News Seagate übernimmt Maxtor

stobbino

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
17
wieder ein Grund mehr weder Maxtor noch Segate Platten zu kaufen ;-) .... lol
 

CoolerMaster

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
1.068
Gut,nachdem ich ca. jede 10. Maxtor HDD zurück senden musste (weil defekt) habe ich jetzte alle mein neuen PC immer mit Hitachi HDD ausgestattet. Oder wenn high-end WD.

War bis jetzt mit der 80GB Seagate und der 80GB Hitachi sowie meiner 160GB WD immer zufrieden. Eine 40GB Maxtor ging nach 2 Jahren nicht mehr hat immer wieder mal Partitionierungsdaten verloren etc.

Maxtor waren einfach immer etwas günstiger zu haben als z.b Seagate oder WD. Aber auf die paar € oder CHF mehr oder weniger spielt für mich persönlich keine Rolle. Was bringt billiger wenn es schneller kaputt geht?
 

SirTazel

Ensign
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
245
Meine Ur-Festplatten waren WD-Caviar mit 1,2, 1,6 und 2,1 GB Speicher. Die sind alle im Eimer, haben alle dasselbe. Das Bios erkennt sie nicht mehr. Habe mir dann zwei Maxtors gekauft, eine mit 20 und eine mit 40 GB. Wunderbar, wie leise die waren.. und so schön schnell. Zwei Jahre später reichte mir der Platz nicht mehr, habe eine IBM 60 GB von einem Freund bekommen und dazu eine Maxtor 120 GB gekauft, die anderen beiden in Rechnern von Freunden eingebaut, wo sie jetzt noch Dienst tun. Vor einem Jahr tauschte ich die 60 GB gegen eine 80 GB von Samsung aus, weil der Freund seine alte wieder benötigte. Doch die 120 GB war auch schon am Limit und die zusätzlichen 20 GB nur ein Tropfen auf den heißen Stein, so dass ich vor einem halben Jahr zwei 160 GB Platten von Samsung erwarb, die nun mein SATA-Raid bilden. die 120er liegt jetzt bei mir Zuhause herum, die 80er habe ich in den Rechner eines Freundes eingebaut. Vor einem guten Monat kam er mit der Platte an und meinte, dass sie kaputt sei. Ist sie auch.. das Bios erkennt sie nicht mehr. Wie damals mit den WD-Caviar-Platten. Festplatten sind Massenware, es kann vorkommen dass man ein Produkt erwischt, das schnell ausfällt. Es kann aber auch sein, dass sie Platte eine halbe Ewigkeit hält. Es ist falsch zu sagen, dass dieser oder jener Hersteller Mist ist, nur weil jemandem mal eine solche Platte kaputt gegangen ist. Wenn sich Ausfälle häufen, dann ist natürlich eine gewisse Vorsicht geboten.
 

Wintermute

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
13.294
Festplatten sind auch Produlte mit einer wahnsinnigem hohen Innovationsfreqenz, vor allem im Dektop Markt. :rolleyes: :D

In letzter Zeit ließ Maxtor etwas nach und der Rest zog ein Stück davon. Low-Budget würde ich aber nicht dazu sagen.
Wenn man sich überlegt was sich WD Mitte der 90er geleistet hat, wundert man sich das die heute wieder so ein gutes
Image haben. Nunja, die Quali stimmt eben wieder.

Trotzdem Schade um den Mitbewerber Maxtor. Wieder eine Marke weniger.
 

thereal_KrONos

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
810
@dervirus
Man das muss ja eine halbe Ewigkeit her sein, genauso wie die "grandiose" Erfindung des ATA133-Standards. Atm sieht es nämlich so aus, dass Hitachi bereits seit einem knappen Jahr 500GB-Festplatten anbietet, während andere Hersteller (darunter auch Maxtor) erst seit wenigen Monaten solche Platten vertreiben.
 

MaverickM

20k Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
21.327
Ich hoff dass ist nicht das Ende der guten Platten von Maxtor. Die Seagates können mich da gar nicht überzeugen...
 

Simon

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
10.649
Naja, ich finde Maxtor hat ziemlich nachgelassen in letzter Zeit.
Da kam ja kaum noch was bescheutes raus.

Im Gegenzug hat Seagate mit den 7200.7 bis 7200.9 echt wieder ordentliche Platten an den Start gebracht - die 7200.9 gehört m.E. mit zu den besten aktuell erhältlichen S-ATA II Platten.

Vor 1-2 Jahren sah das noch anders aus.

mfg Simon
 

Sascha631

Cadet 4th Year
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
92
Ich hab damals mit den guten IBM Platten angefangen und anschließend zweimal eine Seagate gekauft, -> totaler mist, selbst nach der 2 Austauschplatte ging die eine nicht und über die andere will ich garnicht reden :skull_alt: .
Dann ging es weiter mit Maxtor und dort bin ich bis heute geblieben :daumen: , zurzeit besitzte ich 2 davon :bussi:
Es sollte wenn überhaupt, lieber Maxtor Seagate übernehmen aber nicht anders herum!!
Seagate = :skull_alt: :stock: :kotz:
 

I:r:O:n:I:C

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
607
Na klar ist das nicht sonderlich schön wenn man von einem Marktführer geschluckt wird, aber man muss wirklich zugeben das Seagate, wirklich sehr gute Platten baut. Ich habe selber zwei interne platten von Seagate drin, und haben bis jetzt nie probleme gemacht, sogar die 80 gb platte habe ich schon über 2 jahre und läuft immernoch tadellos !
Also nichts gegen Seagate ! DAS SIND "MÖRDERPLATTEN".
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: (paar überflüssige ! entfernt)

Fisico

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
1.734
mich stört es weniger das maxtor geschluckt wurde.
solange seagate seine sache gut macht, und weiterhin sich steigert soll es mir recht sein.
macht die übernahme nicht so negativ wie sie nicht ist.

bis jetzt konnte ich eine samsung, 2 ibm's, 2 seagate's, 2 maxtor's, eine quantum und eine hitachi mein eigen nennen.
die eine maxtor war 40gig groß hatte 2 mb cache und 5.400rpm, die andere 80gig 2mb cache und 7.200rpm.
beide platten taten immer ihren dienst und machten nie probleme in den jahren.
jedenfalls gaben eine 40gig ibm und eine 40gig samsung nach kurzer zeit ihren geist auf.
sonst liefen alle hdd's immer perfekt, vorallem die 120gig seagate musste viel mitmachen und tut immernoch ihren dienst.

letzten monat kaufte ich mir nach 1 1/2 jahren die die hitachi t7k250 mit 250gig, da platz her musste und ein kombinieren der platten nicht in frage kam.
schnell, leise und kühl bei 34grad macht die hitachi ihre arbeit, vom negativen gerede über ibm/hitachi ließ ich mich nicht benebeln.

eins hoffe ich jedoch, alles so bleiben wie es ist, noch mehr hersteller müssen nun wirklich nicht aufgekauft werden.
 

Queen

Admiral
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
9.711
Noch nicht mal ein Jahr ist es her als Maxtor bekannt gab den geplanten Einstieg in den 2,5" Notebookmarkt nun doch nicht zu beschreiten und diesen Markt der Konkurrenz zu überlassen. Ich möchte nicht wissen wieviel Investitionen bis zu diesem Zeitpunkt damals bereits getätigt waren als man sich zu diesem Schritt entschloß.

Jetzt wird Maxtor von Seagate übernommen.

Ich kann weder über die Platten von Maxtor meckern noch über die von Seagate, wobei letzterer bei Einführung des SATA-Standards bereits sehr frühzeitig mit nativen Platten und NCQ auf dem Markt war und auch in anderen Bereichen neue Maßstäbe gesetzt hat, wie beispielsweise mit den 10000ern 2,5" Savvios.

Tja, das wars dann mit den ehemaligen Five Majors.



Bye,
 

hundesau

Ensign
Dabei seit
Nov. 2004
Beiträge
191
warum postet hier jeder, welche erfahrung er mit den platten gemacht hat? interessiert doch keinen.

ich finds clever gemacht von seagate. maxtor hat vor kurzem in china eine neue anlage fertiggestellt, die MMS Abteilung, zuständig für technische Neuerungen, hat mit 170gb pro Platter erfindungen für Medienaufmerksamkeit gesorgt und ausserdem kann Seagate bei weniger Mitbewerbern auf dem Gesamtmarkt die OEM Märkte wie Dell etc. besser bedienen.
fragt sich, wie schwach Maxtor gewesen sein muss, damit sie weggekauft werden konnten..
 

NV-AMD-Fan

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
335
@30 Sir_Stefan
Hast recht Maxtor ist recht laut ,aber es sind nicht die lautesten!
Finde sie ganz gut eigendlich und jetzt wurden sie übernommen!
Seagate macht wohl freu freu
Und Maxtor warum hast du das gemacht?!
@ 54
Schwach Maxtor?!
Die waren nicht schwach nur kleiner als Seagate!
Werde wohl keine Seagate deswegen mehr kaufen
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: (diverse !? entsorgt)

Wolfenstein 2k2

Commander
Dabei seit
Okt. 2002
Beiträge
2.889
Zitat News:

"Inwiefern es vor allem beim Personal Veränderungen sowohl bei Maxtor als auch bei Seagate geben wird, ist noch nicht bekannt. Die Übernahme soll im zweiten Halbjahr 2006 abgeschlossen sein."

Tja, und heute wurde bekannt gegeben, dass das aktuelle Quartalsergebnis deutlich schlechter als erwartet ausgefallen ist und man im Werk in Singapore wahrscheinlich 900 Stellen abbauen wird. War mir schon irgendwie klar, dass das kommen musste...
 
Top