News Super Talent aktualisiert Ultradrive SSDs

Moros

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2006
Beiträge
11.350
#1
Der amerikanische Speicherhersteller Super Talent gab heute bekannt, dass die SSD-Serie UltraDrive mit einer neuen Firmware ausgeliefert wird. Außerdem stellt der Hersteller das “UltraDrive Performance Refresh Tool” zur Verfügung, welches die Leistung der SSDs nach längerem Gebrauch wieder auf den Ursprungszustand erhöhen soll.

Zur News: Super Talent aktualisiert Ultradrive SSDs
 

sonnendieb

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
39
#2
Das wurde aber auch Zeit. Jetzt wird meine nächste Systemplatte definitiv die 64GB Version der Ultradrive.
 

BeVe

Cadet 4th Year
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
68
#4
Der nächste Schritt wäre, eine Firmware zu entwickeln, die das Trim Tool (unter Win7) (RC) hinfällig macht... Denn ich meine gehört zu haben, das die aktuelle FW mit dem Trim Befehl in Win7 noch nicht zusammenarbeitet.


Die Firmware kann man selbst flashen ;-)
(Sollte dabei aber genau nach Anleitung vorgehn, sonst wird die SSD schnell mal zum RMA Fall)
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
185
#6
Wieso denn nicht? Netbooks laufen doch mittlerweile alles mit SSD's ODer meisnt du speziell diese Serie?


Fakt ist: Langsam rücken, wenn auch nur als kleine Systempartition, die 64GB in greifbare Nähe.
Sowie die erste SSD mit 64GB und ordentlichen Werten sich an die 120,-€-Marke anschleicht, schnapp ich zu. Dann ist es aus mit lahmen Systemfestplatten!
 
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
665
#8
@hypocrisy: ja die sind mittlerweile geeignet, zumindest wenn du eine der teuren kaufst. ich hab eben eine solche vertex mit alter firmware (noch 1199) und 128gig als systemlaufwerk in meinem mac pro.
booten und programmstarts sind unglaublich schnell.
beispiel: ich habe openoffice, mail, itunes, iphoto, imovie, skype und sämtliche anderen instantmessenger die ich so benutz im autostart + firefox und safari und dann noch vmware fusion im autostart, das dann automatisch ne virtuelle maschine startet.
bis alles erledigt ist vom login enter drücken bis die vmwaremaschine fertig hochgefahren ist (mit winxp drauf) vergehen keine 10 sekunden. vorher hat das mehrere minuten gedauert wenn man alles gleichzeitig starten ließ.
 

BeVe

Cadet 4th Year
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
68
#9
Ich hab eine ST Ultradrive 128 im Notebook laufen und finde Sie im Notebookbereich mehr als geeignet:
-lautlos
-Stoßfest
-wesentlicht schneller als die Standart Notebook Festplatten

Die allgemeine und gefühlte Arbeitsgeschwindigkeit hat sich bei mir stark erhöht.
Programme öffnen sich sofort
Service Pack installationen laufen wesentlich schneller...

Im Hauptrechner werde ich noch nicht umrüsten obwohl auch hier der Leistungsgewinn selbst gegenüber einem Raid 0 vorhanden wäre.

Im vergleich Hauptrechner (Raid 0) <> Notebook ST Ultradrive hat mein Notebook die Nase vorn :-)
 

Moros

Fleet Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2006
Beiträge
11.350
#10
Das nachträgliche Flashen der aktuellen Firmware ist problemlos möglich. In der Regel müssen dabei aber alle Daten auf der Platte gelöscht werden, weshalb man vorher ein Image bzw. Backup der Daten anlegen sollte.

Eine entsprechende Anleitung zum Flashen findet man auf den Herstellerseiten.
 
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
8.369
#11
Ich habe mich mal wieder nicht ausführlich genug ausgedrückt.

Ich meine MLC. Sind die nun länger haltbar?
Ich setzte seit längerem SLCs ein und suche eigentlich nur was für mein Netbook. Wird nicht so oft benutzt. Von daher denke ich, dass auch eine MLC reichen könnte.
 

Krautmaster

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
20.284
#12
sehr geil, heute Mittag mal testen =)

Ach übrigens. Ich teile keineswegs das Ergebnis des CB Tests. Mit der Ultradrive 64 GB fährt mein PC in Vista nahezu doppeltsoschnell hoch als mit frisch aufgesetztem Vista auf der 1000Gb Samsung HDD. Vorallem das Laden von Programmen im Autostart und im normalen Betrieb geht viel viel schneller.

Wichtig ist es die SSD richtig zu partitionieren.

Ich kanns jedem nur empfehlen, weit mehr als den kauf einer schnelleren CPU oder mehr als 4Gb - ne SSD haut viel mehr rein was angenehmes Arbeiten angeht.
 
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
8.369
#13
Wie meinst du das mit partitionieren? Sollte man die Systempartition größer machen, damit das Wear-levelling besser/länger funktioniert?
 
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
185
#14

Moros

Fleet Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2006
Beiträge
11.350
#15
Die Haltbarkeit von MLC-Speicher hat sich nicht geändert. Die Hersteller verbauen allerdings einen großen "Reserve-Speicher" und die Wear-Level-Algorithmen sind inzwischen sehr gut. Im normalen Betrieb braucht man also für die nächsten 5-10 Jahre keine Angst haben, dass die SSD ausfällt.

Den Geschwindigkeitsgewinn durch den Einsatz einer SSD/Ultradrive kann ich nur bestätigen. Vista läuft damit unglaublich schnell. Im OCZ Forum gibt es außerdem viele Tipps um die Leistung der SSD zu optimieren.

@edit
Eine Aufteilung der Festplatte in mehrere Partitionen ist nicht notwendig. Man kann höchstens ein spezielles Alignment verwenden, muss man aber nicht. Auch dazu findet man sehr viele Informationen in diversen Foren.
 
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
4.961
#18
OK, CPU übertakten ist alt.
Danach kam dann GraKa übertakten.
Dann RAM übertakten.
Schliesslich komplettes Mainboard takten.
Und jetzt werden SSD'S übertaktet? O.o
 

michi98

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
108
#20
interessant, das könnte Auswirkungen u.a. auf die Vertex-Serie von OCZ haben. Bin mal gespannt was sich noch alles innerhalb eines Monats in Sachen SSDs ändert, mitte Juni "muss" ich zuschlagen ;)
 
Top