Semi-passiver Rechner

Hutzelbart

Lieutenant
Registriert
Okt. 2010
Beiträge
917
Guten Tag werte CB'ler,


mein neuer Rechner soll ein ziemlich leises Arbeitstier werden, welches aber auch das ein oder andere RPG mitmacht (z.B. Risen 2).
Eingabegeräte und Monitor (1920x1080) sind bereits vorhanden.

Hier mal mein Merkzettel von Mindfactory.

Einzig die Gehäuselüfter sollen für die Wärmeabfuhr zuständig sein. Der Macho wird also ohne Lüfter betrieben. Das Gehäuse verfügt ja bereits über eine potente Kühlung, also sollte mein semi-passiver Plan funktionieren, oder?

Schon mal vielen Dank für eure Hilfe!


Gruß
Hutzel
 
die Grafikkarte würde ich nicht nehmen wenn es mal richtig warm wird ist die schlecht zu kühlen, dann eher eine mit leisem Lüfter

habe die Powercolor HD 5750 SCS3 gehabt und im Sommer wurde die gut warm und mein Gehäuse war gut durchlüftet
 
Zuletzt bearbeitet:
Genau deswegen habe ich ne Nummer kleiner genommen.
Eigentlich wollte ich die passive HD6850 nehmen.
Ich werd's mit der 6750 einfach mal ausprobieren ;)

Trotzdem Danke für den Hinweis.
 
der Macho der in etwa gleich gut wie der Mugen ist, schneidet beim lüfterlosen Betrieb nicht gerade sehr gut ab LINK würde einen Lüfter mit 450 Umdrehungen die Minute noch obenlassen und auserdem dürfte der Macho in kein mATX Gehäuse passen... Wi wäre es bei der Graka mit derAsus Radeon HD 6770 DirectCU Silent , bietet ca. nur 5% weniger als eine aktive 6770
 
Hallo,
von der CPU her wird das wohl passen aber bei der Grafikkarte könnte es im Gameingbetrieb wirklich knapp werden. Da würd ich eher eine leise,aktiv belüftete nehmen.
Am besten auch nicht auf Semipassiv,oder 1 Lüfter versteifen....ist ein irrglaube das das leiser ist...
 
Das lüfterlose Netzteil macht hier wenig Sinn, da die Samsung trotz 5400rpm lauter sein wird, als ein leises Netzteil von bspw. beQuiet oder Seasonic. Ich hab meine EcoGreen jedenfalls in ne Dämmbox gesteckt und sie ist trotzdem noch lauter als mein bequiet. Auch würde ich den Macho nicht lüfterlos betrieben, sondern nen gedrosselten Lüfter mit ca. 500u/min draufmachen. Dadurch kannst du die Gehäuselüfter auch langsamer drehen lassen. Das lüfterlose Netzteil würde deinen Innenraum übrigens auch ziemlich aufheizen, sodass die Gehäuselüfter wieder mehr zu tun hätten.
 
@xXSimonXx:
Dein Link für die Graka funzt leider nicht, aber ich hab einfach mal bei geizhals.de gesucht und muss sagen, dass das Teil wirklich ne Überlegung wert ist.
Das V354 ist für ein mATX-Gehäuse ziemlich groß. Da passen auch solche großen Tower-Kühler wie der Macho rein.
Semi-passiv ist der Macho kaum zu schlagen. Hier die Quelle ;)
Ergänzung ()

Wegen Netzteil:
Da nehme ich doch wohl ein aktives, da sich das Netzteil in dem Gehäuse auch bei der Wärmeabfuhr beteiligt.

Und wenn die EcoGreen so laut ist... Habt ihr noch ein paar Vorschläge für ein leises Datengrab?


Gruß
Hutzel
 
der macho wurde auf den Semi-passiv Betrieb abgestimmt
 
Bist du dir sicher, dass der Macho da überhaupt reinpasst? Viele andere Towerkühler passen eben nicht in das Gehäuse (wegen dem Netzteil). Wegen dem asymmetrischen Design konnte es vllt klappen, wenn man den Macho Richtung Gehäusedeckel ausrichtet? Selbst ein schmaler XigmatekHDT-S1283 Red Scorpion passt nur gerade so rein.
 
Zurück
Oben