Spulenfiepen auf M-Audio 32.1, nicht Kopfhörer oder Monitor

Einhörnchen

Commodore
Dabei seit
März 2007
Beiträge
4.986
Ich habe folgende Audio-Austattung:
- Dell 2407 WFP Monitor-Lautsprecher
- AKG GHS 1 Kopfhörer
- M-Audio 32.1 (neu)

Symptome:
  • In Spielen mit hohen FPS (1500 aufwärts) überträgt sich das Spulenfiepen der GPU auf die Monitore des M-Audios. Das Pfeifen sowohl bei dem Stereoausgang auf der Rückseite als auch auf dem Kopfhörerausgang im Front-Panel auf.
  • Edit: Im Doom 2016 Hauptmenü brummen die Boxen bei 60FPS (Fraps), nicht aber die Kopfhörer oder Monitorlautsprecher
  • Edit: In Doom 2 bei 60 FPS tritt das Problem nicht auf. Weder Brummen noch Pfeifen.
  • Kabel habe ich bereits getauscht.
  • Das Geräusch tritt auch auf, wenn ich die Spielmusik stumm schalte.
  • In Spielen mit niedrigen FPS (Doom 2016) tritt es zb im Menü auf.
  • Kopfhörer und Monitorlautsprecher sind nicht betroffen.
Audiotreiber sind die neusten installiert. M-Audio System ist an der gleichen Mehrfachsteckdosenleiste wie PC und Monitor. Kabel überlappen sich keine.

Meine Vermutung ist, dass die Störfrequenzen immer da sind, aber nur vom M-Audio ausgegeben werden?

Würde der Kauf eines optischen Kabels a) das Problem lösen und ist das b) zu empfehlen (oder werden da nicht mehr alls Soundformate unterstützt bzw. läuft das Encoding weiterhin über den Soundchip des Boards?)
 
Zuletzt bearbeitet:

Einhörnchen

Commodore
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2007
Beiträge
4.986
FPS möchte ich nicht begrenzen. Wäre glaube auch nicht die Lösung des Problems, siehe meine beiden Edits.
 

Baal Netbeck

Rear Admiral
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
5.905
Hmm...also selbst wenn du einen 144Hz Monitor hast,.....was willst du mit 1500 fps? begrenz die doch zumindest auf 200.

Ansonsten könnte es was helfen den Rechner und die restlichen dinge wie Monitor und Lautsprecher an einer anderen Steckdose anzuschließen....
 

Weedlord

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
13.426
Benutzt du eine Interne Soundkarte oder USB? Evtl hilft eine USB Soundkarfte, Interne Soundkarten sind oft Störeinflüssen im PC ausgesetzt.
 

KnolleJupp

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
15.116
Wenn analog angeschlossen hilft ein Trennübertrager.
 

Einhörnchen

Commodore
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2007
Beiträge
4.986
Nochmal: Die FPS zu Begrenzen würde nix bringen, siehe mein Edit zu Doom 2016 mit 60 FPS. Denke es liegt an der generellen Auslasung der GPU. Wobei bei 60 FPS ein Brummen erzeugt wird, das seltsamerweise über die Boxen des Monitors und die Kopfhörer ebenfalls nichtr zu hören ist, obwohl sicher im Frequenzbereich.

Was meint ein Trennübertrager? Kann ich dann nicht einfach Toslink von Soundchip des Boards an das M-Audio machen?
 

KnolleJupp

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
15.116
Klar, dass geht auch.
 

Einhörnchen

Commodore
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2007
Beiträge
4.986
Spricht irgendwas gegen S/PDIF out (z. B. Formatunterstützung) oder sollte das immer genommen werden wenn verfügbar an PC und Audioempfänger?
 

Blubbo

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
478
Betreibst Du die Maudios und auch Deine Kopfhörer per Mainboardsound ?
Du hast da ein echt gutes System , da sollte auch noch etwas für eine Soundkarte abfallen.
Maudio macht zBsp echt gute, oder Focusrite, oder RME.
 

Einhörnchen

Commodore
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2007
Beiträge
4.986

Blubbo

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
478
Einfach testen. Bei Thomann hast Du dafür reichlich Zeit.
 
Top