Stromverbrauch Singlehaushalt

FreYtag

Ensign
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
225
Hallo!
Ich wundere mich jedes Jahr ein bisschen über meinen Stromverbrauch (Singlehaushalt).
Würde gerne mal ein paar Vergleichswerte haben.
Mein Verbrauch liegt jährlich bei 3000kWh, wobei Warmwasser und Heizung nicht über Strom geht.
Ist das nicht eigentlich viel zu viel?
 

ElGonzales

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
34
Ich wohn mit meiner Freundin zusammen, wir haben zu zweit übers Jahr zuletzt 1815 kWh auf der Rechnung stehen. Warmwasser und Heizung ebenfalls nicht über Strom.

Mit Energiesparlampen an den richtigen Stellen (15 Watt vs 60 oder 100 Watt im Dauerbetrieb summieren sich) und Laptops statt Desktopkiste geht das schon. Nächstes Jahr wirds aber vermutlich auch etwas mehr, wir haben mehr PC gedaddelt und nen größeren LCD :/

Meine Freundin arbeitet in der Hausverwaltung, sie sagte (glaube ich) mal das die für einen durchschnittlichen Singlehaushalt von 1400 kWh ausgehen.

Ergänzung: Im Jahr davor warens 1930 kWh, als ich noch alleine gewohnt habe um die 1400.
 
Zuletzt bearbeitet: (Ergänzung)

-Nante-

Commodore
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
4.693
ich hab mit frau letztes jahr 2100 kwh verbraucht . finde es sehr hoch für einen single haushalt .
 

|MELVIN|

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
5.658
Ich habe letztes Jahr 960 kWh verbraucht, bin aber auch fast jedes Wochenende und fast meinen kompletten Jahresurlaub außerhalb meiner Wohnung unterwegs. Deine 3000 kWh finde ich schon echt viel für einen Singel, erst recht wenn du keinen Durchlauferhitzer/Boiler hast! Früher habe ich mit jemandem zu zweit gewohnt (WG) mit Durchlauferhitzer und zwei Desktop-PCs (mehrere Stunden täglich im Betrieb), und selbst da lagen wir nur bei ca. 2500 kWh im Jahr!
 
Zuletzt bearbeitet:

Faluröd

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2011
Beiträge
403
Der Verbrauch kommt mir auch merkwürdig hoch vor. Das reicht normalerweise für eine Familie mit 1 bis 2 Kindern. Wenn du in einem Mehrfamilienhaus wohnst, würde ich folgendes untersuchen: Nimm alle Sicherungen in deiner Wohnung heraus und überprüfe dann, ob der Zähler dann tatsächlich stillsteht (evtl. auch zu verschiedenen Tageszeiten). Es kommt immer wieder vor, dass die falsch angeschlossen sind, d.h. du würdest dann die Rechnung eines Nachbarn zahlen.
 

Indako

Ensign
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
192
Ob dein Stromverbrauch zu Hoch ist, oder nicht, kann man leider schwer sagen. Denn das ist von vielen Faktoren abhängig. Und nicht nur von der Personenzahl selbst, oder wie das Wasser erwärmt wird.

Aber auf alle Fälle ist bei deinem Stromverbrauch jede Menge Potential vorhanden um da kräftig zu sparen. Dazu ist es erforderlich, das du mal, wie schon in anderen Treads hier zum Stromverbrauch empfohlen wurde, genau kontrollierst, welches Gerät wie viel genau verbrauchen. Insbesondere Kühl-/Tiefkühlschrank (technische Fehler verbrauchen viel Strom), Licht (bei nicht Gebrauch "Aus" oder Sparleuchten), Computer und die Multimediatechnik inklusive Kleingeräte (Standby oder Computer im 24h Betrieb) solltest du dabei im Auge haben.

An Hand dieser Werte kannst du dann Entscheiden, darauf kann ich gerne Verzichten, das kann ich weniger nutzen oder das Gerät sollte man vielleicht mal gegen Geräte tauschen, die weniger Verbrauchen.
 
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
8.048
3600kwh/jahr
allerdings mit 3 tvs (lcd, plasma, plasma), 2 bd-playern, xbox, ps3, avr, 2 rechner, 2 laptops + normaler kram wie router, küchengeräte, 2m-kühlschrank, waschmaschine etc. - alles ohne stromsparkram.

die unterhaltungsgeräte laufen täglich mehrere stunden, was den hauptstrombedarf ausmachen dürfte.

wasser und heizung laufen nicht über strom. 3000kwh/jahr sagen mir: da stimmt was nicht. brennt bei dir vielleicht irgendwo ein flak-scheinwerfer rund um die uhr? zapft jemand strom ab? klebt auf der gefriertruhe noch der reichsadler?
 

honkright

Lieutenant
Dabei seit
März 2008
Beiträge
618
Ich verbrauche mit großem Fernseher, Aquarium welches dauerhaft läuft, allem drum und dran auf ca. 1200kwh im Jahr.

Von daher kann da irgendwas nicht stimmen...
 

Rockstar85

Commander
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
2.623
Also als Single gilt bis zu 1500kw/h als Normal.. 3000kw/h ist fast nen 3 Personen Haushalt. Da solltest du dringend was ändern, sonst gibts bei der Nachzahlung ein böses erwachen.
Energiesparlampen lohnen erst ab 1Std Betriebsdauer, vorher lieber zu 40W Glühlampen greifen. Also Räume, die du oft benutzt, da kommt ne Energiesparlampe rein und selten genutzte wie WC und so eher ne 40W, oder du kaufst LED Leuchtmittel, allerdings ist hier die Lichtausbeute Gering

Die Einfachste Methode Geld zu sparen ist Standby Geräte auszumachen.. das läppert sich mehr als wenn du deinen PC 4-6 Stunden am Tag anhast..Achja und Kühlschrank nicht auf Stufe 3 sondern 1-2 das spart auch viel..

3000Kw/h klingt entweder nach Fehler seitens des EVU, dagegen machen kannst du aber nichts.. Hast du vor kurzem den Anbieter gewechselt? War zumindest bei mir so, der EVU davor hat 1500kw/h vergessen abzurechnen.. das istn Jahresverbrauch
Ganz einfach Prüfst du ob dein Stromzähler nen defekt hat. Also ALLE Geräte aus (am besten kurz Hauptsicherung aus) dann zum Zähler gehen und nachsehen.. Dreht er sich weiter bist du angezapft oder der Zähler ist defekt. Bedenke aber neuere Zähler rennen genauer als Alte, welche eher zu deinen Gunsten laufen. ist der Zähler defekt musst du nicht zahlen. Bei Angezapft gehts zum Strafverfahren. Bei Ablesefehler seitens des EVU musst du zahlen, darfst aber Ratenzahlung vereinbaren

Ganz ganz wichtig. Abschläge nicht auf 3000kw/h berechnen lassen, sondern niedriger. Erstmal 2000Kw/h . Sonst zahlst du dich bei Strom dumm und dämlich. Und als Tipp: regelmäßig den Anbieter wechseln und vorher vergleichen. Nicht immer ist günstiger auch besser

Hoffe konnte dir soweit helfen
 

boarder-winterman

Mr. Avatar 2012
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
19.220
Kühlschrank auf 1-2 ist aber auch nicht so der pralle Tipp. Kommt erstens auf den Kühlschrank an, ob Lebensmittel dann noch frisch bleiben.
Kommt zweitens drauf an, was man mit dem Kühlschrank macht.
Getränkekühlen auf 1-2 ist eine zähe Geschichte.
 

Rockstar85

Commander
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
2.623
Na wenn du meinst.. Also ich kenne keinen Kühlschrank der nicht auf 1-2 kühlt.. Ausser da ist nochn Adler drauf oder es istn Modell 70er Jahre. Du Sparst durch Verringerung der Kühlleistung mal locker bis zu 30% des Kühlschrankverbrauches... Wenn der nichtmehr Effzient arbeitet auf niedriger Stufe, dann bitte Austauschen gegen was neues.. Wir reden hier dann von nur wenigen Grad Celsius und kühl bleibst trotzdem, ausser den Kühlschrank ist 20 Jahre alt. Dann weisst du wieso du soviel Energie verbräts

Kühlschrank richtig packen und Kühlleistung verrringern (meinetwegen auch nur 2 statt 3) und dein Stromzähler wirds dir danken. Und Boarder deiner Aussage nach, hast du das Prinzip Kühlschrank nicht verstanden. Denn Lebensmittel bleiben nicht wegen Kühlung frisch sondern wegen richtiger Lagerung.. also alles was kühl bleiben muss nach unten, Gemüse in die Schubfächer unter der Glasplatte (Da ists am wärmsten) und alles nach oben was nicht leicht verderblich ist

Anbei Anleitung: http://www.helpster.de/kuehlschrank-stromkosten-richtig-kalkulieren_40092#zur-anleitung
 
Zuletzt bearbeitet:

|MELVIN|

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
5.658
Mein Kühlschrank läuft auf Stufe 1 und da ist es ausreichend kühl drin......
 

boarder-winterman

Mr. Avatar 2012
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
19.220
Ich kühle Getränke im Kühlschrank und wenn der unter 3 eingestellt ist, werden die Getränke einfach nicht mehr kalt genug.
Zudem funktioniert dann auch die Blitzeinfrierfunktion des Eisfachs nicht mehr.

Habe einen 1,5 Jahre alten Bosch Kühlschrank mit Energie-Effizienz A+ ;)

Ist halt immer die Frage, was man braucht. Wir haben im Keller auch noch einen etwas älteren Kühlschrank mit Energie-Effizienz A von AEG.
Der wird ausschließlich zum Getränkekühlen genutzt. Da geht es drum, möglichst schnell Getränke kalt zu bekommen. Dazu zählen auch 5L Partybierfässer für unsere Zapfanlage.
Der läuft daher auf höherer Stufe.

Unser Eisschrank läuft auf maximaler Temperatur (-16°C, -30°C sind glaube ich möglich), da er nur für längerfristiges Einfrieren gedacht ist und daher langsam die Teile eingefroren werden können.
 
Zuletzt bearbeitet:

|MELVIN|

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
5.658
Muss dann eben jeder mit sich selbst ausmachen ob er ein Blitzeinfrierfunktion und "ausreichend" kalte Getränke benötigt.... Nach meinem Empfinden sind die Getränke aus meinem Kühlschrank kalt genug.
 

boarder-winterman

Mr. Avatar 2012
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
19.220
@Melvin, exakt das meine ich. Nur allgemein empfehlen den Kühlschrank runterzudrehen halte ich für ungut ;)
 

Rockstar85

Commander
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
2.623
Und dann wundern sich manche Menschen wieso sie soviel Stromkosten haben.. No comment
Es ist nicht nur für dein Portmonaie besser den Kühlschrank runterzudrehen auch die Wärmepumpe im Kühlschrank wirds dir danken..Und nein es kommt hierbei NUR auf die Isolation an. je besser isoliert, desto schneller erreicht der Schrank die Zieltemperatur .. denn diese ist FIX (Die Umgebungstemperatur sorgt dafür, dass der Schrank nicht diese Fixe Temperatur erreicht)
... Wenn du den Kühlschrank allerdings neben dem Herd aufstellst dann musst du powern, aber dann werden bei Einbaugeräten die Schränke feucht.. Spätestens ab da --> Leistung runterdrehen
 
Zuletzt bearbeitet:

boarder-winterman

Mr. Avatar 2012
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
19.220
Habe den Kühlschrank nicht neben dem Herd. Ich kann nur aus Erfahrung sagen, wie es bei mir ist.
Ist bei dir vielleicht anders.
 

mdave

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.478
Ich hatte im ersten Jahr in der Wohnung hier auch knappe 3000kWh.
War ganz toll, die Küche ist nicht mit an die Fernwärme angeschlossen und hatte einen eigenen Boiler. Nachdem ich das Ding ausser Betrieb genommen habe, liege ich bei ungefähr 1450kWh.
 

Rockstar85

Commander
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
2.623
Boiler sind sowieso ganz fies.. Ebenso Warmwasserspeicher jeder Art..immer Sowas gegen Durchlauferhitzer tauschen, denn die verbrennen nicht regelrecht die kw/h. Achja und Nachtspeicherheizungen sind auch so eine Stromfresser.. Manchmal lohnt es sich in neue Technik zu investieren.

Aber nochmal. ein Kühlschrank ist dazu da Sachen Kühl zu halten und nicht Warme Sachen abzukühlen.. also wer Geld sparen will dreht den Kühlschrank runter und stellt seine Platikflaschen und das Bier aufn Balkon.. natürlich nur solange wies kalt ist..Es ist auch völlig normal dass der Kühlschrank im Sommer mehr Leistung verbraucht als im Winter
 
Top