Test Scythe Fuma 2 im Test: Ein Doppelturm, der passt und alles richtig macht

GrovyGanxta

Lt. Commander
Dabei seit
März 2008
Beiträge
1.585
Die Sticks sind aber oben schon hässlich abgeschnitten worden..
Ansonsten hätte ich den auch in die engere Wahl genommen
 

DocWishbone

Ensign
Dabei seit
Aug. 2019
Beiträge
141
Da es bei mir um Funktionalität und nicht um Optik geht, habe ich mir den Lüfter einmal zugelegt und eingebaut. Bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis. In Anno 1800 ca. 7 Grad weniger. Habe den Kühler mit Arctic Silver 5 installiert. Wenn man das P/L-Verhältnis betrachtet ist es völlig in Ordnung.

Eingebaut wurde das ganze in einen älteren Antec Twelve Hundred. Dabei musste der Lüfter aus dem Seitenteil weichen, weil der Platz nicht ausreichte. Das Gehäuse hat aber noch genug Reserven, von daher kein Problem.

Anmerkung: Ohne vorhandene, verschraubbare AMD-Backplate lässt sich der Kühler nicht montieren, da diese nicht beiliegt. Aber das wurde ja bereits im Artikel angemerkt. Der Schraubendreher ist super und vereinfacht die Montage ungemein.
 

textract

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
1.115
Ich war bislang immer überzeugt von den Scythe Kühlern.
Aktuell verrichtet ein Scythe Mugen 4 sein Werk auf meinem R7 1700X @ 3,9 GHz und der ist nahezu unhörbar.
Eher höre ich bei hoher Last die MSI GTX 1060 Gaming X und die ist schon sehr leise.

Ich finde die Idee mit dem Slim Lüfter ziemlich cool, da kann man dann auch hohe RAM-Riegel verbauen.
Die Performancedaten stimmen ja ebenfalls und der Preis auch.
Sieht mir alles in allem nach einem sehr gelungenem Kǘhler aus.
 

Frank-2.0

Cadet 4th Year
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
89
ARCTIC Alpine 11 GT ist mein bester Kühler bisher. Damals 4,99 €. CPU bis Anschlag max. 53°C und superleise.
 

F(r)og of War

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
560
Anmerkung: Ohne vorhandene, verschraubbare AMD-Backplate lässt sich der Kühler nicht montieren, da diese nicht beiliegt. Aber das wurde ja bereits im Artikel angemerkt.
Bitte ein paar mehr Infos dazu.
Im Artikel steht:
Auf der AMD-Plattform des Testrechners wird die dem Mainboard beiliegende Backplate über Abstandshalter mit Metallbügeln verschraubt.
Also wenn ich mir jetzt ein neues Mobo kaufe, liegt dann da die nötige Backplate immer bei, oder muss das explizit im Lieferumfang erwähnt werden?

Wäre echt der worst-case, wenn der PC-Zusammenbau an einer fehlenden Backplate scheitern würde o_O
 

ork1957

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
325
Ich dachte, dass ich auf den Fuma 2 von meinem Mugen 5 "aufrüsten" würde, aber da ich mir doch eine Reihe an "besseren" Lüftern angeschafft hatte, die problemlos auf dem Mugen 5 passen und die Performance drastisch erhöhen wenn ich es möchte (möchte weil 2200 rpm bei einem 25mm Lüfter oder 3600 rpm bei einem 38mm Server-Lüfter sind doch deutlich lauter ^^), lasse ich das mal lieber :p
 

DocWishbone

Ensign
Dabei seit
Aug. 2019
Beiträge
141
Sollte lediglich heissen, dass man nur mit dem Fuma 2 alleine nichts anfangen kann. Man muss vorher schon eine verschraubbare Backplate haben. Ob die jetzt mit dem Mainboard kommt oder einem vorherigen Kühler beilag, spielt keine Rolle. Es gibt wohl auch Boards, wo die BP mit Plastik"dings" befestigt ist. Mit denen geht es nicht.

Beispiel: Man kauft sich ein gebrauchtes Board, OHNE diese Backplate, dann kann man den Lüfter nicht installieren. Zumindest bei AMD.
 

F(r)og of War

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
560
okay, gut dann brauche ich mir keine Gedanken darüber machen :D

Zum Test an sich ist mir aber noch eine Frage eingefallen:
Bei den neuen Ryzen 3000 CPUs sitzt der Die mit den Cores ja in einer Ecke unter dem Heatspreader.
Wäre es nicht interessant zu überprüfen, ob sich bezüglich der Kühlung größere Unterschiede zwischen einem Ryzen 1000 und einem 3000 ergeben?
Ist halt die Frage, welcher Kühler die Wärme am besten auf alle Heatpipes leiten kann, wenn der Hotspot in einer Ecke sitzt.

Oder meint ihr, das spielt eigentlich überhaupt keine Rolle?
 

Nixdorf

Commander
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
2.235
Ist halt die Frage, welcher Kühler die Wärme am besten auf alle Heatpipes leiten kann, wenn der Hotspot in einer Ecke sitzt.
Jedenfalls sind es keine HDT-Kühler (Heatpipe Direct Touch), denn bei denen bleibt die aufgenommene Wärme in der jeweiligen Heatpipe, wo sie aufgenommen wurde. Besser werden Kühler mit Bodenplatte sein, welche die Hitze zu allen Heatpipes führen kann. Bodenplatten, die perfekt aufliegen und aus einem Material mit hoher Wärmeleitfähigkeit bestehen (z.B. Kupfer), sind dann im Vorteil.
 

ork1957

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
325
Jedenfalls sind es keine HDT-Kühler (Heatpipe Direct Touch), denn bei denen bleibt die aufgenommene Wärme in der jeweiligen Heatpipe, wo sie aufgenommen wurde. Besser werden Kühler mit Bodenplatte sein, welche die Hitze zu allen Heatpipes führen kann. Bodenplatten, die perfekt aufliegen und aus einem Material mit hoher Wärmeleitfähigkeit bestehen (z.B. Kupfer), sind dann im Vorteil.
Die Aufgabe sollte eigentlich durch die IHS erledigt sein, meiner Meinung nach könnte man bei einem Kühler mit HDT höchstens mal testen inwiefern eine Drehung um 90 Grad die Performance beeinflusst, da dann die Core Chiplets entweder nur unter den Heatpipes einer Seite liegen oder auf alle Heatpipes verteilt werden, ich glaube aber kaum, dass es einen riesigen Unterschied geben wird
 

Nixdorf

Commander
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
2.235
Die Aufgabe sollte eigentlich durch die IHS erledigt sein
Der IHS ist sehr flach. Im Zweifelsfall kann sich die Wärme da nicht gut genug vom CCD weg bewegen. Eine massive Bodenplatte ermöglicht mehr Wanderung vor der Aufnahme durch die Heatpipes.

meiner Meinung nach könnte man bei einem Kühler mit HDT höchstens mal testen inwiefern eine Drehung um 90 Grad die Performance beeinflusst
Das könnte auch meiner Meinung nach ein interessanter Test sein.

Und ja, natürlich reden wir bei dem Thema generell über eher kleinere Unterschiede.
 

F(r)og of War

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
560
Ja, genau das sind so die interessanten Punkte ;)
  • Sinkt die Leistung bei Kühlern mit HDT? Wenn ja, um wie viel? Kann man mit der Ausrichtung des Kühlers dem etwas entgegen steuern?
  • In wie weit kann der IHS den HotSpot in der Ecke "abfangen"?

Zumindest bei AIO Wasserkühlungen habe ich schon in einem yt vid gehört, dass es bei runden Kühlkörpern zu höheren Temps kommen soll.
Logisch, da die Kühlfläche gar nicht den kompletten Bereich des IHS bis in die Ecken abdeckt.
Kühlleistung einer Arctic liquid freezer 240 mit Ryzen 3000 würde ich daher auch gerne mal sehen :)
 

ork1957

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
325
Zumindest bei AIO Wasserkühlungen habe ich schon in einem yt vid gehört, dass es bei runden Kühlkörpern zu höheren Temps kommen soll.
Logisch, da die Kühlfläche gar nicht den kompletten Bereich des IHS bis in die Ecken abdeckt.
Kühlleistung einer Arctic liquid freezer 240 mit Ryzen 3000 würde ich daher auch gerne mal sehen :)
Das war mit Threadripper kritisch, die sind aber auch viel viel größer und haben die Chiplets noch weiter auseinander als bei Zen 2, über letzteres hatte ich das noch nicht gehört
 

RECHENKNECHT2.0

Cadet 2nd Year
Dabei seit
März 2019
Beiträge
20
Da es bei mir um Funktionalität und nicht um Optik geht, interessiert mich, wie der fuma2 besser ist als ein "größerer" Kühlkörper von zb. bisschen älteren scythe ninja 2 im Vergleich. ?

Habe einen Kühler für Ryzen 3 gesucht und überlege mir den FUMA2 zur Ruhe zu gönnen :)

Scythe ist nur zu empfehlen.
Hatte schon vor 10 Jahren einen Scythe brocken, Mugen Nummer glaube 2 und war Super zufrieden. Semi Passiv betrieb möglich. Adapter Umrüstkit für später einen neuen Sockel gab es auf Nachfrage wo dieses zu kaufen gäbe, "ungefragt" gratis zugesandt! Scythe Kundenservice TOP ! Kulanz Erlebnis!

Wenn man den Kühler zum nächsten CPU Upgrade weiter verwenden kann... lohnt sich der Kauf umso mehr.
 

wahli

Vice Admiral
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
6.282
Ich habe den Fuma 2. Es sind zwei Lüfter dabei. Beim normalen Lüfter ist eine Richtungsangabe als Pfeil aufgedruckt. Beim Slim-Lüfter nicht. Wie weiß ich, in welche Richtung er pustet, ohne dass ich es teste?

Ich hatte zuerst die falsche Richtung montiert und dann war natürlich die Kühlleistung sehr schlecht. Nach dem Umdrehen war dann alles gut, allerdings frage ich mich. wie man das bei der Installation erkennen soll.

Meine Logik bei der Montage sagte mir, dass die Halterung (= Schutz vor den Lamellen) außen sein muss. Dem war dann nicht so :(
 
Top