Soundblaster X-Fi verschwindet

SkELEt0R

Ensign
Dabei seit
Dez. 2003
Beiträge
221
Hallo zusammen,

Ich habe seit längerem das nervige Problem, das sich alle paar Taage meine X-Fi Soundkarte aus dem System verabschiedet. Musik lässt sich dann nicht mehr abspielen weil es mir vorkommt als wenn der Treiber verschwunden ist.

Versuche ich die Creative Audio-Soundsteuerung zu öffnen erscheint die Fehlermeldung "Das von dieser Anwendung unterstützte Audiogerät wurde nicht gefunden. Die Anwendung wird beendet."
Im Gerätemanager steht sie aber noch.

Einzig das Deinstallieren und Neuinstallieren des Soundkartentreibers löst das Problem.
...aber nur für 2-3 Tage, dann habe ich wieder das Gleiche.


Ich hoffe es kann mir jemand einen Tipp geben wie es dazu kommt.


Danke schonmal
Gruß


achja, falls es zur Lösungsfindung hilft, hier mal die Rechnerkomponenten:
X-Fi Extreme Music
Asus P5W DH Deluxe
Sapphire HD4870
C2D E6600
OCZ Vertex SSD 60GB
Geil DDR2-800 4GB
Windows 7 64Bit
 
Zuletzt bearbeitet:

yaegi

Captain
Dabei seit
März 2005
Beiträge
3.885

SkELEt0R

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2003
Beiträge
221
Das mit dem Ein- und Ausbau habe ich schon 3 Mal versucht, auch schon auf anderen PCI Plätzen. Ist das Support Pack ein Treiberpaket?
Also den alten Treiber deinstallieren und das Supportpack dafür installieren?
Habe es eben mal runtergeladen.
 

Wolfenstein 2k2

Commander
Dabei seit
Okt. 2002
Beiträge
2.888
Das müssten die "Daniel K" Treiber sein (googlen). Benutze ich auch unter Windows 7 in Verbindung mit meiner X-Fi Extreme Music, nachdem die Originaltreiber nur unzureichend gut liefen und ich des öfteren, auch schon unter WinXP so meine Problemchen hatte mit knacksendem Sound, Abstürzen und auch Treibern, die irgendwann nach einem Absturz nicht mehr da zu sein schienen, obwohl die Soundkarte an sich im Gerätemanager noch da war.

Es sind zwar keine offiziellen Treiber, meiner Meinung nach laufen sie deutlich stabiler und sind umfangreicher von der Ausstattung her. Ausprobieren, vielleicht hilft´s!
 

alcBastardo

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
446
Moin!

Das gleiche Problem hatte ich auch. Das hat (bei mir) geholfen:

Für Windows 7-Nutzer "Aktualisierung des Moduls zur Produktidentifikation" (Datei runterladen, mit 7-Zip oder ähnlich entpacken, im Ordner CTshared\LaunchEx\PIDinst Setup.exe starten, Neustart)

mfg ALCBastardo
 
Zuletzt bearbeitet:

yaegi

Captain
Dabei seit
März 2005
Beiträge
3.885
Das müssten die "Daniel K" Treiber sein (googlen). Benutze ich auch unter Windows 7 in Verbindung mit meiner X-Fi Extreme Music, nachdem die Originaltreiber nur unzureichend gut liefen und ich des öfteren, auch schon unter WinXP so meine Problemchen hatte mit knacksendem Sound, Abstürzen und auch Treibern, die irgendwann nach einem Absturz nicht mehr da zu sein schienen, obwohl die Soundkarte an sich im Gerätemanager noch da war.
richtig!

vorher sämtliche creative treiber und -anwendungen deinstallieren und optimalerweise nochmal per drivercleaner pro treiberreste entfernen, dann das danielk paket installieren.
seitdem habe ich auch keine probleme mehr

yaegi
 

Hibble

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2010
Beiträge
11.889
Omg bei mir war das Problem auch vor wenigen Tagen, nachdem ich das System mit meiner neuen SSD installiert habe.

Hab auch einfach Treiber neu installiert und es funktioniert wieder. Hoffe mal es funktioniert jetzt wieder einwandfrei, sonst steig ich auch auf die anderen Treiber um :D
 
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
255
Habe mit den "Daniel K" Treibern auch nur gute Erfahrungen gemacht.
Benutze das Support Pack 2.0,seid Windows 7 64 bit den Weg auf meinem Rechner gefunden hat.
Äußerst Stabil,bessere Ton-Qualli und es sind auch noch alle wichtigen Software-Packs enthalten.

greentimallen18
 

m.ofdesaster

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
49
Hi!

Hast du auch die onboard-Soundkarte im BIOS deaktiviert - kann nämlich zu Überlagerungen der Interrupts(Hardware-Adressierung) führen und somit die X-Fi stören.

Da die Adressierung meist die selbe ist bzw. die X-Fi auf Grund ihrer Power mehr Adressen benötigt welche gerne von der Onboard-Karte auch verwendet werden.

Ich würde dir sowieso empfehlen Floppy- und IDE-Controller zu deaktivieren solltest du keine Laufwerke dieser Art mehr verwenden. Eventuell würde sogar 1394(Firewire) ausschalten wenn nicht benötigt, entlastet das System allgemein etwas.

:p
 

SkELEt0R

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2003
Beiträge
221
Danke für eure Antworten.
Habe den Daniel_K Treiber installiert und es läuft bislang.
Hoffe das es jetzt auch so bleibt. :)

@m.ofdesaster: Im Bios sind diese Geräte alle deaktiviert. Aber danke für den Tipp!

@alcBastardo: Wenn dieser Treiber das gleiche Problem haben sollte, probiere ich deinen Tipp auch noch!


Gruß
 
Zuletzt bearbeitet:

Master9998

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
288
Meine Vermutung ist, das die Karten zu "dünn" sind, die haben keinen richtigen Kontakt. Denn bei mir hab ich das Problem auch oft, das sie nicht erkannt wird.

Das Problem hatte ich bisher bei 2 Audigys und einer X-Fi auf 8 verschiedenen Boards. Ist immer reproduzierbar.

Hatte erst das Gehäuse im Verdacht, das die Slotbleche zu hoch sind un die Karte nicht korrekt eingesteckt werden kann, aber dem ist nicht so.

Zum Beispiel: Ich wackel am Rechner leicht während der PC an ist, nach manchen Versuchen friert der PC ein, muss resetten. Nach dem erneuten hochfahren ist die Karte nicht mehr verfügbar.

Sehr seltsam.
 

SkELEt0R

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2003
Beiträge
221
@Master9998: Das kann ich mir (nur in meinem Fall) nicht vorstellen, da die Karte 3 Jahre ohne einen Aussetzer lief und die Probleme erst mit Windows7 anfingen.


Gruß
 

m.ofdesaster

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
49
Hallo Master9998!

Welcher Teufel reitet dich, dass du deinen Rechner schüttelst? Wenn dein Rechner danach einfriert wird sich dein Speicher auf Dauer freuen! An der Platinenstärke kanns in der Regel nicht liegen, da in den Slots die Kontakte in einer Art Bügel gegen die Karte drücken, es sei denn du hast schon mit einem Schraubendreher daran herum gefummelt oder steckst ständig die Karten um (selbst das müssten die Steckplätze aushalten.

Schütteln ist nie gut, schon gar nicht im Betrieb - gibt ja Notebooks für mobile Einsätze

Bist du nett zu deinem Gerät ist dein Gerät auch nett zu dir!

Hatte auch mal eine Audigy 2 und seit längerem eine X-Fi-Fatal1ty, aber dass die Karten zu dünn wären halte ich für nonsens.

SG

M.ofDesaster :freak:
 

Master9998

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
288
Hallo Master9998!

Welcher Teufel reitet dich, dass du deinen Rechner schüttelst? Wenn dein Rechner danach einfriert wird sich dein Speicher auf Dauer freuen! An der Platinenstärke kanns in der Regel nicht liegen, da in den Slots die Kontakte in einer Art Bügel gegen die Karte drücken, es sei denn du hast schon mit einem Schraubendreher daran herum gefummelt oder steckst ständig die Karten um (selbst das müssten die Steckplätze aushalten.

Schütteln ist nie gut, schon gar nicht im Betrieb - gibt ja Notebooks für mobile Einsätze

Bist du nett zu deinem Gerät ist dein Gerät auch nett zu dir!

Hatte auch mal eine Audigy 2 und seit längerem eine X-Fi-Fatal1ty, aber dass die Karten zu dünn wären halte ich für nonsens.

SG

M.ofDesaster :freak:
Mit schütteln wie du es nennst meinte ich eher leicht bewegen... Ich schüttel das Ding nicht wie nen Milchshake... :lol:

Ich meine nur das die Karte ansich bereits wackelt, sie sitzt nicht fest.
 

De-M-oN

Commander
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
2.722
Ja das ist so extrem nervig -.-

Hatte diese Phase auch durchgemacht (und davor hatt ichs nie^^)

Es hat NICHTS geholfen. Selbst nach Formatierung des Systems bestand das Problem nach wie vor.

Und irgendwann ohne auch nur irgendwas am System zu verändern, war das Problem dann urplötzlich weg :freak:

Dann nach paar Monaten war sie einmal nochmal wieder rausgeflogen...
Ich dacht schon so: Geht die Scheiße jetzt wieder los???
Naja nachm Rechnerneustart war sie wieder da und dann wars bisher echt nie wieder passiert.

Das Ganze war mit Windows XP Professional.

Und das war auch völlig Wurst, welchen Treiber ich nahm, und auch Daniel_K und PAX Treiber flog die Karte raus, also das war wirklich völlig Wurst..

Also komisch ist das Ganze sehr.
 

SkELEt0R

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2003
Beiträge
221
Mußte heute leider feststellen, daß trotz des Daniel_K Treibers die Karte wieder rausgeflogen ist. :(
Also wieder alle Treiber deinstallieren und alles neu machen.
Also ein Dauerzustand ist das nicht. Ich glaube ich werde mich nach einer neuen Soundkarte umsehen müssen!
 

De-M-oN

Commander
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
2.722
Das Deinstallieren bringt dir gar nix

Das Komische ist, es gibt dafür einfach keine Lösung, als abzuwarten, bis die Karte urplötzlich nicht mehr ausm System fliegt.

Fliegt sie bei dir auch erst 'ne Weile später ausm System? Ich hab mich zumindest so beholfen, das ich dann halt mein z.B. Spiel vorm Rausfliegen an gemacht hab und dann hatt ich auch nachm Rausfliegen noch Ton im Spiel^^

Undn Tip. Winamp findet die Karte, selbst wenn sie nicht mehr im System ist. :D

So urplötzlich das Problem auftaucht, verschwindet es auch wieder. Das ist total seltsam mit dieser Soundkarte ...
 

Asclepias

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2005
Beiträge
340
ist bei euch die Karte im Gerätemanager weg? Ich hab ein ähnliches Problem. Allerdings ist die Karte im Gerätemanager gelistet. Unter Wiedergabegeräte verschwindet allerdings der analoge "Speakers" Eintrag. S/P-DIF bleibt allerdings vorhanden. Treiber einfach "drüber" installieren behebt das Problem, nach einem Neustart ist das "Speakers" Gerät wieder vorhanden und die analogen Ausgänge funktionieren wieder. Nach ein paar Tagen, aber wieder das gleiche Problem.

Das erste mal ist es aufgetreten, nachdem ich den Intel Chipsatz Treiber, also das inf Update aufgespielt habe (vorher Standard Win 7 Chipsatz "Treiber"). Kann auch nur Zufall sein. Eine Recherche im Netz ergab, dass es mehrere Betroffene gibt. Meist tritt es mit Vista 64 Bit oder Windows 7 64 Bit mit 4 oder mehr GiB Speicher.

Gruß
 
Zuletzt bearbeitet:

computerblicker

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
1.219
Hatte das mit meiner X-Fi extreme Music auch.
Bei mir hat nur geholfen eine neue zu kaufen. Bei einem Kumpel (dem ich die Extreme Music geschenkt habe) hat sie auch ca. 1/2 Jahr funktioniert, aber iwann war auch da schluss.
 

m.ofdesaster

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
49
Eine Möglichkeit besteht noch, soweit ich weiß, könnte es seitens Microsoft einen Patch geben, das würde auch das plötzliche Verschwinden des Problems bei De-M-oN erklären.

Such mal in der Microsoft Knowledge-base. Ein verschwinden einer Hardware während des Betriebes muss kein Hardware-Problem sein, sondern kann auch durch einen betriebssysteminternen Konflikt kommen.

Ich vermute du hast das Treiberpaket des Mainboards komplett installiert - Versuch eine Deinstallation des Treiberpakets und im Anschluss eine Installation der Mainboardtreiber ohne Audio-Treiber - Neuinstallation des Soundkartentreibers.

Das sind die Möglichkeiten dir mir dazu noch einfallen.

SG ;)
 
Top