Stromspar PC gesucht

dogfight76

Ensign
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
198
Hallo,

mein derzeitiger PC scheint sich zu verabschieden.
Gehäuse für Mini-ITX vorhanden, sowie eine 1TB SSD von Samsung
MB jetzt ist Asus H77M-ITX

Von mir aus auch fertiger Kauf-PC
Ist nur für Office und Surfen, und selten Videos erstellen für YouTube

Gruß
 

Quanar

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
1.423
Bitte den Leitfaden aus dem KB Forum Sticky ausfüllen. Was ist das Budget?
 

dr_lupus_

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2015
Beiträge
568
Bei den Anforderungen reicht ein NUC oder Vergleichbares aus. Wenn Du unbedingt Dein Gehäuse behalten willst, ist ein i7 7700T der Geheimtipp. Gab es hier in CB mal einen längeren Bericht drüber. Habe ich selbst im Büro 2 Mal. Im Normalbetrieb werden die noch nicht mal handwarm.
 
Zuletzt bearbeitet:
E

emeraldmine

Gast
Oder ein billig Quad-Core Intel TABLET mit 2A/5V USB Stromversorgung, mit vorhandenem Micro-HDMI Ausgang.


[h=1] MP Man NT14[/h]Bei Notebooksbilliger, für ca. 112,-€

2GB RAM , 32 GB Platte , Windows 10 Home, zusätzlicher HDMI Ausgang. QuadCore - Intel Atom.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: (vertippt nochmal :))

JollyRoger2408

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
21.492

dogfight76

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
198
1. Preisspanne?
500€

2. Geplante Nutzungszeit/Aufrüstungsvorhaben?
- egal Jahre
- 1. Aufrüstungsvorhaben
- 2. Aufrüstungsvorhaben usw.

3. Verwendungszweck?
- 1. Office
- 2. Internet
- 3. eignenes Videomaterial für YouTube bearbeiten

3.1. Spiele
- keine Spiele.

3.3. Bild-/Musik-/Videobearbeitung + CAD-Anwendungen
- Hobby
- 1. Sony Vegas Pro

4. Ist noch ein alter PC vorhanden?
- Prozessor (CPU): i3 2500T
- Arbeitsspeicher (RAM): Corsair XMS3 PC-1333 8GB Kit
- Motherboard: ja (altes H77M-ITX)
- Netzteil: ja, PicoPSU-90
- Gehäuse: Lian LI PC-11B ITX
- DVD-Laufwerk: JA, extern
- Festplatten: Samsung SSD 1TB EVO 850
- Grafikkarte: nein

5. Besondere Anforderungen und Wünsche?
- 1. Stromsparend
- 2. passend für Gehäuse „

6. Zusammenbau/PC-Kauf?
- "Ich baue selber zusammen."
- Kauf sobald wie möglich
Ergänzung ()

Wie kommst du zu dieser Erkenntnis? Wo hakt es denn?
Er zickt nur noch rum. Programme öffnen dauert ewig , Surfen geht sporadisch nicht, etc.

Windows 10 schon ganz frisch neu installiert, brachte auch nichts.
 

proserpinus

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
1.689
Hast du schon mal die SSD geprüft bzw. SMART-Werte ausgelesen?

Weil Programme zu öffnen sollte mit dieser SSD recht zügig ablaufen, auch mit deiner CPU.
 

dogfight76

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
198
Laut dem Programm ist der Zustand „gut“
Total Bytes Written: 19.2TB
Firmware ist aktuell
SATA 6.0GB/s Anschluss
TRIM aktiviert
AHCI-Modus aktiviert
Von 1TB noch 647GB frei

Und jetzt ?

Gruß
 

dogfight76

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
198
SMART ausgelesen, hinter allen ID‘s steht „OK“
Oder wird noch etwas davon benötigt?
 

proserpinus

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
1.689
Das kann trotzdem nicht sein, dass das Starten von Programmen so lange dauert oder das Surfen hakt (solange genug RAM verbaut ist).

Kannst du das nicht mit dem Task-Manager ermitteln, wo es genau hakt, wenn es denn hakt?
Weil meiner Ansicht nach sollte das alles wunderbar mit deinem Rechner funktionieren.

Beim Surfen könnte zu wenig RAM oder eine schlechte Verbindung zum Router/Access Point die Ursache sein.
Allerdings sollten dank der SSD Programme flott starten können.

Sicher, dass du keinen Virus drauf hast?
 

dogfight76

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
198
Womit am besten testen bezüglich des Virus ?
Nutze aktuell „Malwarebytes Premium“

An LAN-Verbindung kann es nicht liegen. Fritzbox steht nur 1,5m weit weg und direkt mit Kabel angeschlossen
 
Zuletzt bearbeitet:

proserpinus

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
1.689
Ich meine, dass du das Verhalten mit dem Task-Manager beobachten sollst, wenn "es hakt". An irgendeinem Parameter muss es ersichtlich sein, dass irgendwas hakt.

Und mit dem Task-Manager kannst du auch erkennen, ob irgendeine Software zu viele Ressourcen beansprucht, sodass der Rechner Probleme bekommt.
Antiviren-Software ist auch immer wieder so ein Kandidat, der den Rechner zum Schwitzen bringt.

Norton Antivirus ist so ein Beispiel.
 
Zuletzt bearbeitet:

dogfight76

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
198
Hi,

nach deinstallation von AntiMalwarebytes scheint es wieder zu laufen. War eigentlich seit Jahren glücklicher Nutzer der Kauf-Version. Warum jetzt plötzlich die Probleme ??

Was empfehlt ihr zum Schutz vor Viren,Trojaner etc. ?
Installiert ist sonst nur "Windows Defender Security Center"

Gruß
 
Zuletzt bearbeitet:

JollyRoger2408

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
21.492

proserpinus

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
1.689
nach deinstallation von AntiMalwarebytes scheint es wieder zu laufen. War eigentlich seit Jahren glücklicher Nutzer der Kauf-Version. Warum jetzt plötzlich die Probleme ??
^^

Ich weiß gar nicht mehr, wie oft ich Rechner bei Bekannten "repariert" habe, weil ich statt so einer Antiviren-Software die Windows-eigene Variante draufgegeben habe. Die Leute glaubten teilweise vor einem neuen Rechner zu sitzen.

Naja Hauptsache es geht wieder alles so wie erwünscht. Windows Defender ist völlig ausreichend. Das Gefährlichste am Rechner ist ohnehin das Nutzerverhalten. Dagegen hilft keine Antiviren-Software der Welt. Also immer schon aufpassen, was du anklickst.

Anm.: Das hier ist wieder mal so ein Beispiel, wo ein TE schnell einen neuen Rechner angedreht bekommen könnte, wenn man nicht genau nachfragt. Wären wieder 500 € flöten gegangen und der nächste Rechner wär auf dem Schrottplatz gelandet.

Also erst ermitteln, dann gegebenenfalls Setup-Beispiele posten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top