News Schweiz: Swisscom setzt auf Ericsson für Gigabit-LTE und 5G

Yuuji

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
1.285
#2
Europäische Lösung ? Nicht schlecht Swisscom!
 
B

basilisk86

Gast
#3
Hier läuft teilweise nicht mal Edge flächendeckend, dann ist 3G noch richtig schlimm und LTE nicht mal mit der Telekom überall vernünftig und zu bezahlbaren Preisen verfügbar und im Nachbarland redet man schon von 5G.

Was ist hier eigentlich so schiefgelaufen, das man als Technologiepionier vernünftige Standards weder zu annehmbaren Preisen, noch zu vernünftigen Verfügbarkeiten anbieten kann?
 
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
736
#4
Swisscom wird auch noch vom Staat subventioniert. Sie haben sehr viel Geld und ist hier in der Schweiz der teuerste anbieter.
Aber sie werden dann die Antennen an Sunrise und Salt vermieten denke ich.
 

Pitt_G.

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
5.523
#5
also Moment mal bei allen Unkenrufen die Telekom hat nirgendswo mehr als 300 Mbit offiziell drin, alles andere ist irgendwo verlautbart. worden. Die Website sagt 300Mbit fertig. ob das Netz 500 kann ist eine andere Sache.

Denn wenn man so glauben will könnte das Netz von telefonica auch bis zu 300 Mbit aus 2600/1800 und 800Mhz
Offiziell sinds 225.
i
und mehr als 500 Mbit sinds auch ned be Vodafone, auch wenn das Netz partiell auch 1Gbit hergibt
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
9.081
#6
Ich wäre erste mal froh wenn hier in Deutschland flächendeckendes gutes DSL 50Mbit/s und ein LTE 50Mbit/s gibt, wäre ich mehr glücklicher als paar Standorte wo ich mit einer Geschwindigkeit Surfen kann um mein Datenvolum in 2 Minuten statt 10 Minuten verbrauchen kann.
 

DiskreterHerr

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
351
#7
Tag,

man lese sich nur mal die Verfügbarkeit durch: 80% der Bevölkerung können bereits mit bis zu 300Mbit/s-Verträgen erreicht werden, in der Schweiz.
Die Telekom & Deutschland dürften von dieser breiten Verfügbarkeit nur träumen.

Wenn die Swisscom 2020 massive Teile der Bevölkerung mit 5G adressieren kann, wird die Telekom in einigen ausgewählten Städten 5G anbieten und das werden dann 10-25% der Bevölkerung in Deutschland sein und dies wird dann als Anlass genommen zu behaupten: ,,Seht seht, wir können auch 5G (aber nur für einige %-der Deutschen - dieser Teil wird dann geflüstert)'' :freak:


MfG
DiskreterHerr

@Schnitz etwas off-topic:
Ich hab den Sarkasmus verstanden möchte aber dennoch eines kundtun:
Bei der ersten Möglichkeit auf Dauer mit einem Wagen die Pendelei in die Stadt finanziell tragen zu können, hau ich auch aus der Stadt ab. Überall unerzogene junge angehende Akademiker oder teils auch Assikinder die laute Musik in versch. (oft sogar gehobeneren) Wohnanlagen aufdrehen ohne Rücksicht auf Verluste und es gibt keine echte Politik die sowas stark sanktioniert damit die Bengel daraus lernen.
Das sage ich als 28-jähriger und bin neidisch auf jeden der auf dem Land in Ruhe lebt und trotzdem seine 25 - 50Mbit Leitung nutzen kann :(
Hoffe das der Ausbau daher zügiger voran geht in D.
 
Zuletzt bearbeitet:

Schnitz

Vice Admiral
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
6.378
#8
man lese sich nur mal die Verfügbarkeit durch:80% der Bevölkerung können bereits mit bis zu 300Mbit/s-Verträgen erreicht werden, in der Schweiz.
Die Telekom & Deutschland dürften von dieser breiten Verfügbarkeit nur träumen.
Wieso? Sollen die Kunden halt nach Hamburg oder so fahren damit die Telekom sie mit 4G erreichen kann. Kann die Tcom nix für das die Deppen sich alle auf dem Land vor ihr verstecken :evillol:

Die Telekom wird in D auch (auf Umwegen) subventioniert, mit Gesetzen unterstützt und auf EU-Ebene sogar durch unsere korrupte äh Lobbyfreundliche Regierung hofiert.


Edit sagt:

@Schnitz etwas off-topic:
Ich hab den Sarkasmus verstanden möchte aber dennoch eines kundtun:
Bei der ersten Möglichkeit auf Dauer mit einem Wagen die Pendelei in die Stadt finanziell tragen zu können, hau ich auch aus der Stadt ab.
Ja, ich bin auch abgehauen und kaum älter als Du. Deine Argumente kann ich gut nachvollziehen. Jetzt fahr ich jeden Tag 80km und bin trotzdem glücklicher.
 
Zuletzt bearbeitet:

jray

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
80
#9
Dafür können die Abopreise wieder angehoben werden bzw. die alten Aboangebote werden dann einfach gestrichen. Nein danke. Die Swisscom ist einfach zu teuer! :freak:
 
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
1.101
#10
bleibt nur noch das problem das swisscom pro mbit/s abrechnet und das günstigste nicht gekapselte 90 fr kostet/ monat
 
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
11.168
#11
@schnitz
Wir sind keine deppen und wir verstecke uns auch nicht.
Ich wohne eher ländlich (die nächste Großstadt ist ca 100km entfernt) und hier gibt's überall LTE und du kannst je nach Ortschaft 50/100 Mbit vdsl oder einen 400mbit Kabel Anschluss buchen.
Hier hat jede zweite Gemeinde ein Gewerbegebiet und ist interessiert daran die vielen kmus in der Gegend zu halten oder anzuwerben deshalb wurde sich auch um einen Ausbau bemüht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
7.663
#12
Swisscom_Tarifübersicht.png

Bei Preisen von 90 Franken aufwärts pro Monat für "Highspeed" wär alles andere auch eine absolute Frechheit...
 
Dabei seit
März 2015
Beiträge
220
#13

Toms

Rear Admiral
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
5.452
#14
Es geht um die Schweiz und die Leute fangen wieder mit dem Netzausbau in Deutschland an ... man man man. Die Deutsche Telekom hat übrigens 93% LTE Bevölerungsabdeckung, Vodafone 90%.

Finde ich gut dass jetzt überall die Bestrebungen zu 5G beginnen. Bin mal gespannt wie das ganze wird wenn es mal breit ausgebaut wird. Interessant ist hierbei, dass Swisscom auf Ericsson als alleinigen Ausrüster setzt. In Deutschland setzen die Anbeiter ja meist auf 2 Ausrüster (Telekom zB. auf Huawei und Nokia).
 

Zebrahead

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
470
#15
Im Gegenteil. Der Bund hat mit der Swisscom seit der Liberalisierung über 25 Milliarden Franken verdient. Davon knapp die Hälfte durch Dividenden. Der Vorgänger (PTT) wurde subventioniert.

Sie haben sehr viel Geld und ist hier in der Schweiz der teuerste anbieter.
Leider... Wobei "Wingo" gute Preise auf dem Swisscom-Netz bietet.

Aber sie werden dann die Antennen an Sunrise und Salt vermieten denke ich.
Kann sein, ich vermute aber das zumindest Sunrise selber ein 5G-Netz aufbauen wird.
 
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
7.663
#16

TheRev

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
105
#17
Dafür können die Abopreise wieder angehoben werden bzw. die alten Aboangebote werden dann einfach gestrichen. Nein danke. Die Swisscom ist einfach zu teuer! :freak:
Hmm.. Swisscom zu teuer.. Naja im normalen Internet Gigabit mit riesem TV Angebot 120.- /MT davon kann man bei CC nur träumen mit 500 down und irgend was verkacktem up..
Dann gibt es die inone Vergünstigungen von ca. 20.- auf Handy Abos.. bsp statt 49.90 bezahlen wir 29.90..
Haben hierbei mehr dienslteistungen und besseren empfang als gleichteure bzw. vergleichbare Abos bei der Sonnenreise oder bei Salz..
 

Toms

Rear Admiral
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
5.452
#18
Also auf meinen Autobahn-Strecken ist der Empfang eigentlich niemals schlecht. Reicht durchgehend aus um Spotify zu streamen. Natürlich ist Deutschland nicht gerade auf vorderster Front was den Ausbau angeht, gerade im Osten. Aber so schlecht wie immer behauptet wird ist es wirklich nicht. Und dass die leute mal wieder mit DSL anfangen, wenn es eigentlich um Mobilfunk geht ist ja mal wieder typisch.
 

Schnitz

Vice Admiral
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
6.378
#19
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
2.036
#20
nehmt WINGO .... ist Swisscom Tochter, da kriegt man Fullspeed ab 25 Franken im Monat
 
Top