Sehr, sehr seltsames Boot-Problem..

_newOne_

Ensign
Registriert
Juli 2009
Beiträge
243
Hallo!

Folgende Geschichte:
Mein PC läuft ohne Probleme. Dann fahre ich ihn gestern Abend runter, alles normal. Heute komm ich von der Uni nach Hause, drücke den Power-Knopf und höre wie üblich das laute Rattern des Grafikkarten-Lüfters.
Normalerweise ist das Laute Rattern aber nach 2-3 Sekunden vorbei und der Lüfter läuft mit Normal-Speed.
Doch heute nicht. Er läuft volle Kanne weiter und ich habe einfach kein Bild. Dann mache ich den PC aus und wieder an und es passiert folgendes:
Alle Lüfter drehen sich für 2 Sekunden und gehen dann für 2 Sekunden aus, drehen sich 2 Sekunden, gehen für 2 Sekunden aus, usw.
Die beiden Probleme wechseln sich ab, mal so mal so.
Heute Nachmittag ging der PC dann plötzlich ganz normal an und ich kann ne halbe Stunde im Netz surfen. Eben wieder von der Uni gekommen und wieder dieselben Probleme.
Ich verstehe es nicht -.-

Habe schon alle Laufwerke abgeklemmt und die verschiedenen RAM-Riegel durchprobiert => Keine Veränderung.
Dann hab ich eben ne GraKa von nem Kollegen eingebaut, keine Veränderung.

Hat sich die CPU gekillt? Netzteil? Mainboard?
Morgen versucht n Kollege mir eine andere CPU mitzubringen zum testen.

Vielleicht könnt ihr mir ja einen Rat geben, auch wenn das sicherlich schwer ist.

Mein System:
C2D E4300
3GB DDR2 Ram
2 HDDs, 1 DVD-Brenner
8800GT
BeQuiet mit 450 Watt

MFG
 
Mein BQ 450 E5 ist auch diese Woche verblichen , nach 3,5 Jahren Betrieb war Schluss. :utminigun:
 
fatihyavuz42 schrieb:
ich würde aufs nt tippen

Das!
Hatte auch Probleme mit hochfahren/Grafikkarte/ausschalten nach 30min/..., war das Netzteil.
 
Blublah schrieb:
Das!
Hatte auch Probleme mit hochfahren/Grafikkarte/ausschalten nach 30min/..., war das Netzteil.

Also der PC ist nicht nach 30 Minuten ausgegangen. Sondern er ging plötzlich wieder ganz normal an und lief auch wie ne 1. Nur dann musste ich zur Uni, habe ihn runtergefahren und als ich ihn später wieder anschalten wollte waren die Probleme wieder da.
 
Mir is vor kurzem auch nen Be Quiet kaputtgegangen, das machte aber auch bedenkliche Geräusche...
 
Hi,
..... das sind meistens die Leute die einen "Superleisen" PC wollen.
Und achten nicht auf einen adäquaten Airflow. :stock:

Wie ist denn die Kühlung in dem Gehäuse ?
Schon mal über ein CPU-Kühler Upgrade und das gleiche für das Netzteil nachgedacht?

Was für eine Grafikkarte hast du? Zoggst du gelegentlich?



Viel Erfolg! ^^
 
Rechner lief gut, nie Überhitzung oder so gehabt. Habe 3 Gehäuselüfter von Noiseblocker und der CPU-Lüfter ist VOn Arctic Cooling, Name ist mir grad entfallen.

Habe seit Ewigkeiten nichts mehr gezockt.

Es ist übrigens das "Be Quiet E5 Straight Power 450 Watt". Scheint ja durchaus öfters Probleme damit zu geben. Und ich dachte immer beQuiet wäre so eine super Marke ;)

Suche mal grad die Rechnung raus, aber ist glaube ich schon über 2 Jahre her...
 
Whoops, hab ich wohl übersehen, sorry.

Also dann bin ich ja nicht alleine mit dem Problem wie es scheint.
Grad mal geschaut. Netzteil wurde zusammen mit den anderen Komponenten am 31.05.07 gekauft, also sind die 3 Jahre Garantie leider abgelaufen :/

100%ig sicher kann man sich natürlich nicht sein, ob es am NT liegt. Aber ich hoffe mal, dass mein Kollege morgen eine CPU aus der Arbeit zum Testen mitbringen kann. Und wenn es nicht die CPU ist, dann bleiben ja nur noch Netzteil und Mainboard.

Würde mich dann morgen im Fall der Fälle ein neues NT bestellen müssen. Spiele mit dem Gedanken bei Amazon einfach eines dieser "LC-Power" Teile zu kaufen. Vorteile: Kostet knappe 40 Euro und ist dank Amazon schnell da.
Naja, von Be-Quiet werd ich mich wohl distanzieren....oder....hmm
 
leider hat er mit netzteilen nichts zu tun glaub ich ;) als mal meine CPU kaputt ging, hat er mir dasselbe Modell für 5 Euro mitgebracht, also investier ich lieber nochmal die 5 euro und hab dann halt evtl. ne CPU auf reserve^^
total ätzend jetzt wieder weit über 50 euro ausgeben zu müssen falls es das NT ist. zumal ich mit dem pc auch nicht wirklich viel mache, außer halt internet/office, da ich seit kurzem ne PS3 zum zocken habe....naja, aber netzteil ist halt doch was wichtiges...
 
@cryoman: Sorry, aber der Rechner, bei dem das Netzteil kaputt ging, was weit weg davon, jemals auch nur ansatzweise unter Volllast zu laufen... undervolteter C2D mit stark reduziertem Takt, das wärmste war ncch ne kaum beanspruchte passive Grafikkarte...

Aber du weißt es besser...
 
Zurück
Oben