Sparsames System für ATI 5k

nukular8400

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
1.094
Hi!

Ich hatte in der letzten Zeit viel gekämpft, weil die aktuellen ATI-Karten nur Abstürze in meinem System verursacht haben. Nun verdichten sich jedoch die Anzeichen, dass mein Board für diese Karten nicht mehr so richtig ausgelegt ist.

Nun überlege ich, mir ein anderes System bestehend aus CPU+Board+RAM zuzulegen, welches durch ein modernes Board hoffentlich in der Lage sein wird, die neuen ATI-Karten fehlerfrei zu betreiben.

Ich habe jetzt:
C2D E8400
Abit IP35-Pro
G.Skill 1000MHz 2x2GB

und dachte so an folgendes:
Intel Core i3 530
[geeignetes Board] -> Tipp?
[geeigneter RAM, 4GB] ->Tipp?

Sparsamkeit, Ruhe und Stabilität sind mir sehr wichtig, deshalb verzichte ich auf einen Quadcore und auch auf den Preisleistungsvorteil von AMD, da jener mit einem deutlich höheren Verbrauch (gegenüber Clarkdale) bezahlt wird, soweit ich weiß.

2 Fragen müsste ich auch noch klären:

Wie sieht es mit der Verwertbarkeit meines alten Systems aus? Es läuft in der jetzigen Konfiguration äußerst stabil, sogar im RAID0 und hat mir abgesehen von den neuen ATI-Karten noch nie Probleme bereitet, trotz TV-Karte und Soundkarte (übliche Stabilitätsbremsen).

Weiterhin:
Gäbe es sonst die Möglichkeit, ein S775 Board zu kaufen, welches kein Problem mit den ATI-Karten aufweist? Ich kenne mich nicht so aus, wie gut die "neueren" Boards da sind. Hielt mein jetziges bis vor kurzem noch für die unanfechtbare Krone der Schöpfung ;)

Bin dankbar für jede Antwort!

MFG
nukular
 

Zwirbelkatz

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
26.537
Bring den PC zum Händler und lass klären, was genau kaputt ist. Das hat mit ATI nichts zu tun und das Board an sich kann mit solchen modernen Karten grundsätzlich ebenfalls umgehen.
 

henning.foorden

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
955
ist doch n P35 O.o da gibts generell sicher keine probleme..
hab bei meinem P45 auch nie welche gehabt ^^ musst ma schaun ob a) windows vllt zickt b) alte treiber zicken c) eine hardwarekomponente probleme macht..
 

nukular8400

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
1.094
Der Performanceschub wäre minimal, bleibe daher noch bei deinem recht sparsamen E8400.
Das wollte ich auch. Dachte mir, dass das System noch für ne ganze Weile meinen Ansprüchen genügt.

Leider:
https://www.computerbase.de/forum/threads/bsod-gsod-bei-ati-ursachensuche.722226/
https://www.computerbase.de/forum/threads/probleme-mit-hd-5770.677051/
https://www.computerbase.de/forum/threads/radeon-hd-5xxx-grauer-bildschirm-vertikale-farbstreifen.702995/

Zum "Fachhändler" bringen - würde ich machen, wenn ich einen vertrauensvollen kennen würde. Habe leider schon mehrfach die Erfahrung machen müssen, dass die Leute auch nicht schlauer sind oder mir gar irgendwas erzählen (zB Netzteil kaputt) um mir dann als Ersatz irgendnen Ladenhüterandrehen zu wollen. Und mal schnell 50€ Kosten für "Fehleranalyse" habe ich auch nicht über. Da werde ich mit Verkauf+Neukauf auch kaum höhere Kosten haben. Also um es mal so zu sagen: Ich habe NOCH NIE positive Erfahrungen mit "PC-Fachleuten" gemacht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Wishbringer

Commander
Dabei seit
Juli 2002
Beiträge
3.036
Nach https://www.computerbase.de/2010-03/test-intel-pentium-g6950-und-core-i3-530/30/#abschnitt_performancerating Ist der Core i3 530 gerade mal 13% schneller als der E8400 (mit SMT ein). Ohne SMT sogar 11% langsamer.
Warum also eine andere CPU, wenn sie nix bringt.

Sämtliche P45er Boards sind besser geeignet als die 35er Generation.

Ich hab hier zwei ASUS P5Q Premium laufen (Q9650 OC 4 GHz), einmal mit mit einer ATI 4870X2 und einmal mit einer ATI 5870. Keine Abstürze!
Ich habe zwei ASUS P5Q Deluxe für meinen Bruder und seine Freundin zusammengebaut (Q6600 OC 3,4GHz), einmal mit einer ATI5850 und einmal mit einem CF ATI 4850 Verbund. Ebenfalls stabil.
Für einen Freund habe ich ein ASUS P5Q-E (Q9550s OC 3,6 GHZ) mit einer ATI 5830 verbaut. Ebenso problemlos.

Hast Du
- Dein RAM überprüft? G.Skill ist zwar gut, aber die 1000er sind keine feste Norm.
- Die Leistung deines NT bedacht? Die ATI 5xxx ziehen ganz schön Strom im 3D Modus, ob da 400W ausreichen? Ich hab hier 750er und 850er NT verbaut.
- Im Catalyst mal die Lüftergeschwindigkeit auf 100% permanent gesetzt? Bei einem Freund wurde die ATI 5750 bei Standart-Einstellungen zu warm, Lüfter regelte zu spät hoch, Crash...
 
Zuletzt bearbeitet:

nukular8400

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
1.094
Nach https://www.computerbase.de/2010-03/test-intel-pentium-g6950-und-core-i3-530/30/#abschnitt_performancerating Ist der Core i3 530 gerade mal 13% schneller als der E8400 (mit SMT ein). Ohne SMT sogar 11% langsamer.
Warum also eine andere CPU, wenn sie nix bringt.
Das ist wahr, für die Performance würde ich nicht auf die Idee kommen, umzurüsten.

- Dein RAM überprüft? G.Skill ist zwar gut, aber die 1000er sind keine feste Norm.
Ich habe Memtest rüberlaufen lassen, der RAM läuft aber ohnehin nur auf 800MHz/1,8V. Habe mit der Grafikkarte auch mal 667MHz/1,9Volt und Singlechannel versucht, was nichts geändert hat. Lief mit HD3870OC von HIS, HD4850, HD3470, HD4670 und aktuell HD4550 IMMER stabil. Seit 4300 Stunden (laut Mainboard) - hoffe nicht, dass es am RAM liegt.

- Die Leistung deines NT bedacht? Die ATI 5xxx ziehen ganz schön Strom im 3D Modus, ob da 400W ausreichen? Ich hab hier 750er und 850er NT verbaut.
Die Abstürze traten nur im 2D-Betrieb auf. Mein System zieht unter Volllast 160 Watt netzseitig, Peak bei 182 Watt. Leistungsfaktor unter Volllast bei 0.92 bis 0.96. Gemessen mit Voltcraft irgendwas und nochmal mit nem normalen Baumarktteil.

EDIT: Der geringe Verbrauch rührt daher, dass ich hier von HD 57x0 rede. 2 verschiedene. 58x0 habe ich nie probiert.
 

Wishbringer

Commander
Dabei seit
Juli 2002
Beiträge
3.036
Hm, lies nochmal den Edit von mir mit der Lüfterdrehzahl. Hab wahrscheinlich zeitgleich zu Deiner Antwort noch was dazugeschrieben.

Mir fällt gerade auf, das das auch bei einer 57xx passierte.
 

nukular8400

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
1.094
Hm, lies nochmal den Edit von mir mit der Lüfterdrehzahl. Hab wahrscheinlich zeitgleich zu Deiner Antwort noch was dazugeschrieben.

Mir fällt gerade auf, das das auch bei einer 57xx passierte.
Das mit den 100% hatte ich versucht. Ebenso alle anderen Gehäuselüfter auf volle Drehzahl (1x250mm, 3x120mm) - Temperaturen lagen nur noch knapp über Raumtemperatur, aber Abstürze kamen trotzdem.
 

Wishbringer

Commander
Dabei seit
Juli 2002
Beiträge
3.036
Ok, dann ist mein Latein am Ende,
ich kann Dir höchstens raten, einen Bekannten zu finden, der ein P45er Board hat und es damit mal zu testen.
Wenns dann klappt, kauf Dir ein P45er.
 

nukular8400

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
1.094
Ok, dann ist mein Latein am Ende,
ich kann Dir höchstens raten, einen Bekannten zu finden, der ein P45er Board hat und es damit mal zu testen.
Wenns dann klappt, kauf Dir ein P45er.
Danke für die Mühe. Ich denke, ich werde dann mal das ASUS P5Q Deluxe ins Auge fassen. Das Problem mit den Karten ist, dass ich sie natürlich wieder zurück geschickt habe. Sie hatten ja nicht funktioniert. Und es wird wohl schwer werden etwas zu finden, was ich nicht probiert hatte, um sie zum laufen zu bringen.
 

Zwirbelkatz

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
26.537
Ich verstehe das ja mit den PC "Fachleuten". Aber ich kenne das eigentlich so, dass ein Durchtesten der Teile ca. 20 Euro kostet und das hat mich schon 1 oder 2 vor dem Wahnsinn gerettet. Denn damalas war dann tatsächlich mein Netzteil defekt und der PC Händler wunderte sich, was ich ihm da für ein Highendsystem auf den Tisch gestellt hätte ;) Dabei hatte ich damals bloß eine 7900GTO und Highend war die 8800gtx, aber darum gehts hier gar nicht.

Habe mich bloß über diese Behauptung à la "ATI ist Schrott" gewundert. Tausch halt nach und nach die Teile aus, so es dir möglich ist. Eine bequemere Lösung gibt es da nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

nukular8400

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
1.094
Ich verstehe das ja mit den PC "Fachleuten". Aber ich kenne das eigentlich so, dass ein Durchtesten der Teile ca. 20 Euro kostet und das hat mich schon 1 oder 2 vor dem Wahnsinn gerettet. Denn damalas war dann tatsächlich mein Netzteil defekt und der PC Händler wunderte sich, was ich ihm da für ein Highendsystem auf den Tisch gestellt hätte ;) Dabei hatte ich damals bloß eine 7900GTO und Highend war die 8800gtx, aber darum gehts hier gar nicht.
Tja, mein krassestes Beispiel war eben das mit dem Netzteil. Sehr offensichtlich das Ganze. Angeblich hatten sie alles genau getestet. Das Ganze dann eben 50€. Netzteil sei kaputt. Dann wurde mir ein LC Power für Ladenpreis 80€ angeboten. Habe ich dann dankend abgelehnt. Zu Hause fand ich dann nach ca. 20 Minuten eindeutig heraus, dass der Speicher defekt war.

Aber ich habe noch viel mehr erlebt. Da haben ein paar Läden stellvertretend für alle anderen das Vertrauen verspielt.

Habe mich bloß über diese Behauptung à la "ATI ist Schrott" gewundert.
Hm... Ich möchte mich nicht auf so eine Äußerung herablassen. Aber die Probleme sind schon sehr ärgerlich.

und nach die Teile aus, so es dir möglich ist. Eine bequemere Lösung gibt es da nicht.
Ich habe die Grafikkarte wieder ausgebaut und schon lief alles. Sehr bequem :cool_alt:
 
Top