Notiz Skylake-SP: Intel stellt erste Generation Xeon Scalable ein

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
15.713

noxcivi

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
677
Das sollte auch niemand wirklich stören. Langfristig geplant kann man Skylake-SP problemlos durch den Nachfolger Cascade Lake (Refresh) auf der gleichen Plattform ersetzen.
 

PS828

Commodore
Dabei seit
Juni 2019
Beiträge
4.439
Bzw sollte Ice Lake nicht mehr so weit weg sein ;)
 

TasmTeufel

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
43
Es gibt doch verfügbare alternative Produkte von der Konkurrenz :evillol:
 

Topflappen

Lieutenant
Dabei seit
März 2011
Beiträge
709
In Drei Jahren, also 10/2023. Bestellbar aber nur bis 4/2021.
2 Szenarien:
1. Intel wartet (nach pünktlicher Bestellung) noch 2,5 Jahre mit der Auslieferung zum Stichtag
2. PR
 

borizb

Captain
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
3.955
Es gibt doch verfügbare alternative Produkte von der Konkurrenz :evillol:
Die Leute kaufen doch gerade deswegen bei Intel, weil Sie über Jahre die gleiche Hardware
bekommen können. Wenn du dein Unternehmen ausstattest, aber das Budget reicht z.B. nur
für 100 Geräte pro Jahr, dann musst du aus z.B. Gründen der einheitlichen Administrierbarkeit
und Performance sicherstellen, dass du das Gerät auch genau so in 2,5 oder 10 Jahren noch
bekommst. Auch bei Reparaturen. Und nicht alle 2 Jahre was anderes. Genau deswegen wird
sich AMD auch in den kommenden Jahren weiterhin schwer tun im Servermarkt, weil hier
Beständigkeit der entscheidende Faktor ist, nicht zuerst Performance. Das ist mit ein Grund,
also die Langzeitverfügbarkeit, warum Intel so lange auf dem 14nm Prozess festhängt.
Wenn du deinen Kunden 10 Jahre Verfügbarkeit garantierst, kannst du das nicht einfach
canceln, nur weil jedemand anderes jetzt halt 10nm oder 7nm anbietet. Umgekehrt bekommt
man z.B. einen 10nm Threadripper von heute in 2/4/6 Jahren nicht mehr in 100(0)er Stückzahlen.

Intels 14nm Fabs laufen nach wie vor mit hoher Auslastung. Und genau da machen die das dicke
Geld. Und genau deshalb können Sie es sich auch weiterhin leisten, dass sich 10/7nm verzögert.
In Drei Jahren, also 10/2023. Bestellbar aber nur bis 4/2021.
2 Szenarien:
1. Intel wartet (nach pünktlicher Bestellung) noch 2,5 Jahre mit der Auslieferung zum Stichtag
2. PR
Verstehst du auch, wovon du da redest? https://en.wikipedia.org/wiki/Last_order_date
Wenn ich meine Bedarfsplanung kenne, kann ich sehr wohl heute etwas bestellen und es mir
aber erst zu Zeitpunkt X liefern lassen. Das zeitnahe bestellen garantiert, dass die Ware zum
Zeitpunkt X geliefert wird und nicht dann erst die Teile beschafft werden. Außerdem bekomme
ich den Preis von heute, nicht einen, den mir Corona oder Dollarkurs versaut. Auch der Hersteller
muss ja je früher je besser wissen, wann er was produzieren muss (Stichwort Fertigungsplanung).
Was soll das mit PR zu tun haben? Das sind branchenübliche, standardisierte Vorgänge.
 

borizb

Captain
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
3.955
Im Server wird auch kaum jemand einen Threadripper einsetzen, dort ist Epic zuhause. Und diese wird AMD ziemlich sicher in entsprechenden Mengen vorhalten.
Tut nix zur Sache wie der Chip heißt, die Aussage bleibt die gleiche.
Der Output von TSMC für AMD wird immer wieder massiv überschätzt.
Und bei jedem Release wird man wieder von den schlecht verfügbaren Tatsachen eingeholt.
Oder irre ich mich da?
 

Kenshin_01

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
1.553
@borizb Auch bei einem (relativ) kleinen Unternehmen wie AMD werden die entsprechenden Sparten getrennt. Und darauf geachtet das genug Chips vorhanden sind. Und wenn die gefertigten nicht ausreichen wird man schauen ob in der Serversparte genug auf Lager ist, falls nicht dortin erstmal ein paar "Abzweigen". Und auch wenn AMD wohl mittlerweile durchaus gemerkt haben sollte wie beliebt ihre CPU's sind.....wenn die Kapazität erschöpft ist geht einfach nicht mehr. Ich weis nicht wie sowas verhandelt wird, könnte mir aber denken das sich auch nicht so einfach noch was "dazubuchen" lässt.
 

Floppes

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2017
Beiträge
572
Tut nix zur Sache wie der Chip heißt, die Aussage bleibt die gleiche.
Der Output von TSMC für AMD wird immer wieder massiv überschätzt.
Und bei jedem Release wird man wieder von den schlecht verfügbaren Tatsachen eingeholt.
Oder irre ich mich da?
AMD hat zu wenig Wafer bestellt und nicht der Output von TSMC ist das Problem. Zu konservativer Forecast.
Intel hatte/hat tatsächlich eine Produktionsshortage für 14nm. Immerhin habe die schon Fabs auf 10nm umgestellt und wie das lief brauch ich nicht auszuführen :D
 

borizb

Captain
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
3.955
AMD hat zu wenig Wafer bestellt und nicht der Output von TSMC ist das Problem. Zu konservativer Forecast.
Intel hatte/hat tatsächlich eine Produktionsshortage für 14nm. Immerhin habe die schon Fabs auf 10nm umgestellt und wie das lief brauch ich nicht auszuführen :D
Ich denke nicht, dass Nvidia zu Samsung gewechselt wäre, wenn bei TSMC Output oder Kosten besser
gewesen wäre. Und wie das lief, ist hinlänglich bekannt :D
 
Top