Soundkarte für 2.1 Anlage + Headset (Kaufberatung)

Magnetron

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
52
Hallo zusammen,

Ich will noch am Anfang sagen: Ich bin ein totaler Anfänger was Soundkarte betrifft. Ich habe nichteinmal gewusst, dass es so etwas gibt. Also bitte habt Verständnis ... :)

Also,
Ich wollte fragen ob diese Soundkarte Asus Xonar DX, die ich mir ausgesucht habe geeignet ist für meine 2.1 Anlage, die Logitech Z623, und für mein Headset, das Logitech G930.

Ich werde in Zukunft sicher bei meiner 2.1 Anlage bleiben. Einfach beim Headset werde ich wahrscheinlich in naher Zukunft wechseln, zu normalen Kopfhörer oder einfach ein hochwertigeres Headset. Habe ich also mit dieser Soundkarte vorgesorgt? Ist die genug gut, auch für 150+ Headset? Oder doch eine andere Soundkarte. Ich würde einfach gerne Guten Sound beim Spiele spielen und auch guten Sound bei Musik haben.

Vielen Dank im Vorraus
 

Otsy

Commander
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
3.058
Für guten Sound musst du sowohl das 2.1-System als auch das Headset ersetzen. Eine Soundkarte macht bei diesem Budget-Equipment (und das ist diplomatisch formuliert) meiner Meinung nach keinen Sinn.
 

Magnetron

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
52
Also bräuchte ich garkeine Soundkarte, sowohl für die Anlage und für das Headset nicht?
 

Jesterfox

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
40.046
Das Logitech G930 hat über den USB Anschluss eine eigene Soundkarte, das kann man nicht mit einer andern betreiben und für die Logitech-Boxen lohnt sich ne Soundkarte auch nicht wirklich...

Wenn später mal andere Kopfhörer her sollen würde ich in dem Zuge nach einer Soundkarte schauen die dazu passt. Die DX ist z.B. nicht unbedingt die beste Wahl falls der Kopfhörer einen KHV brauchen sollte.
 

Otsy

Commander
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
3.058
Das wichtigste für guten Sound (und ich meine hier 'gut' im wirklichen Sinne) sind die Ausgabegeräte. Daher in diesem Fall meiner Meinung nach ganz klar: Nein, du benötigst keine Soundkarte.
 

proud2b

Commodore
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
4.976
Das Headset hat eine eigene "Soundkarte", läuft ja über USB.
Für das Logitech Set reicht auch die Onboard Soundkarte.

Für ein 150€+ Headset/HiFi Kopfhörer würde ich dann aber auch eher eine Soundkarte mit Khv Empfehlen.
 

DarthFilewalker

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
962
Bei "Logitech" habe ich aufgehört zu lesen! :)

Spass bei Seite: Für ein Logitech-Headset reicht jede noch so popelige Onboard-Soundkarte dicke und da es sich bei deinem Modell um ein USB-Headset handelt, wird dir eine Soundkarte nix bringen.

Außerdem macht es keinen Sinn, sich erst eine neue Soundkarte und Jahre später ein neues Headset bzw. neue Kopfhörer zu holen.

Wenn du tatsächlich planst, Geld in die Hand zu nehmen, um deinen Sound zu verbessern, dann solltest du bei deinem Headset anfangen.
 

JackA$$

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
17.810
Das Logitech G930 hat über den USB Anschluss eine eigene Soundkarte, das kann man nicht mit einer andern betreiben und für die Logitech-Boxen lohnt sich ne Soundkarte auch nicht wirklich...

Wenn später mal andere Kopfhörer her sollen würde ich in dem Zuge nach einer Soundkarte schauen die dazu passt. Die DX ist z.B. nicht unbedingt die beste Wahl falls der Kopfhörer einen KHV brauchen sollte.
Genau das!
 

Magnetron

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
52
Danke für all eure Antworten!

Werde also in Zukunft nach einem guten Headset ausschau halten, was sowohl für Musik und Gaming geeignet ist. Die Frage mit der Soundkarte hat sich also geklärt. Aber eine Frage hab ich noch: Wenn ich jetzt anstatt die Logitech Anlage die Behringer MS40 Multimedia Lautsprecher Anlage kaufe... bräuchte ich dann immernoch keine Soundkarte und ist die Behringer geeignet fürs Gaming?
 
Top