Soundprobleme seit Fall Update

StripTheSoul

Ensign
Registriert
Nov. 2007
Beiträge
192
Heya Leute,

seit dem Fall Update von Windows 10 habe ich ein nerviges Problem mit dem Sound: Es fängt immer irgendwann an zu, ääh, also da sind dann so pops (ein passenderes deutsches Wort fällt mir nicht ein)... sobald das erst einmal angefangen hat, bleibt es immer so oder wird nur noch schlimmer, bis ich Windows neu starte.
Ich habe schon alles Mögliche versucht und überall im Netz herumgesucht und das einzige, was das Problem zu lösen scheint, ist, in den Energieoptionen den minimalen Leistungszustand des Prozessors von 5% zu erhöhen. Komplett weg scheint das Problem erst bei 100% zu sein.
Aber eine wirkliche Lösung ist das ja auch nicht; ich will nicht wissen, wie hoch meine Stromrechnung dann im nächsten Jahr wird >_<
Hätte da vielleicht noch jemand eine andere Lösung parat?

Was ich noch gefunden habe, wäre dies: https://answers.microsoft.com/en-us...o/a4841708-d5a1-4b63-81b8-d5faf3720566?auth=1
Ich bin zwar nicht sicher, ob er dasselbe Problem hatte wie ich, aber bei mir ist auch noch der "Standardmäßiger SATA AHCI- Controller" von MS installiert und ich frage mich, warum trotz Chipset-Installation von Intel nicht der Intel-Treiber installiert wurde. Kann man das irgendwie erzwingen? Bzw. wo genau legt Intel seine Treiberdateien nach der Installation ab, dass ich die manuell auswählen könnte?
 
Die Intel Treiber sind nicht wirklich Treiber, sondern nur INF Dateien, die diverse Textanzeigen (und evtll. mal den einen oder anderen Registry Eintrag) ummodeln... Die Standardtreiber von Windows sind ok...

Edit:
Hast Du evtl. irgendwelche tollen Optimierungstools am Laufen? Die machen mehr kaputt als sie bringen, weg damit.
Overclocking mal deaktiviert?
Enegrgieprofil auf ausgeglichen schon umgestellt?
 
Neue Treiber sind eben NICHT immer besser... das Fall Update wird bei dir einen "aktuelleren" Treiber installiert haben als du vorher hattest. Die Lösung wäre es, in dem falle eine ältere Treiberversion zu benutzen und wenn Windows fragt warum: Erhöhte Kompatibilität.
 
Treiber für SATA und USB waren schon immer extra.
Der AHCI- Controller von MS ist vollkommen auseichend.

Der Intel-SATA-Treiber nennt sich Rapid-Storage-Technology-Treiber, soll aber fehlerbehaftet sein.
 
Danke für eure Antworten :)

Auf den Intel-SATA-Treiber kam ich halt nur wegen der Lösung des Typen, siehe Link.
Aber ich kann aus irgendeinem Grund auch gar nicht den RST-Treiber von Intel installieren. Installation sagt mir, die Plattform würde nicht unterstützt... warum auch immer.

Habe keine Murks-Tools am Laufen und ein eigentlich sehr sauberes, flutschendes System. (Das Problem bestand auch noch nach einer Windows-Neuinstallation)

Hm, ja, vielleicht sollte ich mal schauen, ob ich einen älteren Treiber für die Soundkarte finde und ob das Problem damit nicht besteht. Aber das würde mich fast wundern, da die vielen Leute mit dem Problem online das sicher auch schon probiert hatten.
 
StripTheSoul schrieb:
Aber ich kann aus irgendeinem Grund auch gar nicht den RST-Treiber von Intel installieren. Installation sagt mir, die Plattform würde nicht unterstützt... warum auch immer.

Du musst auch den passenden "Intel RST" für deinen Chipsatz nehmen,
z.B. "Intel RST(e) drivers v13.2.8.1002",

https://www.win-raid.com/t25f23-Which-are-the-quot-best-quot-Intel-AHCI-RAID-drivers.html

aber die Windows Standard AHCI Treiber sind völlig ausreichend und stabil.
 
Heieiei, ich kann nicht mal den vorherigen Sound Blaster Z Treiber im Netz finden... höchstens uralte von 2015...
 
Ja, da gibt's nur den letzten von März 2017; den verwende ich die ganze Zeit. Aber etwas ältere kann ich nicht finden. Und 2015 klingt mir dann doch etwas sehr alt, bin nicht mal sicher, ob das mit einem aktuelles Win10 stabil wäre...

Bzw. mittlerweile benutze ich die PAX-Treiber, die auf denen vom März basieren. Weiß zwar nicht, was die bringen, das Problem lösen sie auf jeden Fall nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Die Pax-Treiber lassen sich nur installieren wenn du Windows 10 mit "Erzwingen der Treibersignatur deaktivieren" startest.
Bei den Pax Treiber sind nur eineige Ini-Dateien verändert: anderes Mixing, mehr Bass, a. Höhen, ..ect.
An den Treiber selbst ist nichts verändert, nur dass diese halt nicht mehr digital signiert sind weil daran rumgepfuscht wurde.

Ich hab auch Die "SB Z", nutze die offiziellen Teiber v. Creative und ich habe Null Problem mit der Karte und den Treiber, Windows 10 (1709).
 
Ja, die Pax-Treiber hab ich mit dem ganzen Umweg installiert...
Aber interessant, dass bei der das Problem nicht besteht. Wie gesagt, ich bin scheinbar nicht der einzige, bei dem es seit dem Fall Update so ist und auch nach einer Windows-Neuinstallation besteht das Problem fort.

Ich habe heute allerdings bemerkt, dass die 100% Prozessormindestauslastung in den Energieeinstellungen doch kein perfekter Workaround ist. (Abgesehen davon, dass das auf Dauer natürlich eh kacke wäre) Ein paar Soundpops hab ich doch noch bekommen. Scheinbar aber sehr viel weniger als wenn die Prozessormindestauslastung niedriger eingestellt ist... Dämlich, das Ganze...
 
Zurück
Oben