Test Sennheiser GSP 500 & 550 im Test: Zwei solide Headsets für Klinke und USB

mischaef

Kassettenkind
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
3.709

t3chn0

Captain
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
3.680
Hmm, also ich habe das PC363D hier und hatte zu Weihnachten das GSP550 bestellt.

Ich fand den Klang grausam, absolut grausam und kein Vergleich zum 363D.

Es klingt total blechern und mit 7.1 total künstlich als wäre man in einer Röhre.

Die neue, kleine Soundkarte ist hier bestimmt das Übel. Dass Teil ist einfach minderwertiger Müll.

Wenn man sich danach das ArctisPro+GameDac anhört , sind das Welten.

Ich war vom 550 Mega enttäuscht.
 

Narbennarr

Commander
Dabei seit
Apr. 2014
Beiträge
2.951
Fehler in der Tabelle: Das GSP 600 ist nicht offen, sondern geschlossen und unterscheidet sich klanglich und von der Isolation her doch recht auffällig von den 550 und 500 :)
 

ovanix

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
611
Ich habe seit dem Mai 2014 das Sennheiser 360 G4ME und dieser funktioniert immer noch Tadellos. Der Sound hört sich klasse an und das Mikrofon ist das beste was ich je hatte. Ich habe keine Ahnung wie gut oder schlecht er im Vergleich zu den hier getesteten ist, allerdings verfolge ich dieses Thema auch nebenbei. Denn sollte meiner irgendwann den Geist aufgeben dann wird es wieder ein Sennheiser, denn ich bin von deren Headsets sehr überzeugt. Umso mehr überrascht mich dass manche Headsets von ihnen Schwächen haben, denn in all diesen Jahren sollten diese doch so langsam ausgereift sein und einiges für über 200€ bieten.
 

ShaleX

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
1.150
Ich kann mich nur immer wiederholen, Kauft lieber gescheite Kopfhörer und ein extra Mic :)
 

jimmy13

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Juli 2018
Beiträge
30
Ich gehe einfach davon aus, dass Sennheiser inzwischen in diesen Gamingbereich gehen muss, da immer seltener wirklich gute reine Kopfhörer gekauft werden. Denn diese können allein schon so viel (oder natürlich deutlich mehr) kosten, als ein solches Headset. Dass dann natürlich auch Abstriche gemacht werden, erscheint mir nur als logische Konsequenz. Und dass die Software nicht überragend ist, liegt auch vermutlich daran, dass Sennheiser eher Hardware als Software macht.
Edit: Jedoch frage ich mich auch hier, warum bei einer externen Soundkarte in dem Preissegment auf einen Typ-C Anschluss verzichtet wurde.


Meine Kombi bswp. ist jedoch ein Beyerdynamic DT-880 plus extra ModMic von Antlion. Beides zusammen für knappe 300€. Aber den Klang der Hörer mag ich sehr gerne und bin schon beim zweiten Satz Ohrpolster.
 

ChotHoclate

Commander
Dabei seit
Dez. 2014
Beiträge
2.338
Nö, die Qualität vernünftiger Headsets ist mittlerweile wirklich gut. Hersteller wie Kingston oder Cooler Master haben gelernt und kaufen OEM Ware von bekannten Herstellern, lassen diese leicht anpassen und verkaufen sie dann weiter als Headset. Da kommen wirklich hervorragende Lösungen bei rum die sich vor deutlich überteuerten Produkten wie dem mmx300 nicht verstecken brauchen.

Sennheiser hat genug Erfahrung mit herausragenden kopfhörern, dass sie sich das Wissen nicht woanders einkaufen müssen.
 

paperw_ngs

Ensign
Dabei seit
März 2007
Beiträge
171
Ich habe intern keinen Platz, jemandem eine gute Alternative zum GSX 1000 oder 1200 bekannt? Headset plus ein line-Anschluss für Lautsprecher wären Pflicht.
 

Tramizu

Commander
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
2.758

Pizza!

Commander
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
2.363
Klingt ja nicht so dolle für den Preis. Warum kosten die über 200€, da sieht eher nach 80€ aus.
Da soll sich noch einmal über Logitech beschweren wo man für weniger Geld noch kabellos, programierbare Tasten und mehrere Quellen hören gleichzeitig bekommt.
 

pietcux

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
532
Danke für den Test.

@ComputerBase: Bekommt ihr vielleicht auch mal ein "Audeze Mobius" in die Finger und könntet das testen?
Ich habe das Mobius. Es ist klanglich und von seinen Möglichkeiten in einer ganz anderen Klasse. Seit neuem gibt es einen neuen Preset "Warm" der hat mich dann endgültig überzeugt. Das Micro ist wohl eher nur durchschnittlich. Reicht aber durchaus. Hab nun zufällig auch die Sennheiser Game One, GSP500, GSP600, HD650, HD660S und HD800. Brauche ich kein Mikro ist es zu Gamen meist der HD650. Der läuft dann über den Sennheiser HDVA600 Verstärker am Line Out der Asus Xonar STX. Meist nutze ich das W10 Atmos plugin. Grade bei Metro Exodus echt der Hammer! Multiplayer nutze ich den GSP500 am GSX1000, weil er offen ist und sehr bequem. Den nutze ich auch in der Firma gerne für meine Stundenlangen Skype Konferenzen. Dort wird die Sprachverständlichkeit von anderen sehr gelobt und dass das Mikkro beim hochschwenken mutet ist sehr nützlich und grad in diesen Konferenzen extrem wichtig.
Den GSX 1000 kann ich nur loben, klingt super für sein Geld und tut für Gaming alles was er verspricht.
1554026766942439493909004184767.jpg

Ein Machtrag noch, ich kenne alle Beyerdynamic Kopfhörer, die sin natürlich auch sehr gut. Aber die runde Ohrpolster Form ist nix für meine recht großen Lauscher, oval ist für mich wesentlich besser. Ach ja und offensichtlich habe ich manchmal einfach ein paar Kopfhörer zu viel. Das sind nämlich leider noch lange nicht alle.
 
Zuletzt bearbeitet:

pietcux

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
532
Ich habe intern keinen Platz, jemandem eine gute Alternative zum GSX 1000 oder 1200 bekannt? Headset plus ein line-Anschluss für Lautsprecher wären Pflicht.
Da ist meiner Meinung nach das GSX 1000 genau richtig. Probier es doch einfach mal aus. Es braucht noch nichmak Treiber.
Ergänzung ()

Sehe ich auch so. Mein AKG K 701 gibt nun nach fast 10 Jahren ( Mechanisch langsam durchgenudelt... Sound noch top) den Geist auf. Würde mir gerne ein neues holen. Hast du einen brandheißen Tip für mich?
Einfach mal neue Ohrpolster kaufen, dann macht der nochmal 10 Jahre. Akg ist leider durch den Einstieg von Herman Kardon unter die Räder gekommen.
 
Zuletzt bearbeitet:

AYAlf

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
2.004
Kopfhörer und extra Mikrofon können halt mit der Bequemlichkeit eines Headsets niemals mithalten.
Hier bin ich dann total flexibel, wenn ich dieses noch als Bluetooth- oder Funk- Gerät nutze.

Vote 4 Headset! Wenn ich kommunikativ sein will. Ansonsten ONLY Kopfhörer
 

pietcux

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
532
Mache Grad den Sommer Test mit dem GSP500. Sitze in der schon recht ergiebigen Freiburger Mittagssonne und höre Musik vom Walkman WM1A. Der Sound ist super, der Schweiß bleibt aus. Also das sind auch wichtige Faktoren für die erfolgreiche Nutzung im Sommer.
 
Top