Scythe S-Flex 1600rpm? Wie anschließen?

TooT

Lieutenant
Registriert
Feb. 2007
Beiträge
524
Hey,
ich habe das Coolermaster Centurion 534 plus (plus = an der Seite ist ein 120er Lüfter) und es sind zwei 120mm Coolermaster-Lüfter verbaut (Seite rein, Hinten raus).
Ich könnte auch noch einen 120mm Lüfter vorne unten bei den Festplatten einbauen (die werden relativ warm) und dachte an den Scythe S-Flex 1600.
Der ist doch nicht zu laut (leiser als 8800-Lüfter bei 90-100%?) und kann man den an das BE Quiet! Straight Power 500 Watt anschließen? Weil ich glaube da hängen auch die anderen beiden dran und man kann ja drei Lüfter anschließen. Ich überlege auch, die anderen beiden Lüfter zu ersetzen.
Hier das restliche System

PS: Ist es wohl schwierig, aus dem Gehäuse den Festplatten-Käfig auszubauen? Weil der muss raus wenn man einen Lüfter einbaut...
 
Der 1600 ist der stärkste S-Flex und bei dieser Drehzahl ist selbst ein qualitativ hochwertiger Lüfter auf jeden Fall hörbar, schon wg. des hohen Luftumsatzes. Allerdings wird er selbst unter 12 V wohl immer noch leiser als der stock-Kühler der 8800 GTS/GTX sein, zumindest, wenn diese im 3D-Betrieb arbeitet.

Wie soulpain herausgefunden hat (s. dieser thread, Posting # 3), sollte man die speziellen (kleinen 4poligen) Lüfteranschlüsse der BeQuiet!-NT nur mit max. 1,2 W belasten. Da der S-Flex 1600 jedoch max. 2,4 W zieht, würde ich empfehlen, ihn vorsichtshalber nicht an den geregelten Lüfteranschluss des NT anzuschließen, sondern wenn, dann mittels 3zu4-pin-Adapter (liegt dem Lüfter bei) an einen "großen" 4pin-Molex-Anschluss (derselbe wie für DVD-Laufwerke und IDE-Festplatten), wobei er dann allerdings nicht geregelt wird, sondern stets mit 1600 U/min läuft. Alternative: Anschluss an das Mainboard!

LG N.
 
Mh, mein Mobo hat nur einen IDE-Steckplatz und da müsste der Brenner dran hängen, oder meinst du die Stromversorgung für IDE-Platten? Könnte ich denn überhaupt drei Lüfter mit 4pin-Molex-Anschlüssen versorgen? (Daten vom Mobo, drei Festplatten und ein Brenner sind verbaut) Und wo werden denn Lüfter ans Mobo angeschlossen? Meine beiden hängen vielleicht am Mobo, ich weiß es nicht, weil ich den PC auch zusammenbauen ließ...

Außerdem sind die S-Flex 1200 auch nur geringfügig schwächer als die 1600er dafür aber auch um einiges leiser, welchen würdet ihr nehmen?
 
Nein, der Lüfter hat doch einen kleinen 3poligen Stecker, und dafür gibt es spezielle Lüfteranschlüsse auf dem Mainboard! Du müsstest 'mal im Handbuch des Boards nachschauen, wie viele Lüfteranschlüsse ("Fan Connector") auf Deinem Board vorhanden sind, vielleicht ist ja noch einer frei, wo Du den zusätzlichen Lüfter anschließen kannst!

Ziemlich weit vorne im Handbuch gibt es bestimmt auch eine Übersichtszeichnung Deines Boards, dort kannst Du dann erkennen, wo sich die einzelnen Lüfteranschlüsse befinden!

Ich würde zum S-Flex 1200 raten, der verfügt bereits über eine sehr ordentliche Förderleistung und ist deutlich leiser als der 1600er, jedenfalls unter 12 V!

LG N.
 
Ok, werde dann wohl die 1200er nehmen.
Aber auf meinem Mainboard gibt es nur zwei Gehäuselüfteranschlüsse, wie ist dass denn mit dem 4pin-Molex-Anschluss? Da müsste ich noch etwas freihaben, hab drei SATA-2-Festplatten und einen IDE-Brenner. Und hier ein Bild vom Board mit markierten Lüfteranschlüssen
 
bei den Lüfern ist der Adapter dabei. und sind so ausgelegt das man die Spannung durchschleifen kann. (Buchse;Stecker)

also gehst einfach vom Netzteil zum neuen Lüfter und dann zur Festplatte bzw. DVD/CD Laufwerk.
 
TooT schrieb:
Ok, werde dann wohl die 1200er nehmen.
Aber auf meinem Mainboard gibt es nur zwei Gehäuselüfteranschlüsse, ... Und hier ein Bild vom Board mit markierten Lüfteranschlüssen

Wie sieht's denn mit den beiden weißen Anschlüssen rechts unten aus, direkt rechts neben den RAM-Bänken? Die sehen mir verdächtig nach weiteren Lüfter-Anschlüssen aus ;) Dann hättest Du insgesamt 4 (einen für die CPu und drei für Gehäuselüfter), das sollte das Problem doch eigentlich lösen...wobei einer der drei Anschlüsse evtl. sogar vom BIOS bzw. Q-Fan regelbar ist, da müsstest du wiederum das Handbuch zu Rate ziehen!

Aber klar, Du kannst natürlich auch die Lüfter mittels des 3zu4pin-Adapters direkt an das Netzteil anschließen, und zwar an einen der 4pin-Molex-Stecker (auf diesem Bild der 2. v. r.!)

LG N.
 
Ja, die Anschlüsse rechts unten sind auch Lüfteranschlüsse, nämlich vom CPU- und PWR-Lüfter. Gehäuse-Lüfter 1 und 2 sowie der CPU-Lüfter unterstützen Q-FAN 2.
Außerdem steht beim CPU-Lüfteranschluss etwas von CPU FAN PWR, CPU FAN IN und CPU FAN PWM. Der PWR-Lüfter (was ist das eiglt.?) lässt sich nur nicht mit Q-FAN 2 steuern, ist ansonsten aber gleich wie Gehäuse-Lüfter 1 und 2. Aber ist der CPU-Lüfteranschluss denn nicht belegt? Oder wird der Boxed-Lüfter denn nicht dadran angeschlossen? Außerdem wird doch der CPU-Lüfteranschluss doch mit PWM geregelt und das ist ja nicht gerade gut...
Kann ich also die beiden Anschlüsse auch benutzen?
 
Zuletzt bearbeitet:
Okay, die Sache ist folgendermaßen:

Unten rechts, und zwar der obere Fan-Anschluss, ist tatsächlich für die CPU, deshalb auch 4polig ausgeführt, weil alle AM 2 und C2D-Boards im BIOS mit PWM-Lüftersteuerung arbeiten (Erklärung hier), welche aber nur mit 4poligen Lüftern funktioniert.

Bleiben Dir also noch 3 freie Lüfteranschlüsse: wie die heißen, ist egal, Du kannst an jeden von ihnen nach Belieben (mindestens) einen Gehäuselüfter anschließen. Nur werden halt offenbar lediglich die CHA 1 und CHA 2-Anschluss mittels Q-Fan geregelt, der als PWR-Fan bezeichnete Anschluss dagegen wird stets mit 12 V = max. Drehzahl betrieben.

Die Bezeichnungen des CPU-Fananschlusses definieren die Belegung der einzelnen Pole, es gibt ja ingsgesamt 4 Leitungen, davon liegt eine auf Erde, die zweite führt die angelegte Spannung, die dritte ist für das Tachosignal zuständig (sorgt dafür, dass Du die Drehzahl im BIOS und Q-Fan auslesen kannst) und die vierte übertragt das PWM-Regelsignal; Erklärung hatte ich ja oben verlinkt.

LG N.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dann werde ich glaube ich einfach den CPU-Lüfteranschluss links liegen lassen und die drei anderen verwenden (werde wahrscheinlich eh alle mit voller Leistung laufen lassen)
 
Hab gerade mal denn PC aufgemacht und gesehen, dass der CPU-Lüfter am CPU-Lüfteranschluss angeschlossen ist aber die anderen Lüfteranschlüsse des Mainboards frei sind. Der Seitenlüfter ist an ein DVD/Festplatten-Kabel angeschlossen mit so einem Mopped. Da kann ich dann auch einfach einen von den neuen Lüfter anschließen, oder? Wo der Lüfter an der Rückwand angeschlossen ist kann ich nicht nachvollziehen, weil der geht direkt in so einem "Netz-Kabelschlauch" und die möchte ich auch nicht unbedingt aufmachen. Geht der wohl zum Netzteil? Den neuen werde ich wohl einfach am Mainboard anschließen und den Frontlüfter am PWR-Lüfteranschluss. Was haltet ihr davon?
 
Es sieht so aus, als ob die Coolermaster-Lüfter direkt am Netzteil angeschlossen sind. Dieser "Mopped" ist ein 4poliger-Molex-Anschluss für das Netzteil, wobei eine Leitung, wohl die für das Tachosignal, mit einem kleinen Stecker verbunden ist, so dass man, wenn man diesen an einen der dreipoligen Fan-Connectors des Mainboards anschließt, die Lüfterdrehzahl auslesen kann. Würde ich mir aber schenken, weil Du davon wenig hast, aber einen der "wertvollen" Fan-Anschlüsse des Boards belegst!

Ich würde den Frontlüfter und den neuen Lüfter zunächst an CHA 1 und CHA 2 anschließen, denn das sind ja wohl die vom BIOS geregelten Lüfteranschlüsse! Der Vorteil: Die Lüfter laufen dann nicht ständig auf "volle Pulle", sondern werden vom BIOS - wenn Du dort die Lüftersteuerung im Menü "Hardware Monitor" aktivierst - automatisch in Abhängigkeit von der Mainboard-Temperatur gesteuert! Ausserdem kannst Du die Lüfter dann auch mittels des Software-Tools Q-Fan steuern :) (sollte auf der MoBo-CD enthalten sein)!

Wenn Dir die Lüfter zu langsam laufen sollten, kannst Du ja einen von beiden immer noch an den ungeregelten PWR-Anschluss und den anderen notfalls mittels 3zu4pin-Adapter ebenfalls an das NT hängen...

LG N.
 
Ich glaube ich werde den Lüfter vorne und den an der Seite an CHA 1 und CHA 2 anschließen und den Lüfter an der Rückwand an den PWR-Anschluss anschließen.
 
Habe heute die Lüfter abgeholt und eingebaut und angeschlossen (an die Anschlüsse vom Mainboard) und alles läuft wie es laufen soll :)
 
Zurück
Oben