Suche "asymmetrischen" CPU-Lüfter

miTo

Lieutenant
Dabei seit
März 2008
Beiträge
794
Hi zusammen!

Habe kürzlich für verhältnismäßig kleines Geld ein gebrauchtes 16GB Ram Kit ergattern können. “Leider“ ist auf den Riegeln ein Lattenzaun drauf (Corsair Vengeance)!

Problem ist jetzt (was ja irgendwie abzusehen war), dass der Lüfter meines CPU-Kühlers in montiertem Zustand gegen den linken RAM-Riegel drückt. Ist zwar nicht wirklich tragisch, aber dennoch hätte ich gerne, dass da etwas Luft dazwischen ist (bin mir nicht sicher ob die Belastung auf die Dauer so gut ist).

Momentan habe ich einen Enermax ETS T40 (http://www.enermax.de/cpu-kuehler/ets-t40/) und nun suche ich einen vergleichbaren Kühler, dessen Kühlkörper nicht zentrisch über der CPU sitzt, sondern nach links „versetzt“ ist, so dass sich der Abstand zwischen Lüfter und RAM vergrößert.

Zur Veranschaulichung hab ich mal ein kleines Bildchen gezaubert:
123.jpg

Frage: Gibt es sowas und wenn ja, was ist da zu empfehlen. Muss kein Hochleistungskühler sein, da der Prozessor ja eh nicht übertaktet wird. Sollte nur den hitzigen Haswell unter Kontrolle haben und dabei auch bei höheren Drehzahlen schön leise sein… Optik ist auch mal eher nebensächlich. Preislich nicht mehr als 30-40 €

… Ich habe in Vorfeld schon mal etwas rumgesucht, und da ist mir der Prolimatech Genesis ins Auge gestochen… Das Ding sieht ja mal sau scharf aus und hat wohl eine ordentliche Kühlleistung (kühlt zudem den RAM noch mit). Sprengt zwar mein Budget bei weitem, aber vielleicht könnte ich ja noch etwas tiefer in die Tasche greifen :-P So weit ich gesehen hab gibt’s den ja nur ohne Lüfter, aber da hab ich noch welche da…


Schon mal Danke für eure Vorschläge,
Gruß, miTo
 

Turas

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
1.457
Wäre es nicht billiger, den RAM zu verkaufen und RAM ohne Kühler zu kaufen?
 

Schmenki

Cadet 4th Year
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
98
Ich glaube der Prolimatech Genesis würde dadrüber passen aber eventuell ist es wirklich einfacher den RAM zu verkaufen und gebrauchten RAM zu kaufen bzw. direkt zu tauschen mit jemanden?! :-)
 

Jonas92

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
722
Oder den Kühlkörper vom linken Ram entfernen, is eh nur ein optischer Schmankerl.

lg
 

Weltenwandler

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
424
...oder den "Gartenzaun" vom Ram entfernen. ;)
Asymetrische CPU-Cooler findest du bei Thermalright (True Spirit 90m, 120m, Macho, Macho 120)
 
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
4.476
Hallo miTo,

schon mal daran gedacht einfach den Kühler ab und einfach auf der einen Seite am Schleifbock etwas bearbeiten? Oder ist das bei deinem Kühler bauartbedingt nicht möglich?
 

HansOConner

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
1.916

AramisCortess

Commander
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
2.949
oder lass den lüfter (links montiert) in die gehäse front blasen und für dort die lust ab wenn möglich. Kannst auch den luefter hinten einblasen lassen. Durch die frischluft sinkt die cpu temp, evtl steigt die case temp durch den semi optimalen airflow, aber da kannst nen ei drauf legen
 

AdoK

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
53.265
Selbiges Problem bei nem Bekannten dieser Tage gehabt weil er nicht auf mich hören konnte/ wollte bzgl. RAM mit 'Gartenzaun' und der hat sich den Scythe Ashura (Shadow) gekauft und hab ihn bei ihm montiert.
 

Kampfkeks94

Cadet 4th Year
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
113
Wenn der CPU-Kühler nicht asymetrisch ist, kann man auch einfach den Lüfter saugend hinter dem Kühlkörper verbauen - temperaturtechnisch gibts da kaum Unterschiede. Und kost' nix.
 
Zuletzt bearbeitet:

HominiLupus

Banned
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
33.550
Du hast einen Xeon, da reicht jeder 20€ Towerkühler um den auf maximal 3.7GHz zu bringen.
Als Maximum einen Thermalright True Spirit: http://geizhals.de/thermalright-true-spirit-140-100700536-a695972.html
Der ist <70mm tief, während dein Enermax 93mm tief ist und es passt jedes RAM.

Andere Möglichkeit sind die neuen Thermalright Kühler wie der HR-22 welche nach hinten versetzt sind:
 

miTo

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2008
Beiträge
794
Wenn der CPU-Kühler nicht asymetrisch ist, kann man auch einfach den Lüfter saugend hinter dem Kühkörper verbauen - temperaturtechnisch gibts da kaum Unterschiede. Und kost' nix.
Also auf die einfachsten Dinge kommt man selbst nicht wenn man den Wald vor lauter Bäumen nicht sieht...

Nochmal neuen RAM suchen möchte ich ehrlich gesagt nicht... Ich hatte ja die Hoffnung, dass der RAM daneben passt, da der Enermax auch nicht gerade der Breiteste ist... aber im Endeffekt fehlen vielleicht 2-3 mm (eigentlich sind es diese Drahtbügel die den Lüfter festklammern, welche gegen den RAM drücken)... Die Kühlrippen am RAM abzunehmen habe ich auch schon überlegt, hab mich aber dagegen entschieden (evtl zwecks Wiederverkauf irgendwann)

Den Airflow "umdrehen" und den Lüfter auf der anderen Seite montieren werde ich mal versuchen. Ist auch sicher die einfachste (und billigste) Lösung... danke für den Tipp.
 

.fF

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
981
Da er schon zweimal genannt wurde: Der HR-22 für 30-40 Euro würde mich auch reizen, Link bitte. ;)


Die beiden Macho dürften gute Kandidaten sein, ob deren Asymmetrie aber reicht, müsste man vor Ort ausmessen. Thermalright bietet recht gute technische Zeichnungen an.
 

Berserker

Lieutenant
Dabei seit
März 2001
Beiträge
583
Sind die Riegel schon in den grauen Slots 1 und 2, oder in den schwarzen Slots 3 und 4?

Edit: Sorry, hast ja 4 Module.
 
Zuletzt bearbeitet:

Rome1981

Captain
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
3.540
Das mit der saugenden Montage ist in der Regel keine gute Idee, da es oft einen "Mundharmonika-Effekt" gibt... die Lamellen fangen dann nämlich an zu summen. Wenn du Glück hast, sind die bei dir stabil genug, dass der Effekt nicht auftritt, aber das ist selten.
 

miTo

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2008
Beiträge
794
Ich denke ich starte heute Abend mal einen Test:

Lüfter saugend montierend und die Abluft nach hinten aus dem Tower raus

und

Lüfter blasend montierend und die Abluft nach rechts in den Tower rein (hinteren Gehäuselüfter ebenfalls umdrehen so dass dieser direkt auf den CPU-Lüfter pustet)

Ich lass dann mal paar Belastungstests laufen und vergleiche die Temperaturen.

Edit: Was haltet ihr eigentlich von Blow-Tops (bei dem Wort hätte ich mich jetzt fast vertippt :-P)? Brauchbar oder eher suboptimal?
 
Zuletzt bearbeitet:

Kampfkeks94

Cadet 4th Year
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
113
Wenn du den Airflow umdrehst, halt mal die Temperaturen der Festplatte(n) im Auge. Der Lüfter drückt dann die Luft keilförmig durch das Gehäuse; in meinem Fall auch halt über die Rückseite der Grafikkarte, welches dann HDD-Temps >45°C zur Folge hatte!

Top-Blow-Kühler (:p) machen in meinen Augen nur richtig Sinn, wenn man einen Lufttunnel zur Seitenwand hat (meistens in Fertig-PCs), oder man kein Geld ausgeben möchte und den Standardkühler benutzt.

Vorteile sind die niedrigeren Temperaturen an RAM, Spannungswandler und eventuell Northbridge.
Nachteile sind das leichte Quirlen der Luft im Gehäuse (wenn man keinen Lufttunnel einsetzt), die niedrigere Kühlfläche, sowie der unkontrollierte Luftstrom.

Bei den niedrigen TDP's macht das aber keinen großen Unterschied ob nun Tower- oder Top-Blow-Kühler, Kühlen tun sie beide.
 
Zuletzt bearbeitet:

miTo

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2008
Beiträge
794
Ich habe mir heute in der Mittagspause die technischen Zeichnungen von ein paar Kühlern angeschaut und mir anhand dessen einige Maße ausgerechnet.

Die Abstände sind immer Mitte CPU-Sockelplatte (am Kühler) bis zur Aussenkante Lüfter

Enermax ETS-T40: 58.0 mm

Thermalright HR-02 Macho: 53.3 mm

Thermalright Macho 120: 55.2 mm

Thermalright True Spirit 140: 53.2 mm

Thermalright True Spirit 120: 41.0 mm


Die größeren Kühler (Macho und TS 140) sind also im Gegensatz zum Enermax ca. 4 mm weiter vom RAM weg. Jetzt müsste ich mal ausmessen, ob die paar Milimeter reichen würden damit der Kühler rein passt… Der kleine TS 120 passt wohl auf jeden Fall!

Wird denk ich aber darauf hinauslaufen einfach den vorhandenen Kühler umzumontieren…
 
Top