SSD 2,5 Zoll zu dünn.

MichaelH.

Banned
Registriert
Mai 2012
Beiträge
1.495
Ich hab mir eine Samsung 2,5 Zoll 830 gekauft.

Die ist allerdings ein paar mm dünner als meine alte Platte.

Gibts dafür eine zusatzplatte, damit die Dicker wird?

Löcher für die Schrauben dafür scheinen vorhanden zu sein.
 
Für ein Notebook? Bei mir ist so eine kleine Platte, die man oben auf die HDD schraubt und dann passt es. Ist aber ein MacBook.
 
Wozu brauchst du sowas? Die Schrauben sind bei allen SSDs gleich. Befestigen kannst du sie also egal wie dick sie ist! Die alten Schrauben passen auch in die neue.
 
Zuletzt bearbeitet:
Also du musst schon sagen wozu diese zu dünn ist!!!

Beim Austausch im Laptop musst du die Halterung "weiterbenutzen" auf diese schraubt man die SSD und dieser wiederum an den vorgesehenden Platz. Das sitzt dann bombenfest.
 
Ich meine bein Notebook Upgrade kit ist eine Zusatzplatte dabei. Frage mcih allerdings auch wizu du diese brauchst ...
 
Bacardi Joe schrieb:
Befestigen kannst du sie also egal wie fest sie ist!

:freak:

@topic

im notfall kann man sich ja auch selbst aus dem baumarkt entsprechend starkes material besorgen und sich ne platte ausschneiden. wozu auch immer das gut sein soll.
 
Bitte nur schreiben, wenn man auch weiß worum es geht, also entweder fragen oder Bemerkungen weg lassen.
Der TE wird wahrscheinlich eine Halterung haben, wie es in Notebooks nicht unüblich ist, bei der die Datenträger nicht oder nur an einer Seite verschraubt werden. Dafür braucht man dann die besagten Platten, die die Dicke erhöhen, damit das Ganze dann das gesamte Gehäuse füllt.

Für den TE: Hast du die normale oder die mit Notebook-Kit geholt? Ist da nicht etwas dafür dabei?
 
Rome1981 schrieb:
Bitte nur schreiben, wenn man auch weiß worum es geht, also entweder fragen oder Bemerkungen weg lassen.
Der TE wird wahrscheinlich eine Halterung haben, wie es in Notebooks nicht unüblich ist, bei der die Datenträger nicht oder nur an einer Seite verschraubt werden. Dafür braucht man dann die besagten Platten, die die Dicke erhöhen, damit das Ganze dann das gesamte Gehäuse füllt.

Für den TE: Hast du die normale oder die mit Notebook-Kit geholt? Ist da nicht etwas dafür dabei?

Also du bist ja lustig.

Die SSD kannst du hinschrauben wie du willst, das ist der egal. Die ist so leicht und so unempfindlich die kann man in der regel mit etwas tesa o.ä. befestigen.
Die Frage ist wieso kommt der TE nicht selbst auf diese Idee. Er hat sich doch bewusst für eine SSD entschieden, also muss er auch wissen was er im Bios einstellt, wie er die Daten kopiert usw.
 
Falte ein Stück Papier oder Karton bis es ca. 2,5mm hat, dann klemm das dazwischen, aber nicht zwischen die SSD, sondern halt zwischen Deckel und SSD.
 
MichaelH du müßtest wirklich mal genauer beschreiben, wo dein Problem ist. Also warum dir die Platte zu klein erscheint.

Ansonsten sind die 2,5" Platten ja genormt. Also passen die Gewinde unterhalb und seitlich genau zur Anschlußseite (SATA, Stromanschluß). Das, was die Samsung 830er dünner ist, hat normal keine Nachteile. Ich kenne nur einen Nachteil, wenn man die Platte in einen Wechselrahmen schieben möchte, dann hat sie nach oben Luft. Na und, deshalb fällt sie nicht heraus. In einem Notebook werden die Platten ja allgemein verschraubt und nicht nur gesteckt.

Hier mal ein Beispiel für so einen Wechselrahmen, welchen ich selber mit einer 250er Samsung 830 einsetze.
 
@worldoak: Deine Idee funktioniert so lange, wie die SSD geschraubt wird... aber ist völlig unsinnig, wenn sie nur geklemmt wird und das scheint hier der Fall zu sein... und wenn du schon mal versucht hast was zu klemmen, was kleiner ist, als das was eigentlich rein soll, hast du das Problem des TE und somit ist meine Aussage nicht lustig, sondern (anders als anscheinend die SSD) passend... das mit dem Papier ist da sogar schon keine schlechte Lösung, kann aber extrem fummelig sein, deswegen gibt es ja die entsprechenden Abstandshalter... wenn die SSD locker sitzt, fällt sie zwar nicht raus, allerdings ist der SATA-Anschluss nicht für eine solche Bewegung ausgelegt und kann daher leicht brechen.
 
@MichaelH.

frag mich wozu man einen thread öffnet und ne frage stellt ohne irgentwelche angaben zu machen um sich dann nicht mehr zu melden. wer soll dir denn bitte helfen können mit dem was du hier bietest? :rolleyes:
 
Dem Notebook Kit hätte der passende Rahmen zum Aufschrauben beigelegen. Improvisieren ist aber billiger.

MZ-7PC128N-EU-80-0.jpg
 
Ist das Notebook-Kit so viel teurer? Ich weiß noch, dass es mit dem PC-Kit nur 3 oder 4 Euro mehr waren...
 
So. Ich wieder.

Genau diesen Rahmen 2 Postings über mir bräuchte ich.

Die SSD wird nur ins Notebook gesteckt und die Abdeckung vom Notebook hält die dann fest drinnen.

Wenn meine Platte jetzt allerdings 2-3 mm dünner ist, so bleibt da ja Luft.

Gut. Diese Platte habe ich jetzt eh für meinen Desktop PC gekauft.

Aber ich wollte die, bevor ich die ins Desktop fest einbaue, gleich mal in meinem Acer 1810TZ Notebook testen um zu sehen, wieviel schneller der wird.

Denn wenn das Teil dann um einiges schneller rennt, so macht es ja Sinn, da auch nochmals nachzurüsten.

Das Notebook-Upgrade Kit kostet bei Mindfactory 21,- € mehr.

Ich dachte, so ein kleiner Adapterrahmen wäre überall im Zubehör für 3-4 Euro zu haben.

Eben so wie ein Adapterrahmen auf 3,5 Zoll. Die kriegst du ja auch für 4,- € bei Amazon.de und musst nicht das überteuerte Desktop Upgradekit kaufen.
 
MichaelH. schrieb:
Ich dachte, so ein kleiner Adapterrahmen wäre überall im Zubehör für 3-4 Euro zu haben.
Viel Spaß bei der Suche!

MichaelH. schrieb:
Eben so wie ein Adapterrahmen auf 3,5 Zoll. Die kriegst du ja auch für 4,- € bei Amazon.de und musst nicht das überteuerte Desktop Upgradekit kaufen.
Das sind Standardteile die man auch schon immer für den Einbau von 2.5" HDDs in 3.5" Schächten benötigt hat, da ja bisher kaum ein Gehäuse eine Einbaumöglichkeit für 2.5" Laufwerke bot. Der Rahmen um die 7mm hohe Samsung 830 auf 9.5mm Höhe zu bekommen ist dagegen ein spezielles Teil für diese SSD Reihe und anders als 3.5" und 2.5" Befestigungen nicht genormt. Vielleicht verkauft Dir jemand seinen Rahmen, der das Notebook Ki gekauft hat aber den Rahmen nicht braucht, denn bei vielen Notebooks wird das Laufwerk ja auch fest verschraubt und die fehlende Höhe spielt dann keine Rolle.
 
Holt schrieb:
Viel Spaß bei der Suche!

Ich brauch nichts suchen.

Noch ist es ja nur zu Testzwecken.

Aber gut, dass ich das jetzt schon merke.

Dass so ein Rahmen was spezielles ist und nicht genormt ist, wundert mich doch sehr.
 
Wenn Dich das wundert, dann suche halt nach solchen Rahmen bei anderen SSDs oder HDDs. Da findest Du welche auf den Intel G2 und 320er SSDs, die aber ab Werk mitgeliefert wurden. Ob deren Verschraubung zu denen der Samsung passen? Das ist halt nicht genormt, warum auch? Es gibt 2.5" üblicherweise in 7mm und 9.5mm Hohe im Notebookbereich und nur bei SSD kommt überhaupt jemand auf die Idee eine 7mm hohe SSD in einen 9.5mm hohen Einbauplatz stecken zu wollen. Die SSD Hersteller bieten deshalb die Modellen entweder in beiden Höhen an (Crucial m4 und m4 Slim) oder eben wie Samsung mit einem Rahmen, wenn auch bei Samsung eben nur im Zusammenhang mit dem Notebookkit.
 
Zurück
Oben