE-Kabels angeschlossen und der blaue Stecker auf dem MB an Primäry-IDE angeschlossen ?

Wenn ja, dann nimm das Seagate-Tool ( seatools-dos ) und überprüfe hiermit die Platte - sollten große Feher erkannt werden, die Platte mit diesem Tool formatieren -

es könnten auch Speicherfehler sein - die RAMs nach Herstellervorgaben auf den Voltwert stellen, wie vorgegeben - und im BIOS CL=3 einstellen -
 
Zuletzt bearbeitet:

denns

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
156
also das clear cmos hat keine wirkung gezeigt bis auf dass die einstellungen alle weg waren. die fehler sind aber immer noch die gleichen.

zum seatool. das war doch das tool was ich anfangs benutzt habe... aber es hat mir nicht die möglichkeit geboten irgendetwas zu reparieren. die verkabelung ist definitiv korrekt.
Ergänzung ()

im übrigens kann ich auch nicht mehr von cd booten wenn die betroffene festplatte eingebaut ist. das cd rom laufwerk wird einfach ignoriert obwohl im bios als bootdevice angegeben....
 

Hanne

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
26.073
Die Platte am Primären IDE-Port als MASTER anschließen - das DVD-Lw am Secondären IDE-Port anschließen - auch als MASTER - beide am schwarzen IDE-Stecker des IDE-Kabels -

wenn das DVD-Lw ein S-ATA Lw ist, so muß die Bootreihenfolge im BIOS auf
1. DVD Lw
2. HDD

eingestellt sein -
 

denns

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
156
genau so ist es eingestellt. es ist ein s-ata dvd laufwerk.
sobald ich ne andre platte einbaue funktioniert es auch von cd zu booten (ging gestern auch noch als das problem bestand) aber wenn ich ne andre festplatte einbau bekomm ich nen bluescreen sobald das windows setup geladen ist (0x0000007B)
 

Hanne

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
26.073
Im BIOS muß für S-ATA "IDE"- Modus eingestellt sein - ist aber meine ich bei dem Chipsatz noch nicht möglich - für den nForce-2 hat Windows keine Treiber - Lade Dir von Gigabyte den SiliconImage Treiber und den Chipsatztreiber - auf Diskettte den IDE und SATA-Treiber jeweils kopieren - die Datei "Txtsetup.oem" nicht vergessen -

bei der Inst von Windows XP mit "F6" die Treiber installieren - bei Vista "Benutzerdefiniert / Treiber laden"

bei den IDE Platten "MASTER" und "SLAVE" den Jumper jeweils setzen -

http://www.gigabyte.com.tw/Support/Motherboard/Driver_Model.aspx?ProductID=1756#anchor_os
 
Zuletzt bearbeitet:

denns

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
156
also es ist nur eine festplatte im gehäuse und die wird korrekt als primary master erkannt.
das sata dvd laufwerk wird auch korrekt erkannt. sobald die festplatte gewechselt wird bootet er ja auch von cd.
die treiber sind raid treiber die da angeboten werden, die brauche ich doch nicht für ein cd laufwerk?
wenn die platte getauscht wird tut er dann so als ob er nicht auf die festplatte schreiben kann (bluescreen 0x0000007B - inaccessable boot device). darum denke ich dass ich keine sata treiber brauche, oder? schließlich liest er ja vom laufwerk die ganzen treiber ein ... dann kommt kurz ein schwarzer bildschirm und dann der bluescreen. dass ich chipsatztreiber brauche ist mir auch neu. den computer hatte ich zig jahre so in betrieb und hab früher ständig neu installiert, da brauchte ich noch nie chipsatztreiber zum booten.
 

Hanne

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
26.073
Unter "SATA RAID" steht in der zweiten Reihe von oben der REINE SILICON-SATA-TREIBER - bitte nachlesen !
 

denns

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
156
ich kann sie nicht installieren da die bootreihenfolge ja ignoriert wird
 

Hanne

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
26.073
Im Normalfall wird von Diskette / HDD / DVD gebootet -

im BIOS die Bootreihenfolge NACH jedem Wechsel der Festplatte überprüfen - einstellen -

es sollte

1. Floppy ( soweit vorhanden )
2. CD- / DVD-ROM LW
3. HDD ( Festplatte auf der Windows ist / installiert werden soll -

eingestellt sein -
 

denns

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
156
so ich habe das ganze jetzt auf ein bisher unbenutztes a7n8x e deluxe motherboard gepackt und ein anderes cd rom laufwerk (usb). alles funzt solange bis die festpatte wieder ins spiel kommt... bootmgr fehlt. ich kann die platte nicht mal low level formatieren weil ich ja in kein bootmenu komme... ich flipp aus :grr:

danke für deine geduld übrigens :D
 

Greystoke

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
70
Bietet Dein BIOS ein Boot-Menü (bei AMI BIOS meistens F8)? Dann probiere damit von CD zu booten.
 

Hanne

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
26.073
@ denns


setzl mal bei der IDE-Festplatte - evtl. bei beiden - den Jumper auf "cable_select" (CS) und diese Platte, auf die WIN soll /ist an den schwarzen Stecker des IDE-Kabels - die andere Platte auch auf "cable_select" setzen und an den grauen Stecker des IDE-Kabels anschließen - oder erste Platte als MASTER- zweite Platte als "cable_select" - oder erste Platte auf cable_select - zweite Platte als SLAVE jumpern - eines dieser Art des Jumperns sollte dazu führen, dass die Platte(n) richtig im BIOS erkannt werden - auf jeden Fall mal die IDE- / Sata-kabel wechseln -
 

denns

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
156
all das hatte ich schon versucht.
ich habe die festplatte jetzt in meinen anderen rechner verbaut. da dort ein sata raid läuft wurde die ide beim booten nicht angesprochen und ich konnte sie endlich low level formatieren.

das hat alle probleme beseitigt, danke für eure hilfe
 
Top