Stromverbrauch bei Phsikskarte

[_LuTz_]

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
572
Hi ein Freund von mir hat vor sich ne neue Graka zu kaufen und seine alte geforce 9600 zur Physikberechnung weiter zu nutzen.
Die frage ist nun was die Karte dann an Strom braucht und somit was für ein Netzteil in frage kommen würde.
Sonst ist in dem Rechner ein Phenom 9750 auf einem Gigabyte Mainboard verbaut rest sind normale Komponenten.
Schonmal danke im vorraus

MfG LuTz
 
A

Adam Gontier

Gast
Wenn er die 9600GT als PhysX Karte nutzt, welche Karte übernimmt dann die Hauptberechnungen?
 

KainerM

Vice Admiral
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
7.025
Die Karte verbraucht etwa 70W unter Last, also kein Genickbruch. Aber ob sie für PhysX schnell genug ist ist die andere Frage.

mfg
 

BigBoys90

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
1.826

chancaine

Captain
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
3.134
Der Link ist aber nicht sehr hilfreich. Da wurde ja eine GTX260 zur Physikberechnung genommen, die wesentlich schneller ist als die gurkige 9600er.
Ergänzung ()

Außerdem wird die 9600er dann nur noch mit 8 Lanes angesteuert, was bedeutet, dass sie eine neue Karte a la 460er oder 580er in der Leistung eher bremsen würde, als zu helfen.
Du hast dann also einen Rechner mit einer Highend-Karte (wenn die neue eine gute Karte ist) und eine GPU-Krücke, die alles eher ausbremst, als zu helfen und dafür noch Strom verbraucht.
Das bringt nicht wirklich viel.
 

[_LuTz_]

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
572
die neue karte soll wohl in richtung hd 6870 oder so gehen also keine gpu brücke sonden soll mit nem älteren nvidia-treiber dazu gebracht werden da kann man die als physikkarte festlegen
 

Marius

Admiral
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
7.186
soooo gurkig ist eine 9600GT gar nicht.
Gleich schnelle wie eine 8800GTX, oder etwa 1/2 einer GTX260.
Für PhysX ist sie sehr brauchbar.
 
Zuletzt bearbeitet:
A

Adam Gontier

Gast
Ein gutes Markennetzteil mit 500W wird bei diesen beiden GPUs + der o.g. CPU locker ausreichen.
 

hilfen

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
1.355
@ chancaine: habe vor kurzen mal einen test gefunden in dem aufgezeigt wurde dass man sogar mit nur 4lanes nicht mal 10 % leistung verliehrt - also bitte aussage korrigieren!
 

polaroid

Vice Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
6.784

KainerM

Vice Admiral
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
7.025
Die Lanes sind bei der Karte völlig egal, da reichen auch vier aus. Aber wie gesagt - eine 9600GT als Physikkarte ist etwas langsam. Und nein, sie ist nicht so schnell wie eine 8800 GTX.

mfg
 

HisN

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
77.009
Hängt von der PhysX-Anwendung ab. Ich kenne jetzt nur zwei bei denen die 9600 zu langsam währe für "volle Pulle". Dafür kenne ich gut 15 für die sie "zu schnell" wäre.

Wir haben leider nur absolut keine Ahnung welche Software der "kumpel" nutzt.

Für mich selbst wäre die 100W-Graka ohne Stromsparmodus die 99,99% ihres Lebens im Rechner einfach nur nix macht, Krach produziert, Wärme produziert und Strom frisst ein absolutes nogo.

Verkloppen und GT 240/420/450 einbauen wenn es denn unbedingt sein muss.
 

[_LuTz_]

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
572
ok danke euch allen ür die antworten und gebe es weiter wenn er es trotzdem probieren sollte werde ich ma seine ergebnisse hier posten fals es euch interessiert
 

chancaine

Captain
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
3.134
@Hilfen:Das mit den Lanes sollte auch nur verdeutlichen, dass die Leistung gebremst wird.
Das Hauptargument gegen die 96er ist ja auch, dass aktuelle schnelle GraKas die
Physikberechnungen so schnell machen, dass man gar keine alte Karte extra dafür benötigt.

@HisN: Danke für den aufklärenden Link!
 
Zuletzt bearbeitet:
Top