Simple Cam für Portrait+Makro gesucht

xamoel

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
1.106
Hallo zusammen!

Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen, ich suche für meine Mutter eine Digitalkamera, egal welcher Bauart, für Porträt-Fotos aus zwischen 20-50cm Entfernung, und Makroaufnahmen aus ca. 10-20cm Entfernung.

Aktuell nutzt Sie dafür eine Canon EOS 1300D mit einem Objektiv Canon EF 50mm 1:1.8 STM, die ihr jemand geschenkt hat, allerdings macht das Teil nur Probleme. Hauptsächlich stellt das Teil nicht schnell scharf, oder gar nicht gescheit scharf, auf jeden Fall ist sie gefrustet. Habe Mal die selben Motive mit einem iPhone parallel fotografiert, damit werden die Aufnahmen schneller und besser...

Habt ihr da eine (idiotensichere...) Empfehlung? Sie hat keinen speziellen Preisbereich im Sinn, aber 5000€ für die beste DSLR der Welt muss es jetzt nicht sein...

Vielen Dank!
 

NMA

Lt. Commander
Dabei seit
März 2008
Beiträge
1.224
Wie sieht's mit der Usability und der entsprechenden Anpassungsfähigkeit des Nutzer aus?

Gerade beim Portrait kommt es halt, wie bei so vielem in der Kamerasparte, häufig primär auf das genutzte Objektiv an.
 

UweW.

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
1.165
Das EF50 Eins-Achter ist das einzigste Makro bei Canon, das kein echtes Makro ist. Es kann nur 2:1. Um auf 1:1 zu kommen, wird der "LiveSize-Converter" benötigt.
Das macht das Objektiv nicht schneller. Es ist sehr bedächtig und produziert an preiswerten Kameras sehr oft einen Fehlfocus. Wenn es mal trifft, ist es sehr scharf. ;)
Warum nimmst du nicht das EF-S60?! https://www.canon.de/lenses/ef-s-60mm-f-2-8-macro-usm-lens/
Echtes Makro, günstiges, hervorragendes Portrait-Objektiv und hat einen wesentlich schnelleren Ultraschallantrieb.

Das ist nur die halbe Miete. Die 2 anderen entscheidenden Faktoren sind die Kamera (vierstellige haben nur einen zentralen Kreuzsensor) und Licht, Licht, Licht! Je dunkler, desto langsamer das scharfstellen. Und zwar exponentiell.


Wenn sich deine Mutter weiterentwickeln will, dann soll sie sich mal in einem Fachgeschäft das EF-S60 auf einer 4- und danach auf einer 2-Stelligen Canon vorführen lassen.


Eine 5D MKIV mit dem EF-50 1.2L bzw. an Vollformat eher das EF-85 1.2 L entfällt sowieso. Ausserdem braucht sie dann wieder ein Makro. In dem Fall das 100er.



Und da es keine doofen Fragen gibt: Portraits aus 20-50cm? An Menschen?


€dit: ich habe das STM beim Objektiv überlesen. https://www.canon.de/lenses/ef-50mm-f-1-8-stm-lens/specification.html -> wie kann deine Mutter damit aus 10cm Makros aufnehmen? Das STM ist kein Makro. Es hat eine Naheinstellgrenze von 35cm.
 
Zuletzt bearbeitet:

-Daniel-

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
743
Zunächst einmal: Dass die Kombination nicht scharf stelllt, liegt vermutlich daran, dass zu wenig Abstand zwischen Objektiv und Motiv eingehalten wird. Objektive haben eine Naheinstellgrenze, die gilt es zu beachten, ansonsten sind keine scharfen Bilder möglich. Das würde ich zuallererst untersuchen.

Ansonsten:
Nimm eine beliebige 1", MFT, APS-C oder Vollformat Spiegellose, die Augen-AF oder zumindest Gesichts-AF beherrscht.

Dazu dann ein 35mm (Vollformatäquivalenz) Objektiv, wenn es wirklich nur 0,5m Abstand zum Motiv sind, alles andere ist "zu lange" und dementsprecdhend zu wenig drauf auf dem Bild, wobei mir selbst 50cm als zu kleine Distanz zwischen Kamera und Motiv erscheint. Beim Objektiv noch darauf achten, dass es die gewünschte Vergrößerung leisten kann. Bei den schon genannten Makro-Objektiven musst du ggf. rechnen, ob dafür genug Platz in eurem "Studio" ist, da 60mm an z.B. APS-C schon rechte lang sind (= je nach Ausschnitt ggf. großer Abstand zwischen Kamera und Motiv notwendig)

Beispiel (Budget und Features variieren sehr stark):
Canon G7X II / III
Sony RX100 III / IV oder neuer
Canon EOS RP + RF 35mm 1.8 Macro
Canon EOS M100 / M200 + EF-M 22mm 2.0 / EF-M 28mm 3.5 Macro

Gibt aber unzählige geeignete Kombinationen, auch von anderen Herstellern, hier können andere aber besser beraten in Bezug auf die Objektive.
 

andi_sco

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
5.451

xamoel

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
1.106
Sorry für die späte Antwort, hab nicht gecheckt dass schon jemand geschrieben hat.

Guter Punkt mit dem fehlenden Abstand, muss ich sie mal fragen, aber denke schon dass sie 35cm Abstand hält.

Ich drück mich vlt auch schlecht aus, mit Makro meine ich nicht, dass sie auf 2cm ans Objekt rangeht, sie versucht halt kleinere Objekte (Insekten, Pflanzen etc) halbwegs nahe aufzunehmen.

Sie war denke ich im Automatik-Modus, Problem an der EOS ist wohl auch, dass man auf dem Display keinen "Sucher" hat, sondern nur irgendwelche Daten zur Aufnahme, dadurch tut sie sich wohl schwer zu sehen, ob auch richtig scharf gestellt wurde...
 

JackA

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
19.159
@xamoel
Dafür gibts ja den Sucher, wenn sie den nicht verwendet und nur auf die Werte vom Display schaut, dann sind die Aufnahmen nur reines Glück. Da wäre eine DSLM dann die bessere Option als wie ne DSLR, denn die DSLM zeigt auf dem Monitor an, was in Wirklichkeit fotografiert wird.
Wenn sie aber den Sucher verwendet, dann sieht sie da drin ja, ob scharf gestellt ist. Vllt. sind auch die Dioptrien-Einstellungen beim Sucher verstellt, was auch zu einem unscharfen Bild im Sucher führen kann. Da gibt es bei der 1300D rechts neben den Sucher ein kleines Rädchen.

Aber generell hast du ja von Abständen von 10-20cm bei Makro (und da reden wir von Makro) und 20-50cm für Portrait gesprochen. Das EF50mm F1.8 kann nicht weiter ran wie 35cm, dann kann es nicht mehr fokussieren. Insekten bei 35cm Entfernung mit der 50mm Linse groß zu sehen, ist nicht drin (habe Ich gerade selbst ausprobiert).
Es gibt aber für sowas auch "Close-Up"-Filter, die schraubst du dann drauf und kannst sehr nah an das Objekt für Makro. Es gibt z.B. solche Sets mit vielen anderen Filtern, da ist man schon mal gut bedient.

Hier mal ein Beispiel von einem "Insekt" (ungefähr so groß wie eine große Hummel) bei 35cm Abstand mit 50mm (groß ist das nicht, zumindest nicht so groß, wie man es gerne hätte):
DSCF4178.JPG
 
Zuletzt bearbeitet:

UweW.

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
1.165
Diverse neuere Canon-Kameras mit Touchscreen habe eine praktische Funktion: auf dem Touchscreen im Liveview-Modus auf den Punkt tippen, wo die Schärfe liegen soll -> das Objektiv stellt auf den Punkt scharf und die Kamera löst sofort aus. Habe ich mal mit einer Canon M getestet.
Wenn ich Makros aufnehme, sitzt die Kamera auf einem Makroschlitten.

Sinnvollerweise würde ich an deiner Stelle zum DSLR-Forum wechseln: https://www.dslr-forum.de/
Dort kann dir wesentlich besser geholfen werden.
 

xamoel

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
1.106
Gibts keine Kompaktkamera, die da ausreicht?

Ich mein meine iPhone-Fotos waren jetzt nicht preisverdächtig, aber von der Qualität her ausreichend für den Zweck imo. Gibts da keine Kompakte, die da mithalten kann? Ich glaube je weniger Einstellungen das Gerät hat, desto besser ehrlich gesagt, meine Mutter arbeitet sich da zwar rein, aber jünger wird sie auch nicht...
 

-Daniel-

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
743
Wurde im Thread doch schon erwähnt. Einfach noch mal alle Posts lesen.

Hint:
Sony RX100 III und neuer
Canon G7X II und neuer
Panasonic Lumix DMC / DC (z.B. LX15) und neuer

Die LX15 hat z.B. ein paar interessante Makro-Stacking-Features. Vielleicht ist aber auch die Handy-Cam wegen des noch kleineren Sensors noch besser geeignet, da hier im Makro-Bereich automatisch "mehr scharf wird".

Idealerweise vorher im Laden antesten.
 
Zuletzt bearbeitet:

B.XP

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
1.983
Erstmal ist die 1300D jetzt wirklich keine High-End-Kamera, eher ist das Equipment das absolute Minimum in Sachen "Portrait".

Ich vermute jetzt aber in erster Linie mal "Bedienfehler". Sprich: Fokuspunkt nicht ausgewählt, Blende zu weit offen etc.
 

xamoel

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
1.106
Sony RX100 III und neuer
Canon G7X II und neuer
Panasonic Lumix DMC / DC (z.B. LX15) und neuer
Hab Mal paar Berichte gelesen von den dreien, scheinen tolle Geräte zu sein, aber preislich ja schon happig zum Teil, die Sony 1100€!

Den Zoom z.b. würde sie ja eh nicht nutzen, taugen die für den Nahbereich auch so gut wie für die Ferne?
 

B.XP

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
1.983
Kannst du irgendwelche Bilder zeigen, die du mit "nahbereich" meinst?
 

-Daniel-

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
743
Hab Mal paar Berichte gelesen von den dreien, scheinen tolle Geräte zu sein, aber preislich ja schon happig zum Teil, die Sony 1100€!

Den Zoom z.b. würde sie ja eh nicht nutzen, taugen die für den Nahbereich auch so gut wie für die Ferne?
Ne also du hast sicher keine Berichte der Sony RX100 III gelesen (bzw. deren Preise), denn da bist du auf dem Holzweg.

Sony RX100 III:
https://geizhals.de/sony-cyber-shot-dsc-rx100-iii-dsc-rx100m3-a1115669.html - 470€
Sony RX100 IV:
https://geizhals.de/sony-cyber-shot-dsc-rx100-iv-dsc-rx100m4-a1278591.html - 560€
Sony RX V:
https://geizhals.de/sony-cyber-shot-dsc-rx100-v-dsc-rx100m5-a1519411.html - 730€
etc..

Canon G7 X II:
https://geizhals.de/canon-powershot-g7-x-mark-ii-1066c002-a1395464.html - 480€
Canon G7 X III:
https://geizhals.de/canon-powershot-g7-x-mark-iii-v12310.html - 690€

Pansonic DMC-LX15:
https://geizhals.de/panasonic-lumix-dmc-lx15-schwarz-a1510890.html - 430€

Das was du da mit 1100€ meinst ist einfach das neueste Modell von Sony (RX 100 VII). Das muss es ja nicht unbedingt sein. Außer du benötigst verbesserte Video Features und mehr Geschwindigkeit.

Idealerweise kauft man die Kameras wenn sie irgendwo im Angebot sind. Die G7XII gab es z.B. schon für 370€, die Sony RX100 III für 390€.

Da du offensichtlich keine Ahnung hast, was man von solchen Kameras erwarten kann (geschweige denn von Systemkameras im Generellen), heißt die Empfehlung: Im Laden ausprobieren! Und nein, vermutlich agieren die Kameras im Makro-Bereich (vermutlich das was du unter "Nahbereich" verstehst) nicht so wie ihr euch das vorstellt und vermutlich seid ihr mit einer Handy-Cam besser dran.
 
Zuletzt bearbeitet:

andi_sco

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
5.451

xamoel

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
1.106
@andi_sco Kann gut sein, wie gesagt nicht meine Cam, sondern für meine Mutter. Die war früher schon durchaus begabt mit Fotografie, aber ist halt nicht mehr die jüngste...
 

baXus1

Commodore
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
5.082
Für Portraits dürfte die 1300D mit dem 50mm wunderbar funktionieren.

Die 1300D kann das Bild auch im LCD anzeigen, dazu muss du die Taste mit dem roten Punkt drucken (Anleitung S. 139). Die 1300D ist dort aber nicht die schnellste. Im Makro-Bereich wird soviewo meist manuell fokusiert, dort hilft der Liveview (so heißt der Modus) durchaus.

Wie bereits von den Vorredner genannt ist beim 50mm eine Fokusierung unterhalb der Nahstellgrenze von 35cm nicht möglich, dafür benötigst du ein Makroobjektiv, Makrolinsen oder Makroringe. Ab 300€ gibt es das Tokina 100mm, Tamron 90mm oder das Sigma 105mm. Das 60mm Canon würde ich hier nicht nehmen, da schon ein 50mm vorhanden. Die sind sich einfach zu ähnlich. Mit einem Makro oberhalb von 90mm hast du so einen gute Brennweitenabstufung.

Außerdem solltet ihr die Seite 99 zur Auswahl des AF-Feldes durchlesen und das korrekte Setzen des Fokus lernen.
 
Top