News Studie zeigt Trends in der Welt der Spiele

Sasan

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
4.004
Der Markt für digitale Spiele floriert. Ob Computer-, Video-, Mobil- oder Online-Spiele – Spiele gelten als größter Wachstumstreiber der Unterhaltungsbranche: Geschätzte 1,7 Milliarden Euro setzte der Wirtschaftszweig im Jahr 2006 mit digitalen Spielen um.

Zur News: Studie zeigt Trends in der Welt der Spiele
 

GrambleX

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
1.512
Darf man jetzt damit rechnen, dass SevenOne in dieser Sparte Platz für Werbung sieht? Ansonsten würde denen diese Studie eher weniger bringen. Aber wenn SevenOne wirklich InGame Werbung macht wirds extrem ätzend.
 

totesschaf™

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
1.068
naja, wenn die werbung richtig eingebaut wird is sie doch inordnung....statt powerdrink xxx red bull fördert doch den realismus....
 

raph

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
453
Ich werde älter, ich brauche keine Grafikorgien mehr und ein gutes Spielprinzip ist mir heilig. Hmmm... Sollte ich mir ein Wii kaufen oder doch lieber noch eine Runde SimCity4 und Diablo2 spielen (ohne InGame-Werbung natürlich)?
 

Acedy

Newbie
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
2
"Schon jetzt sind 37 Prozent der PC-Spieler über 30 Jahre alt "

Sehr schön, damit wird hoffentlich in Zukunft der Markt für realistische Simulationen wachsen...
 

chinie

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
37
letztendlich wird gaming im großen stil (als ob der markt nicht schon gross genug ist) kommerziell. Daran muss man sich gewöhnen. man kann die gamer nicht mehr nur auf die kiddis und hardcore gamer beschränken. neben den nun liquiden anfangs 30igern, die mit Gaming groß geworden sind, will auch dieser markt weiter expandieren. nintendo zeigt ja wie man die Ü30 riege und die holde weiblichkeit an ihrer Gamerehre packt. und wie es mit allen Dingen ist die eine breite Masse anspricht, wollen alle dran mitverdienen.
Gerade der Gamermarkt bietet ungemein genaue marktanalysen. Schaut euch doch mal wow an. ich will nicht wissen, welche daten die alle erheben und wie transparent damit jeder zocker dadurch wird. hier werden nicht nur daten erhoben, welche sich mit alter, einkommen und familienstand begrenzen lassen. durch die an die realität angelehnte welt (von second life ganz zu schweigen) lässt sich der zocker an sich auch sehr gut analysieren und wie seine gewöhnheiten wirklich sind, da dieser ja einen mehr oder weniger anonymen charakter spielt.

und da kommt halt auch die werbung ins spiel. genaue analysen sorgen dafür, dass dieser markt für alle möglichen produkte sehr interessant wird. so läuft die werbewelt. little big(werbe)brother is watching you....
 

AXO78

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
51
jo also ich würde ma sagen die frauen in amerika wissen was gut is.......43% is ja doch schon recht viel:)
 

MisterTrace

Cadet 4th Year
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
82
im Vergleich zu 2004 spielen heute deutlich mehr Frauen
Na super, das bedeutet dann wohl, dass es weitere 500 dämliche Addons zu den Sims geben wird ;)


Wenn die Ingame-Werbung, für die diese Studie ja wohl gemacht wurde, gut platziert ist, ist das doch kein Problem. Ob jetzt bei Racing-Games reale Artikel an den Streckenrändern beworben werden oder Fantasieprodukte ist doch egal. Und wenn in Shooter an den Wänden gelegentlich ein echtes Reklameschild hängt, würde es mich auch nicht weiter stören.

Worauf ich aber gern verzichte sind diese ganzen Handygames :) Wenn man schon zocken will, dann aber bitte richtig an nem Rechner oder einer Konsole :)
 

Backslash

Captain
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
3.240
Also zB in BF2142 finde ich die Werbung gut integriert und wenn das nicht über solche geschickte Platzierung hinausgeht (also richtung Einblendungen etc) finde ich das ok.
Und dass inzwischen wieder mehr Nachfrage nach guten Spielen hinter der Fassade der Mega-Hyper-Super-Grafik ist auch erfreulich.
mfg
 

drago-museweni

Vice Admiral
Dabei seit
März 2004
Beiträge
6.386
Ist klar das Jetzt auch die älteren spielen, die haben ja früher vielleicht auf Comodore gezockt und wollen jetzt immer noch spielen, nur bleibt mann halt nicht ewig jung, ich werde bestimmt auch noch im hohen alter spielen wieso auch nicht wenn es spass macht und der heute Markt hat für fast jeden das richtige Spiel parat. :)
Das immer mehr Frauen spielen ist auch gut, dann kann nicht immer behauptet werden das nur Männer stundenlang vor dem Rechner sitzen :evillol:
 

Firestar

Newbie
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
5
Und für sowas werden die bezahlt? das hätt ich denen auch in 5 minuten hinschreiben können...
 

Graf-Porno

Ensign
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
238
Ich will endlich mal ein cooles FightSpiel für den PC.
Selbige waren bis jetzt der einzige Grund für eine Konsole!
 

RicmanX

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
314
Nur 1,7 Mrd Euronen? Also dafür das WoW so teuer ist und alle Spiele 50€+ Kosten finde ich das schon verwunderlich.
Vielleicht sollte Sony mal WoW auf die PS3 portieren oder gibts das schon?
 

Clubstar06

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
379
kann es sein das die Frauen in der Beziehung was Computer anbetrifft ziehmliche spätzünder sind?
 
Top