SSD Kaputt , eventuell Händlerverarsche

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

HighEndKlaus

Lt. Commander
Registriert
Okt. 2009
Beiträge
1.956
Hallo ,

ich hatte im Dezember 2010 eine OCZ Vertex 2 Extended 120GB (3 Jahre Herstellergarantie) gekauft bei einem nicht näher genannten IT Handel (weiß nicht ob ich es schreiben darf^^) , nu ging se mir vor knapp 4 Wochen kaputt (wurde vom PC nicht mehr erkannt , wurde normal benutzt als Systemfestplatte) und ich hab sie zum IT Handel gebracht , dieser hat sie zu OCZ geschickt.

Nu hat ich heute die Nachricht bekommen das der Werkstattauftrag erledigt wäre , also rief ich an und bekam als Antwort das die SSD kaputt sei und ich eine Gutschrift von 77€ dafür von OCZ erhalte.

Sie begründete dies mit dem Wertverfall der SSD trotz Garantie (war auch in den 2 Jahren noch drin) , das kommt mir aber sehr falsch vor da ich das auch mit Grafikkarten nach 1,5 Jahren hatte und dann ein vergleichbares Ersatzmodell erhielt (IMMER).

Der Wertverfall wäre ebenso sehr immens für einen vorherigen Kaufpreis von 200€.

Selbst der Ladenmitarbeiter sagte mir beim zurückgeben der SSD vor 4 Wochen das er denke das OCZ mir eine OCZ Vertex 3 oder vergleichbares als Ersatz schicken wird. Ich will das so nicht hinnehmen da ich für 77€ nicht mal eine gebrauchte Vertex 2 bekommen würde.

Falls noch Fragen sind einfach stellen und ich hoffe es ist im richtigen Forum^^
 
1. Ja, den Namen darfst du nennen!

2. Insgesamt ist das gut möglich und mehr als fair! Die 77 Euro nimmst du, legst nur ~15 Euro drauf, und kriegst eine brandneue SSD, die nebenbei auch noch deutlich besser ist: http://geizhals.at/de/626829

Insgesamt ein guter Deal für dich!
 
Das nennt sich Zeitwertgutschrift - 77 Euro ist bei aktuellen SSD Preisen weit mehr als fair.
 
Das ist leider gängige Praxis bei vielen Händlern/Hersteller und, nach meinem Wissensstand, rechtlich völlig ok. Deshalb kaufe ich fast ausschließlich bei Amazon.de, weil ich da bisher immer entweder Ersatz oder den vollen Kaufpreis erhalten habe, wenn innerhalb der Garantiezeit etwas kaputt gegangen ist.
 
@BelaC: Du wirfst hier willkürlich Hersteller, Händler, Garantie und Gewährleistung durcheinander. Du solltest den Sinn deiner Aussage nochmal überdenken.
 
<-- verschoben nach SSDs (ja, wir haben ein EXTRA Unterforum für die kleinen Dinger).
 
Das angebot ist sehr gut, würde ich ebenfalls annehmen. Ich habe hier 3 defekte OCZ Vertex2 herumliegen; alles bereits Ersatzmodelle aus dem Austausch, weshalb ich nichteinmal lust noch habe sie wieder einzuschicken
 
Nimm die 77,- € und hol dir entweder eine Samsung 830 Series oder eine Crucial M4.
 
@DunklerRabe: Ok, anders gesagt: Wenn ich bei Amazon etwas gekauft habe, das innerhalb von 2 Jahren kaputt gegangen ist, dann habe ich bisher immer entweder Neuwahre oder den kompletten Kaufpreis als Ersatz von Amazon bekommen. So besser?

Wobei der Sinn bestehen bleibt: geht was kaputt, bekomm ich Neuwahre oder den vollen Kaufpreis. Wie das jetzt heißt, ist mir persönlich egal.
 
Zuletzt bearbeitet:
Finds trotzdem eiermäßig , was kann ich dafür wenn das scheiss teil kaputt geht nach nicht mal 2 jahren
 
Verstehe ich nicht. Wieso schickt Dir OCZ nicht eine neue SSD oder, wenn das Modell nicht mehr existiert, ein Nachfolgemodell? Für 77€ bekommst Du keine neue von OCZ. Bevor ich denen noch 15 € nachwerfe würde ich einen anderen Hersteller nehmen.
 
@DunklerRabe

BelaC wirft hier nicht wirklich was durcheinander.
Kaufst du bei Amazon nen Artikel und der geht innerhalb der Herstellergarantie kaputt, bietet Amazon zwei Optionen. Entweder der Kunde schickt den direkt an den Hersteller oder er schickt ihn zu Amazon und die schicken den weiter an den Hersteller.
Nach meiner Erfahrung machten die genau das dann aber in der Regel eben nicht, sondern erstatten einfach den kompletten Kaufpreis. Innerhalb der Gewährleistung sowieso.
 
OCZ "führt" z.Z. bei den SSD Ausfällen also würd ich das auch als Wink mit dem Zaunpfahl annehmen und mit dem Geld was anderes holen. ;)
 
@BelaC: Ja, so ist es korrekt. Das passiert auf Basis der Gewährleistung so, die Amazon sehr kundenfreundlich auslegt!

@HighEndKlaus:
Darf ich mal kurz zusammenfassen?
Du beschwerst dich, bzw. findest es eiermäßig, dass du auf freiwilliger (!) Grundlage von OCZ 77 Euro kriegst, sodass du dir mit sehr geringem finanziellem Aufwand eine NEUE (!) SSD kaufen kannst, die nebenbei auch noch deutlich besser ist?
Dich möchte ich echt nicht als Kunde haben, was wäre dir denn Recht gewesen?

@lufkin: Doch, hat er. Und nebenbei ist das auch noch eine grundsätzlich andere Situation als die, die wir hier vorliegen haben!
 
sei froh das du von der OCZ weg gekommen bist ;). kauf dir eine 830 er und du wirst merken was für einen schrott du vorher hattest ....
 
Wo genau ist jetzt das Problem ? Die Gutschrift in der höhe ist doch gut, von der Gutschrift bekommst du problemlos gleichwertige Platten, legst ein wenig drauf bekommst du eine bessere.
Händlerverarsch ist das ganze schonmal nicht das wäre der fall wenn man dir 30€ dafür gegeben hätte :) .
 
Mir wär recht das ich wie es normalerweise üblich sein sollte meine ssd 5-10 jahre oder das wenn sie innerhalb der 3 Jahre "HERSTELLERgarantie" und sie ist innerhalb von 2 Jahren kaputt gegangen ein gleichwertiges Modell erhalte da ich eh nur SATA 2 benutze.
 
Finds trotzdem eiermäßig , was kann ich dafür wenn das scheiss teil kaputt geht nach nicht mal 2 jahren
OCZ SSDs gehen übermäßig viele Kaputt. Hätte man sich vorher informieren sollen, bzw. zumindest jetzt keine mehr kaufen. So wie du schreibst willst du ja nur wieder den gleichen Schrott vom Händler haben?

Der Shop hat dir extra das Geld angeboten, die hätten dir auch die OCZ für 77€ geben können wie schon verlinkt. Die wissen ganz genau das du und sie besser wegkommen wenn sie dir den aktuellen Wert der SSD geben. Du hast den gleichen Wert bekommen und kannst jetzt von OCZ weg, sei froh darüber. Besser kann es gar nicht laufen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Hätte ich eine zurückbekommen bestimmt , aber so würd ich eine Samsung 830 kaufen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Zurück
Oben