Starker Leistungseinfall nach Repatatur

Aratex

Cadet 2nd Year
Registriert
Sep. 2011
Beiträge
17
Hallo,
ich hab meinen Laptop jetzt so 1 1/2 Jahre, aber da war nach 1/2 Jahr der Boot kaputt. Daraufhin hab ich das reparieren lassen (von einem privaten PC-Fachmann). Danach war der dann etwas langsamer (obwohl neu aufgesetzt) und je mehr ich drauf hatte, desto langsamer wurde der. Nach so weiteren 2 Monaten, war der dann so langsam, daß der fast 5min zum hochfahren brauchte. Ich hab den dann daraufhin zum Händler zurückgebracht und der hat den dann neu aufgesetzt, aber der lief immer ncoh sehr langsam und die wollten mir dann da auch noch tatsächlich erzählen, dass die Hochfahrzeit von nem Laptop, der nichtmal 1 Jahr alt ist 2 min beträgt, obwohl der neu aufgesetzt ist. Ich hab den dann sofort wieder zurückgegeben und die haben den dann bei Acer (ja, ich weiß, dass das ne blöde Marke ist...) eingeschickt und ich hab keine Ahnung, was die gemacht haben, aber der war dann schon wieder etwas schneller, aber der is immer noch relativ langsam, obwohl ich den ständig optimiere... der braucht jetzt so im Durchschnitt so 3-4 min zum Hochfahren :(
Findet ihr das für einen Laptop mit i7 und 8GB RAM normal??? Ich hab echt schon alles Versucht und meine letzte Hoffnung ist, dass die da vielleicht einfach immer diesen Intel Turbo Boost vergessen haben... Wäre das möglich und wenn ja, wie komme ich da ran?

Danke schonmal im vorraus für alle Antworten ;)

Hier noch ein paar Daten :

Acer Aspire 8942G
Intel Core i7 720QM
ATI Mobility Radeon HD 5850
8GB RAM

LG

Aratex
 
Bau dir ne SSD ein, wenn du dir das zutraust... Ich vermute dass deine Festplatte das System Bremst. Jedoch kann man das nicht wirklich genau sagen und auch keine Fehler finden Anhand deiner Beschreibung.

Ne SSD bringt auf jeden fall einen mächtigen geschwindigkeitsschub beim booten und laden von Anwendungen/Spielen. Jedoch ist Preis/Leistungverhältniss so lala :)


Edit: Wie Optierst du denn dein System?
 
Zuletzt bearbeitet:
henmar22 schrieb:
jaja, optimierungen ala tuneup, ect. vermute ich mal... und da wunderst du dich, dass der laptop langsamer wird

Ich optimiere den zwar auch mit einem Tuneup ähnlichen Programm, aber ich defragementiere öfters die Festplatten, deaktiviere unnötige Hintergrundprogramme und so weiter^^
 
WEnn es nur um die Bootzeit geht, spielt der Prozessor und das RAM keine große Rolle mehr (zumindest in deinen Regionen).
Eventuell fehlen Treiber (Einträge im Gerätemanager überprüfen).
Du kannst auch noch in den Leistungstools gucken (Systemsteuerung\Alle Systemsteuerungselemente\Leistungsinformationen und -tools\Weitere Tools), ob da Warnungen sind.
 
Sorry wenn ich das jetzt so plump bringe, aber guck mal ob du wirklich noch 8GB Ram drin hast... man weiß ja nie. :/

EDIT:
Ist eigentlich generell alles langsam oder nur das Hochfahren?
 
Das liegt nicht am Notebook, entweder das geht oder nicht.
Maximal könnte die Festplatte defekt sein, mal mit HD Tune testen, der Prozessor ist für die Bootzeit nicht verantwortlich, den Tip mit der SSD hat dir ja schon jemand gegeben.
 
Wenn ich mir die Gerätedate ansehe ist das extrem langsam. Was wurde installiert?
 
BlackHawk90 schrieb:
Sorry wenn ich das jetzt so plump bringe, aber guck mal ob du wirklich noch 8GB Ram drin hast... man weiß ja nie. :/

EDIT:
Ist eigentlich generell alles langsam oder nur das Hochfahren?

ja, 8gb ram sind drin :D das hochfahren ist schon das hauptsächliche problem, dann läuft der eigentlich schon ganz ordentlich...
 
Ich habe selber ein Notebook mit i7 etc. Die Bootzeit kann man eigentlich nur durch den Einbau einer SSD beschleunigen. Das hilft dann aber drastisch! :cool_alt: Ich empfehle die Crucial M4 (wie so viele andere auch hier im Forum).

Hast du mal mit "Autoruns" geguckt, was alles so automatisch gestartet wird?
 
Gut ok. Ich frag deswegen, weil bei nem Kumpel schonmal Ram fehlte nachdem er ihn in Reparatur hatte... -.-'
 
Agricola schrieb:
Hast du mal mit "Autoruns" geguckt, was alles so automatisch gestartet wird?

ja, danach hab ich schon geschaut und auch alles unnötige rausgeworfen... danach wurde der auch ein bisschen schneller aber auch nicht wirklich viel. das wird dann wahrscheinlich schon an der festplatte liegen
Ergänzung ()

DIJI2008 schrieb:
Das liegt nicht am Notebook, entweder das geht oder nicht.
Maximal könnte die Festplatte defekt sein, mal mit HD Tune testen, der Prozessor ist für die Bootzeit nicht verantwortlich, den Tip mit der SSD hat dir ja schon jemand gegeben.

Ich hab das mal damit getestet und bei der ersten Festplatte stand da max. 84.5mb/s und min. 43mb/s. Bei der zweiten steht jetzt aber min. 30mb/s und da sind öfter richtige Zacken nach unten. Is das schlecht?
 
Hi, du könntest auch mal http://www.soluto.com/ versuchen, das soll einem anzeigen, was wieviel zur bootzeit beiträgt, hab das selbst nich nie verwendet, aber möglicherweise hilft's ja.
 
Du hast bestimmt nur 1 Platte und 2 Partitionen?

Die Festplatte ist mit Abstand das langsamste an einem Notebook. Viel kann man da nicht machen außer alles unnötige deaktivieren oder wie schon gesagt, auf SSD wechseln.

Wobei die Bootphase doch egal ist, anmachen und in der Zeit was anderes machen. Wenn die Arbeit ansonsten flott geht, ists doch egal? Alternativ kannst du doch das NB in den Ruhemodus schicken, sollte nicht so lange dauern wie nen Kaltstart.
 
Du könntest auch einfach mal dein System komplett auslesen und hier posten. Was werkelt in deinem NB für eine HDD? 5400rmp oder 7200rmp? Wurde nur eine Neuinstallation durchgeführt oder eine neue Platte verbaut?

Desweiteren lass die Finger von Optimierungstools. Auch Dienste deaktivieren hat noch nie wirklich etwas positives bewirkt. Könnte mir auch vorstellen, dass du einfach auch mal falsche Dienste killst.

"ReadyBoost" kannst du bei deinem Acer nur Nutzen, wenn permanent ein USB-Stick oder anderer Flash-Speicher eingesteckt ist. Ein internes Flash-Modul (Robson) ist mir bei Acer noch nicht untergekommen. Das gibt's bei Thinkpads, aber nur in einer anderen Preisklasse.
 
Eisbrecher99 schrieb:
Was werkelt in deinem NB für eine HDD? 5400rmp oder 7200rmp? Wurde nur eine Neuinstallation durchgeführt oder eine neue Platte verbaut?

da sind zwei festplatten mit 5400rmp drin und es wurde nur eine neuinstallation durchgeführt
Ergänzung ()

kann ich dann vielleicht den laptop auch zu acer einschicken und sagen, dass die festplatten nich mehr richtig laufen? weil ich hab da 2 jahre garantie drauf und eigentlich müssten die das dann ja reparieren, weil das ist ja kein software problem
 
Du solltest halt wirklich in Erwägung ziehen dir eine SSD ala Crucial M4 zuzulegen. Auf die SSD Windows 7, ein paar Anwendungen passen auch drauf und eine deiner anderen zwei Platten als weiteres Datengrab im NB verbauen. Oder eine 64gb-Variante für unter 100€. 20-30Sek für's Booten wirst du dann auch nicht mehr missen wollen.
 
okay, danke für den tipp. ich weiss dann allerdings nicht, wie ich die dann einbauen muss...
 
Das kann auch dein PC-Fachmann machen - wird nicht viel Kosten. Ansonsten Klappe auf (Unterseite, meist ein wenig größer wie eine 2,5" Festplatte und mit einem Festplattensymbol versehen), Befestigungssystem verstehen und Platte Tauschen.
 
Zurück
Oben