Stromsparender HTPC und NAS in einem

Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
131
Heyhou zusammen

In kürze wird ein neuer Beamer angeschafft, das NAS für die Wohngemeinschaft wartet auch bereits. Da wir sonst kein Zuspielgerät haben, habe ich mir überlegt das ganze einfach zu kombinieren. Da es als NAS auch durchgehend laufen soll, ist der Stromverbrauch als auch die Lautstärke essenziell. Preislich sind keine Grenzen gesetzt, Hauptsache P/L stimmt :)

Ich habe mir folgende Konfiguration zusammengestellt, und frage euch ob ihr noch irgendwelche Verbesserungsvorschläge oder sonstige Inputs habt :)

Zusammenstellung »» Als Zusammenstellung/Warenkorb anschauen
RAM: GeIL Ultra Series 2x2GB Kit, DDR3-1333, CL7-7-7-24 (Habe ich bereits -> keine Alternativen ;-)) Heruntertakten auf 1066Mhz sollte kein prob sein, oder?
Mainboard: Asus E45M1-M PRO, AMD E-450, Micro-ATX? (CPU inklusive)
Grafikeinheit: AMD HD 6320 in CPU integriert
Gehäuse: Lian Li PC-A04B Micro-ATX Tower - black
Netzteil: be quiet! Pure Power L7-300W (sollte bis zu insgesamt 6 HDDs vertragen)
Festplatte: Western Digital Caviar Green, 64MB, 3TB, SATA-3
Laufwerk: LG LG BH10LS, BluRay/DVD Brenner, LS, SATA
Tastatur (fürs Sofa): Logitech Wireless Touch Keyboard K400

Verwendungszwecke:
- Filme schauen auf Beamer via HDMI (1080p, ggf. 3D)
- NAS 24/7h via 1GB-LAN
- Gelegenheitsspiele
- Browsen
- Div. kleinere Serverdienste al à Apache, SQL etc.

Software
Da bin ich mir leider noch recht unschlüssig. Ich spiele mit einem kleinen Linux wo ich XMBC rauspiele. Hat jemand gerade einen guten Vorschlag für ne kompakte Distribution wo sich mit einem sparsamen verbrauch bemerkbar macht? Ich nehme an, dass sich Windows im vergleich schlecht schlägt..? Ein Windows 7 wird als Dualbootlösung doch noch seinen Einzug erhalten, damit man hin und wieder ein weniger anspruchvolles Game spielen kann.

Danke schön jetzt für eure Tipps :)
Grüsse Sublime
 
Zuletzt bearbeitet: (Ergänzungen)

SublimeProphets

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
131
Thanks für den Hinweis, habe ich mir überlegt. Hast du eine Empfehlung? Es sollte schon für insgesamt 6 3.5'' HDDs reichen, beim Spin-Up verbruachen sie ~30Watt -> 180Watt, wenn da noch der Brazos und ggf. n Laufwerk voll läuft haben wir schon 250 Watt, und ein bisschen Reserve schadet nicht ;)

Hast du ggf. eine Alternative im ~250-300Watt Bereich mit hohem Wirkleistungsanteil?

Gruss
 

danfi88

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
1.132
So wie ich XMBC kenne, ist es nicht ganz anspruchslos. Ich würde eher auf einen kleinen i3 setzen. Dann hast du auch bei Bedarf ordentlich Leistung.

Pico PSU ist gut, für das letzte Fünkchen Effizienz zum Verbrauch senken, rechnet sich aber durch den hohen Anschaffungspreis erst in ca. 500 Jahren^^.

Als OS kannst du gleich auf Win7 setzen. Der Verbrauch wird sich kaum unterscheiden.
Eine SSD als Systemfestplatte würde sich aber noch empfehlen.
 

PiPaPa

Banned
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
5.663
Achso das es sich gleich um 6 Festplatten handeln soll habe ich entweder übersehen oder du hast es im Eingangspost verschweigen. ;)
Aber das eine 3,5" HDD 30W beim anlaufen ziehen soll halte ich für stark übertrieben? Woher stammt denn dieser Wert?
Und gute Pico PSU gibt es schon ab ~ 65€... das sind zwar die etwas kleineren Modelle, aber bei Pico PSU hast du aber auch den Vorteil von Platz im Gehäuse und diese sind Lüfterlos.
Allerdings würde ich bei 6 HDDs dann eher doch auf ein normales ATX NT setzen.

Ansonsten würde ich bei einem HTPC keinen Intel empfehlen aufgrund des 24p Bugs, wenn man bedenkt das damit entsprechendes Material abgespielt werden soll.
Ein AMD E-350 reicht vollkommen dicke dafür. Ansonsten wenn du später auf Spiele aus sein solltest wäre eine Llano Plattform überlegenswert.
 
Zuletzt bearbeitet:

danfi88

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
1.132
Zwischen 20 und 30 Watt für eine andrehende Platte ist schon ein realistischer Wert. Von daher fällt die Pico PSU bei 6 Festplatten raus.
Gut, diesen 24p Bug kenne ich nicht, allerdings ist der E-350 eine ziemliche Krücke, gerade wenn er auch noch ein bisschen Software benutzen möchte. Dann würde ich tatsächlich eher auf einen Llano setzen.
 

PiPaPa

Banned
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
5.663
Der E-350 ist keine Krücke, er ist wie geschaffen für NAS oder Multimedia HTPCs. HD Material und auch Flash werden durch die GPU beschleunigt.
Ich habe hier selber einen E-350 als Surf PC und im Notebook. Wo soll denn der E-350 einknicken? In Photoshop um RAW Bilder zu bearbeiten? Dafür ist er ja auch nicht gedacht.
Für Office Kram und kleine Multimediasachen ist er bestens gerüstet.

Und der 24p Bug kann einem beim "richtigen" Material die Laune am Film zerhauen wenn es dann alle Nase lang zu kleinen Aussetzern kommt.
 

SublimeProphets

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
131
Holla,

So wie ich XMBC kenne, ist es nicht ganz anspruchslos. Ich würde eher auf einen kleinen i3 setzen. Dann hast du auch bei Bedarf ordentlich Leistung.

Pico PSU ist gut, für das letzte Fünkchen Effizienz zum Verbrauch senken, rechnet sich aber durch den hohen Anschaffungspreis erst in ca. 500 Jahren^^.
Naja, da er ja auch als NAS laufen soll und somit ca. 80-90% der Zeit im leerlauf verbringt, rechnen sich bei einem sparsameren CPU innert Kürze, pro Woche sind locker n Euro drinn.

Als OS kannst du gleich auf Win7 setzen. Der Verbrauch wird sich kaum unterscheiden.
Eine SSD als Systemfestplatte würde sich aber noch empfehlen.
Hmm stimmt, kurze nachforschungen haben wirklich ergeben, dass Windows (7) generell besser die Stromfunktionen von APU unterstützt. Dann wird es wohl nichts mit einem Dualboot..^^

Achso das es sich gleich um 6 Festplatten handeln soll habe ich entweder übersehen oder du hast es im Eingangspost verschweigen. ;)
Aber das eine 3,5" HDD 30W beim anlaufen ziehen soll halte ich für stark übertrieben? Woher stammt denn dieser Wert?
Jupp hätte ich von Anfang an sagen sollen, werde ich gleich ergänzen^^
Den Wert habe ich aus einem Forum aufgeschnappt. Aber ein Verbrauch beim lesen/Schreiben von ca. 10Watt und idle so 1W sind realistisch?


Ein AMD E-350 reicht vollkommen dicke dafür. Ansonsten wenn du später auf Spiele aus sein solltest wäre eine Llano Plattform überlegenswert.
Hmm eine kleine Leistungsreserve gegen oben wäre schon nett, v.a. wenn ich 1080i deinterlacen will.. Was meint ihr zum Asus E45M1-M PRO, AMD E-450, Micro-ATX?

Danke & Gruss Sublime
 

danfi88

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
1.132
Das Stromsparen war auf die Pico PSU bezogen. Ich glaube diese hat eine Effizienz von ca. 96%. Das 300W beQuiet wird irgendwo zwischen 80 und 90 Prozent liegen. Damit solltest du nichtmal einen Euro im Jahr sparen.
 

ManOki

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
1.305
der E-350 kann kein 3D, sowohl der hdmi ist dafür nicht spezifiziert, also auch die leistung unzureichend afaik.
Spiele werden genauso wenig gehen, es sei denn 2D oä.

ich besitze auch einen und bin für reines htpc vollkommen zufrieden damit. größere festplattenkapazitäten braucht der auch nicht zu verwalten, daher kann ich dazu nichts sagen. (außer vllt. dass die meisten mb nur 4 sata haben -> aufpassen!)
 

SublimeProphets

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
131
der E-350 kann kein 3D, sowohl der hdmi ist dafür nicht spezifiziert, also auch die leistung unzureichend afaik.
Spiele werden genauso wenig gehen, es sei denn 2D oä.

ich besitze auch einen und bin für reines htpc vollkommen zufrieden damit. größere festplattenkapazitäten braucht der auch nicht zu verwalten, daher kann ich dazu nichts sagen. (außer vllt. dass die meisten mb nur 4 sata haben -> aufpassen!)
Ich glaube, ich entscheide mich eher für den E-450 - für den geringen Aufpreis lohnt es sich schon noch n bisschen Re4serve zu haben. Zwar ist er in der Rechenleistung nur marginal besser, dafür in der Grafikeinheit wesentlich.
Das MB hat 5x SATA-3 und n eSATA-Port, den ich im Notfall auch umfunktionieren kann.

Somit werde ich die oben genannte Konfiguration bestellen, ausser jemand hat noch etwas das dagegenspricht?
 
Top