Suche PC für ~1000€

Dr. Axel Stoll

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
43
Hallo,

Ich bin auf der Suche nach einem neuen PC und habe mir inzwischen ein paar Gedanken gemacht. Dazu wollte ich mir mal eine kompetente Meinung von hier hoffentlich anwesenden Fachleuten einholen :D

Hier die ausgefüllte "Vorlage", die ich dem Forum entnommen habe, um meine Vorstellungen zu verdeutlichen:

Preisspanne: ca. 1000€ für den kompletten PC, dazu brauche ich auch einen neuen Monitor. Für beides zusammen würde ich gerne max. 1200€ ausgeben.

Geplante Nutzungszeit: soll schon eine Weile halten (?)

Verwendungszweck: Multimedia (Office etc), bisschen Programmieren und natürlich Gaming ;)

Spiele: Haupsächlich LoL, HOS, auch mal CS:Go oder FSX, eigentlich keine "High-end Games wie Crysis oder so.
Die oben genannten Spiele sollten aber auf höchster Auflösung laufen.

Komponenten aus meinem momentanen PC kann ich nicht verwenden.

Zum Thema selbst zusammenbauen/ zusammmenstellen und zusammenbauen lassen/ Komplettsystem:
Am bequemsten wäre es natürlich, sich den PC zu konfigurieren und fertiggestellt liefern zu lassen. Allerdings würde ich es mir mit Hilfe dieses Forums zutrauen, die Komponenten selbst zusammenzubauen. Es hängt also letztlich von den Kosten ab, die ich dadaurch wirklich sparen würde.

Besonderheiten: Ich bräuchte noch eine Wlan-Karte..

Nun zu dem was ich mir bis jetzt zusammengestellt habe auf one.de (ist das ein guter Shop?):
http://www.one.de/shop/product_info.php?action=config&products_id=8823{135_1}3043{123_1}2573{55_1}937{124_1}2582{7}5010{128}2742{166}6013{16}6192{2}4503{22}5628{167}6267{1}3759{104}2931{21}164{3}16{6}4281{26}471{23}270{12_5}5499{58}6027{119}4832{121}4900&grt=1&tar=19&nav=off

Was haltet ihr davon? Ist das preislich ok?
Vielen Dank vorab für die Hilfe !!
 

Napst3r

Ensign
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
208
Selber zusammenbauen mit den Komponenten die hier unter 900€ bzw 1100€ angegeben sind. Damit wirst du glücklicher als mit einem One PC :)


Edit: Willkommen im Forum :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Dr. Axel Stoll

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
43
Hallo,

vielen Dank für die Antwort!
Also die Empfehlung ist, sich alle Teile einzeln zu bestellen und dann zusammenbauen, wenn ich das richtig verstanden habe. Zu dem empfohlenen Setup aus dem Forum: Habe mir das 900€ Setup angeguckt, mit der SSD wäre ich dann bei 1000€. Ich würde aber die GTX970 nehmen. Ändert am Preis ja nix.
Meint ihr, es lohnt sich, 50€ mehr zu investieren und sich den i5 6600K zu holen?
Und wäre is ok, dieses Gehäuse zu nehmen?
Corsair Carbide Series SPEC-01: http://www.mindfactory.de/product_info.php/Corsair-Carbide-Series-SPEC-01-mit-Sichtfenster-Midi-Tower-ohne-Netzteil-_962207.html
Gefällt mir optisch ein bisschen besser und kostet 20€ weniger. Oder hat es Nachteile im Vergleich zum Forumsmodell?
 

Ticketz

Captain
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
3.605
Moin,

bei ca 1000€ Budget wäre das mein Vorschlag mit quasi i7 4770:

1 x Seagate Desktop HDD 1TB, SATA 6Gb/s (ST1000DM003)
1 x Samsung SSD 850 Evo 250GB, SATA (MZ-75E250B)
1 x Intel Xeon E3-1231 v3, 4x 3.40GHz, Sockel 1150, boxed (BX80646E31231V3)
1 x Crucial Ballistix Sport DIMM Kit 16GB, DDR3-1600, CL9-9-9-24 (BLS2CP8G3D1609DS1S00)
1 x Sapphire Radeon R9 390 Nitro + Backplate, 8GB GDDR5, DVI, HDMI, 3x DisplayPort, lite retail (11244-01-20G)
1 x ASUS B85M-Gamer (90MB0LJ0-M0EAY0)
1 x EKL Alpenföhn Ben Nevis (84000000119)
0 x Nanoxia Deep Silence 3 schwarz, schallgedämmt (NXDS3B)
1 x AeroCool Aero-800 schwarz mit Sichtfenster
1 x Cooler Master G550M 550W ATX 2.31 (RS-550-AMAAB1)
=~1020 - 15€ Cashback https://www.asus-insider.de/aktionen/xmas-deals/

Bei Wlan nicht zur Karte wegen Flexibilität besser sowas http://geizhals.de/tp-link-archer-t4uh-a1269241.html?hloc=at&hloc=de, ggf Laufwerk und 1x Sata Kabel dazu

Xeon ist zwar die ältere Plattform hat aber 4C/8T. Bei der Graka rate ich von der GTX 970, aufgrund des 3,5+0,5Gb Speichers, ab.

Ist überhaupt ein alter PC vorhanden? Was ist mit OS, Peripherie, Audio und Bildschirm?
 

Dr. Axel Stoll

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
43
Hallo,

meinen jetzigen PC gebe ich weiter, daher kann ich da nix raus nehmen. Sound läuft eigentlich nur über Headset. Einen Monitor muss ich auch noch kaufen, der ist aber nicht in den 1000€ dabei. Für alles zusammen habe ich daher so ca.1200€ angesetzt.
Hm ich dachte ein i7 wäre für meine Ansprüche ein wenig überdimensioniert. Betriebssystem bräuchte ich auch noch...
Zum Mainboard: Warum jetzt gerade das: http://geizhals.de/asus-b85m-gamer-90mb0lj0-m0eay0-a1225676.html
und nicht das aus dem Forum? Bin diesbezüglich etwas verwirrt.
Zur Grafikkarte: eigentlich sollten auch die 3,5 GB für meine Zwecke reichen. Bin noch unentschlossen :D
Habe nicht die besten Erfahrungen mit den AMD Karten gemacht, aber vielleicht ist das ja inzwischen anders?!
 

Ticketz

Captain
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
3.605
der Xeon kostet kaum mehr und ist schneller.

der Xeon braucht den alten Sockel 1150 und das Board ist für den Preis sehr gut ausgestattet.

GTX 970 hat weniger Speicher, ist langsamer und teurer. Jetzt reicht die noch gut aus aber in zukunft sehe ich das kritisch

Beim Monitor rate ich dir zu diesem: https://www.computerbase.de/preisvergleich/dell-ultrasharp-u2515h-210-adzg-a1212071.html

weil: http://www.prad.de/new/monitore/test/2015/test-dell-u2515h.html

OS kaufst du Win7 und macht dann ein Upgrade auf 10
 
T

Tausendsassa

Gast
ist für den Preis sehr gut ausgestattet.
Vier externe USB ist doch nicht sehr gut.
Das einzig positive ist wohl der Sound-Chip. Mir persönlich völlig egal.

Beim RAM kannst du den günstigeren nehmen:
http://geizhals.de/kingston-hyperx-fury-schwarz-dimm-kit-16gb-hx318c10fbk2-16-a1090875.html?hloc=de.

Würde uach weiter auf einen i5 setzen. Ist Preislich ja identisch.
1 x Intel Core i5-4690K, 4x 3.50GHz, boxed (BX80646I54690K)
1 x ASUS Z97-E (90MB0KX0-M0EAY5)
1 x ASUS Z87-Pro V-Edition (90MB0DT1-M0EAY5)
Wobei das Z87 das deutlich bessere Mainboard ist.

Oder einen normalen Skylake.
1 x Intel Core i5-6500, 4x 3.20GHz, boxed (BX80662I56500)
1 x Crucial DIMM Kit 16GB, DDR4-2133, CL15-15-15 (CT2K8G4DFD8213)
1 x Gigabyte GA-B150-HD3P

Meint ihr, es lohnt sich, 50€ mehr zu investieren und sich den i5 6600K zu holen?
Die sind ja momentan rar überteuert.
Das kostet dich samt Mainboard um die 400€.
Und da wäre eine mögliche Subvention seitens der Mainbaord-Hersteller schon mit einberechnet.

Für die Summe wäre aber ein i7-4790K samt B85 Mainbaord auch schon drin.
Für 30€ mehr dann auch mit einem Z87/97.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ticketz

Captain
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
3.605
wer braucht denn bitte mehr USB Port auf der Rückseite?

alternativ wäre das B85 Pro 4, das definitiv nicht besser.

Wenn Oc Zusammenstellung dann bitte auch OC RAM und ordentlichen Kühler vorschlagen
 

Nightfly09

sudo chmod
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
14.494
die zusammenstellung von Lois finde ich sehr gut und würde diese auch so empfehlen. warum hier oft so viel wert auf möglichst viele usb steckplätze (am besten selbstverständlich noch alle usb 3.1) gelegt wird, kann ich auch nicht so ganz verstehen. meist wird hinten am pc nur tastatur und maus angeschlossen, dafür reichen schon zwei usb2 anschlüsse. in manchen fällen kommt dann vielleicht noch ein wlan stick und eine externe hdd dazu (wobei letztere dann schon meist an den anschlüssen vorne am gehäuse angeschlossen wird), da machen dann zwei usb3 anschlüsse noch sinn. noch mehr habe ich schon lange nicht mehr an einem pc stecken sehen und selbst wenn wirklich mal mehr anschlüsse gebraucht werden sollten, dann gibt es für sehr wenig geld bereits einen usb-hub mit 4 bis 8 mehr anschlüssen.

beim monitor würde ich einen iiyama ProLite X2483HSU-B1 vorschlagen, wenn es unter 200€ bleiben soll.
 

Dr. Axel Stoll

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
43
Also das mit den beiden Grafikkarten scheint ja hier schon länger ein Thema zu sein wie ich sehe:
https://www.computerbase.de/forum/threads/gtx-970-oder-r9-390-hauptsaechlich-1080p-aktuelles-netzteil-ausreichend.1488855/page-8
https://www.reddit.com/r/buildapc/comments/2vcepp/discussion_4gb_vram_being_used_at_1080p_in_2/

Preislich sind die gtx970 und die r9 390 ziemlich identisch. So wie ich das aus den ganzen Artikeln rausgelesen habe, scheint die Leistung der beiden im 1080p Bereich auch sehr ähnlich zu sein. Was für die R9 spricht sind natürlich die 8GB. Dafür soll man die gtx970 besser übertakten können. Die gtx970 ist auch ein wenig kompaker, leiser und braucht weniger Strom. Ein Problem bei der R9 ist auch, dass sie deutlch heißer wird. Daher muss man hier auf eine besonders gute Kühlung im Gehäuse achten. Für mich, der sich zum ersten mal einen PC zusammenbaut, ist das dann eher ein Grund, die gtx zu nemen, da diese einfach "unkomplizierter" erscheint . Ist diese Argumentation sinnvoll oder mach ich mir da zu viele Sorgen was die aufwendige Kühlung etc. betrifft?

In dieses Gehäuse sollte aber eigentlich alles reinpassen denke ich: http://geizhals.de/corsair-carbide-series-spec-02-mit-sichtfenster-blau-cc-9011057-ww-a1236495.html

Beim Monitor bin ich mir noch gar nicht so sicher, ob ich 22" oder 24" will. Muss ich mir erstmal live angucken, aber das Problem stelle ich erstmal nach hinten.

Beim Mainboard wäre es mir egal, ob da hinten 4 oder 8 usb anschlüsse sind. Das Corsair Gehäuse hat ja sowieso noch 2 usb 3.0 anschlüsse vorne. Hm und welches war jetzt nochmal das bessere? :(
http://geizhals.de/asus-z97-e-90mb0kx0-m0eay5-a1204044.html
http://geizhals.de/asus-b85m-gamer-90mb0lj0-m0eay0-a1225676.html
http://geizhals.de/asus-z87-pro-v-edition-90mb0dt1-m0eay5-a1032237.html
http://geizhals.de/asrock-h170m-pro4-90-mxgzl0-a0uayz-a1314422.html

Danke!!
 

Nightfly09

sudo chmod
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
14.494
ich würde weiterhin das von Lois vorgeschlagene b85m gamer empfehlen. selbst ohne cashback ist es schon das günstigste board, berücksichtigt man die aktuelle aktion, wird der unterschied nochmal größer und es hat eigentlich alles was man so braucht.
 

max_1234

Captain
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
3.682
Preislich sind die gtx970 und die r9 390 ziemlich identisch. So wie ich das aus den ganzen Artikeln rausgelesen habe, scheint die Leistung der beiden im 1080p Bereich auch sehr ähnlich zu sein. Was für die R9 spricht sind natürlich die 8GB. Dafür soll man die gtx970 besser übertakten können. Die gtx970 ist auch ein wenig kompaker, leiser und braucht weniger Strom. Ein Problem bei der R9 ist auch, dass sie deutlch heißer wird. Daher muss man hier auf eine besonders gute Kühlung im Gehäuse achten. Für mich, der sich zum ersten mal einen PC zusammenbaut, ist das dann eher ein Grund, die gtx zu nemen, da diese einfach "unkomplizierter" erscheint . Ist diese Argumentation sinnvoll oder mach ich mir da zu viele Sorgen was die aufwendige Kühlung etc. betrifft?
Ich will keinen Glaubenskrieg losbrechen, das passiert leider immer wieder, aber können wir mit einigen Mythen aufräumen um dir die Angst etwas zu nehmen?
1. Die 3XX Reihe wird nicht heiß. Das istr den klasse Partnerdesigns zu verdanken, natürlich - aber eine 390 Nitro, die unter voller Auslastung gerade so an die 80°C kratzt (105°C "erlaubt"), finde ich alles andere als heiß. Im normalen Zock-Betrieb wird sie i.d.R. noch darunter bleiben, im Idle schaltet sie dann sowieso die Lüfter aus und wird somit lautlos.
2. Stromgverbrauch. Viele behaupten blindlinks dass der Unterschied ja so groß wäre und werfen dann mit Balken rum, in denen das Gesamtsystem gemessen wird. Hier sieht man, dass ein Gesamtsystem mit der 390 unter voller Auslastung gerade ein mal 62W mehr benötigt als ein Gesamtsystem mit der "Wunder-Effizienz-Karte GTX970": http://www.hardwareluxx.de/index.php/artikel/hardware/grafikkarten/35726-amd-radeon-r9-390x-390-und-380-im-test.html?start=6
Dazu muss man vergleichen: Die 390 hat ein doppelt so großes Speicherinterface, doppelt so viel Speicher und ist zudem (vom Chip her) von 2013. Und jetzt dar Kritikpunkt: Trotzdem hält sie mit dem aktuellen Maxwell v2 mit, verbraucht dabei unter voller Auslastung eine Glühbirne mehr, leistet dafür aber auch mehr.
3. Was bei Nvidia unkomplizierter sein soll versteh ich auch nicht. Wenn man sich die Diskussionsthreads zu den Treiber-Neuerscheinungen ansieht, dann blickt man nicht mehr durch wenn man selbst keine Nvidia Karte hat. Das einzige was ich nach dem reinstecken meiner 290 gemacht habe war: Etwas übertakten (im Catalyst Control Center, kurz CCC) und für Fallout 4 ein neues Profil erstellen, damit ich die Tesselation auf 8x beschränken kann (damit laufen dann auch Nvidia Gameworks Spiele problemlos).

Auch Youtube findest du haufenweise Videos/Berichte - und natürlich auf Eingängigen Hardwareseiten.
Das Problem mit der GTX970 ist nicht dass eine schlechte Karte ist, sondern dass sie wie die Kepler Karten in diesem Preisbereich vermutlich ziemlich bald wieder zum alten Eisen gehören wird.

mfg,
Max
 

Dr. Axel Stoll

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
43
Ok, dann wird es wohl doch die R9 390 Nitro werden.

Was meint ihr wegen der CPU? i5 4690K oder i5 6600K? Der 6600K hat ja einen anderen Sockel, dafür bräuchte ich dann doch auch ein anderes Board oder?
 

Dr. Axel Stoll

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
43
Weiß ich nicht, was ist denn besser an dem oder was spricht für den xeon? Der ist ja nicht ganz so stark verbreitet wie der 4690k
 

max_1234

Captain
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
3.682
Hat Hyperthreading, also 4 echte und 4 virtuelle Kerne, d.h. du kannst wesentlich mehr nebenbei machen.
Außer du willst übertakten, dann nimm den 4690k :)

mfg,
Max
 

Dr. Axel Stoll

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
43
Hm übertakten hatte ich eigentlich nicht vor, kenne mich da nicht aus. Also die Spiele sollten auch ohne Übertaktung laufen. Allerdings habe ich tatsächlich gerne ein paar Programme gleichzeitig offen (Spotify, Skype, browser eigentlich immer)
 
Top