News Sicherheitslücken: OpenBSD warnt massiv vor Intels Hyper-Threading (SMT)

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
15.000

Cool Master

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
27.991
@TempeltonPeck

Und warum? Der 9900K ist Coffee Lake der also auch betroffen ist.
 

ShadowDragon

Ensign
Dabei seit
Apr. 2017
Beiträge
196
Betrifft dies nur OpenBSD oder alle OS oder haben andere Distris schon gegengesteuert?
Also für mich hört sich dies nach einem Problem welches alle Systeme betrifft an. Nur dass die OpenBSD Entwickler kein Vertrauen mehr in Intel und deren Lösungen haben.
Allerdings spielt dieses Problem sowieso eher im Server Bereich mit vielen VMs auf welche dritte Zugriff haben eine Rolle. Da kann man wohl nur auf AMD hoffen.
 
Zuletzt bearbeitet:

duke1976

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
405
Die Negativmeldungen hören einfach nicht auf. Ein schöner Mist. Hyper-Threading war und ist für viele ein Kaufgrund. Intel lässt sich das ja auch gerne vergolden. Der Aufpreis für HT war schon immer deutlich. Anscheinend gilt hier aber letzten Endes: "Weniger ist mehr". ;)
 

SavageSkull

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
6.074
Betrifft dies nur OpenBSD oder alle OS oder haben andere Distris schon gegengesteuert?
Ich verstehe das so, dass das alle Systeme mit Intel HT CPU's betrifft. Wie sich das auswirkt hängt dann vom OS und dem ab, was man mit dem PC macht. Für Leute, die privat am PC spielen, sollte das keine große Rolle spielen. Auf Servern mit vielen Instanzen/VM's dann hingegen schon ein sehr ernstes Thema.
Bei mir betrifft das lediglich mein altes Surface Pro 3, mal schauen ob ich HT ausschalten kann und ich das dann merke beim surfen.
 

Xood

Ensign
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
238
Ich denke wenn dann wird Core i7-9700K und alle anderen ohne HT noch interessanter. Warum überhaupt HT kaufen wenn es so viele Probleme bereitet.
 

Cool Master

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
27.991

T-REX

Ensign
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
240
Für VM Betreiber wahrlich ein großer finanzieller Verlust, wenn pro Node nur noch die halbe Anzahl an VMs angeboten werden kann... Intel spielt hier mit dem Vertrauen einer kaufkräftigen Kundschaft. Hoffe AMDs SMT Implementierung wurde mit mehr Bedacht umgesetzt. Leider könnte AMD gar nicht genug produzieren um den entstehenden Bedarf zu decken :D
 

calluna

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
1.590
@SavageSkull

Erst stellst du fest, dass ein Problem für Server besteht... und dann überlegst du, ob du bei deinem Surface 3 HT ausschalten sollst?

Benutzt du dein Surface als Server, auf dem VMs laufen, die von dritten eingerichtet und genutzt werden?
 

blackboard

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
777
So schmilzt der IPC-Vorteil von Intel dahin. Bleibt nur noch der Takt...

Aber darum geht's hier auch gar nicht, sondern darum, dass Intel einfach kaum Informationen herausrückt. Für den Privatanwender vielleicht weniger kritisch, aber wie lange lassen sich das die Severhersteller/ -betreiber gefallen? Die müssen doch auch irgendwann mal die Schnauze voll haben?

Edit: @Exit666 unter mir:
Bei sowas "verbessern" SMT-Sicherheitslücken deine Online-Erfahrung noch:D
Kannst also getrost aktiviert lassen
 
Zuletzt bearbeitet:

Exit666

Commander
Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
2.341
Pfff...Sicherheitslücken. Ich schaue eh nur Pornos und gebe sprechenden Elchen meine Kreditkartennummer (was ich fair finde). Also bin ich schon rel. safe, würde ich behaupten. :D
 

fp69

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
910
Braucht es eigentlich zu jedem Microcode immer auch ein Windows-up?
 

Hill Ridge

Banned
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
1.142

AssembIer

Ensign
Dabei seit
Juni 2018
Beiträge
147
Die Ursache liegt ja wieder bei der spekulativen Ausführung von Befehlen mit fehlender Sicherheitsprüfung. Diesmal betrifft es nicht den RAM wie bei Meltdown, sondern den L1 Cache der CPU.

Ich würde Intel schon faßt unterstellen, dies nicht versäumt sondern bewusst so implementiert zu haben, um die maximale Performance heraus zu holen.
 
Top