News Surface Book: Topmodell mit 1-TB-SSD kostet 3.200 US-Dollar

Tenchi Muyo

Commander
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
2.896
Zuletzt bearbeitet:
P

Pr0gramm

Gast
MS wird größenwahnsinnig, gute Hardware ja, Software kann da m.M.n. nicht mithalten und Preise jenseits von Gut & Böse, wird sich sicherlich schlecht verkaufen wie alles andere auch bisher.
 

9t3ndo

Commander
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
2.106
Bleiben halt Referenzgeräte. Man muss ja preislich Platz lassen für die OEM's mit ihren Kunststoffgehäusen.
 

karo4ever

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
1.266
Einmal bitte einen Blick auf den Preis einer PCIe NVWe SSD mit 1Tb werfen (z.B. eine Intel 750), dann klärt sich schnell der Preisunterschied von 500$ gegenüber der nächstkleineren Version.

Der Preis des Surface Book bei dem begonnen wird, würde ich als "solide" für die angesprochene Zielgruppe betiteln. Man muss jetzt nicht jeden Preissprung in den Ausstattungen gutheißen. Mein aktueller Favorit der i5 mit 256gb und dedizierter Grafikkarte reiht sich preislich in die ganzen Subnotebooks ein ohne daraus hervorzustechen.

MS wird größenwahnsinnig, gute Hardware ja, Software kann da m.M.n. nicht mithalten und Preise jenseits von Gut & Böse, wird sich sicherlich schlecht verkaufen wie alles andere auch bisher.
Schön dass du glaubst den Markt vorhersagen zu können. Die erste Charge des Topmodells ist lt. diversen Artikeln, bereits ausverkauft.
 

autoshot

Admiral
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
8.295
aber Apple is teuer...

vll sind deren Preise ja doch nicht so aus der Luft gegriffen wie immer alle behaupten
 

CaptainCrazy

Commander
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
2.165
Ich bin ja wirklich mal gespannt ob das Teil ein Erfolg wird. Mich enttäuscht das Gerät komplett. Die Grafikeinheit von Nvidia hat nur 1 GB VRam verbaut, das Gelenk/Scharnier ist nicht optimal gelöst (und wippt bei Touchscreen-Benutzung wohl auch ganz gut mit) und das Tablet wird wohl ohne das Tastaturelement eher eine mäßige Akkulaufzeit haben.

Mit anderen Worten - das Surface Book kann alles, aber nichts richtig.

Ein Dell XPS 13 im Surface Design hätte mich irgendwie mehr angesprochen. Jetzt gilt Microsoft zwar als innovativ, aber für den hohen Preis muss man meiner Meinung nach viel zu viele Kompromisse eingehen.
 

crustenscharbap

Captain
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
3.773
Wem das zu teuer ist, der kauft sich das kleine Surface 3. Ist doch mal gut, wenn es wirklich hochwertige Geräte gibt. So ein Core i7 und eine 1TB SSD ist wirklich teuer, aber es gibt halt auch kleinere Varianten mit Core i5 und 256GB SSD.

Was noch cool wäre, wenn es eine Core i3 Version gäbe mit 2x1,9Ghz und 128GB SSD. Das Ding dürfte unter 800€ kosten. Das wäre für viele Nutzer interessant. Ein Core i3 kostet ca 100€ und ist auch ziemlich schnell.
 
E

Emphiz

Gast
Schön dass du glaubst den Markt vorhersagen zu können. Die erste Charge des Topmodells ist lt. diversen Artikeln, bereits ausverkauft.
Wir wissen ja wie das läuft...
Die Apple Watch war auch ausverkauft...
Der Begriff "ausverkauft" bedeutet, dass das Lager leer ist. Und das bedeutet, dass weniger Geräte hergestellt wurden, als verkauft wurden bzw. genau so viel verkauft wie produziert wurde... Das wiederrum bedeutet allerdings nicht, dass die Verkaufszahlen gut sind bzw. ein Gerät erfolgreich ist.
 

pukem0n

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
1.677

CHB68

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
1.308
Im Gegensatz zu Steve Ballmer hat Satya Nadella verstanden, dass man heutzutage mit Software nicht mehr das ganz große Geld verdienen kann. Er versucht wie auch immer zu Apple aufzuschließen. Apples wirtschaftlicher Erfolg beruht aber meiner Meinung nach nicht nur auf schicker Hardware mit intuitiver Software, sondern primär auf einem 2001 durch den iPod ausgelösten Hype. Ob es Satya Nadella allerdings gelingt mit einem 3.200 US-Dollar teuren Surface Book einen Hype zu entfachen bezweifel ich....

;)

Allerdings macht Nadella meiner Meinung nach auch vieles richtig. Die neuen Lumias sind im Bezug auf die Hardware komplett gegen den Trend der "Kundenbevormundung" der letzten Jahre. Tauschbare Akkus, SD Slots, Dual Sim, gekrönt von einem System übergreifenden Betriebssystem. Nicht genug für einen Hype, aber ein Schritt in die richtig Richtung.
 

Griffin89

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
357
Pah, 3200 $ ? Ist da wenigstens die Steuer schon mit drin ? Ich gehöre vermutlich sowieso nicht zur Zielgruppe, aber bei dem Preis auch noch ein festverbauter Akku, keine Möglichkeit Ram/SSD zu tauschen/erweitern, wohl kaum MS. Da hole ich mir lieber zwei Notebooks für den Preis oder ein NB und ein Desktop.
 

BUS

Cadet 1st Year
Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
14
Surface ist was die Verarbeitung angeht, super.

Habe die Version 3 und wenn man den Akku tauschen könnte, würde ich irgendwann auch wieder eins kaufen.

Zur Preispolitik muss man, die wollen halt an Apple-Niveau ran - klappt aber wohl nicht auf Dauer gesehen.

Aber man muss auch sagen, dass Teil kann ein Notebook vollständig ersetzen - ein iPad ist und bleibt immer ein Unterhaltungsgerät (Pro Version ausgeschlossen).
 

Der Landvogt

Banned
Dabei seit
März 2010
Beiträge
4.401
Bitter. Damit vergrault MS auch die letzten Kunden.
 

graham4

Banned
Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
87
Im Gegensatz zu Steve Ballmer hat Satya Nadella verstanden, dass man heutzutage mit Software nicht mehr das ganz große Geld verdienen kann. Er versucht wie auch immer zu Apple aufzuschließen. Apples wirtschaftlicher Erfolg beruht aber meiner Meinung nach nicht nur auf schicker Hardware mit intuitiver Software, sondern primär auf einem 2001 durch den iPod ausgelösten Hype.
die apple-welt ist vorallem auch so schön einfach, da kaufst du nach geldbeutel oder ausstattungsvariante. be andriod z.b. müsstest du erst die einzelnen hersteller und deren produkte vergleichen.
 

wahlmeister

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
1.149
Wer kauft denn sowas für diesen überzogenen Preis? Das ist doch lediglich ein ordinärer Windows PC. Versucht MS jetzt dreist Apple zu kopieren ohne Applequalität zu bieten?
 
Top