Test Surface Pro 2017 im Test: Mal wieder die Firmware

Loopman

Captain
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
3.415
Und das aktuelle Surface Pro macht es nicht wirklich besser wie man hier liest. Laut notebookcheck.com drosseln sowohl die i5-Modelle mit passiver Kühlung als auch die aktiv gekühlten Versionen mit i7 unter länger anhaltender Last extrem. Das gilt aber auch für einige andere Notebooks. https://www.notebookcheck.com/Meinung-Es-ist-an-der-Zeit-ueber-Throttling-zu-sprechen.235770.0.html Im Akkubetrieb ist eine längere Laufzeit auf Kosten der Leistung manchmal sicherlich wünschenswert, aber mit angeschlossenem Netzteil auf dem Schreibtisch ist ein derartiges Throttling einfach nicht zu akzeptieren. Jedenfalls nicht bei dem Preis. Die Abstürze machen es nicht besser.
Ja, es ist vielleicht nicht schön, aber wer so ein Ding mit Dauerlast befeuert, hat definitiv die falsche Geräteklasse gewählt. Brauch ich ordentlich Power und das über einen längeren Zeitraum hinweg, dann kaufe ich mir bestimmt kein Surface dafür. Ebenso wenn ich mehr als 16GB RAM brauche. Egal ob ich das Ding am Strom Zuhause, oder unterwegs verwende.
 

Computerfuchs

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
498
Das eigentliche Problem hier entsteht, wenn die CPU zu schnell zu viel Saft zieht, diesen nicht bekommt, dann runtertaktet und Spannung senkt: durch die hohe Stromstärke fällt gleichzeitig die Spannung, und zwar weiter als im Power State hinterlegt -> der Rechner friert ein. Das hört sich eigentlich nach einem Fehler von Microsoft an, die das Power Supply des Mainboards zu schwach ausgelegt haben.
Interessante Theorie. Falls das so stimmen sollte: Kann man daraus schließen, dass sich die Probleme bei der Version mit i5 CPU wahrscheinlich nicht reproduzieren lassen? Weil die hat ja einen geringeren max. Stromverbrauch, weshalb es bei identisch ausgelegten Power Supply dann wieder grade so reichen könnte, oder?
 

Dezor

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
876
Das Surface soll die Leistung und Mobilität eines Ultrabooks mit der Handhabung eines Tablets und Stifteingabe kombinieren. Auf meinem 5 Jahre alten Ultrabook von Asus habe ich mit reduzierten Grafikdetails problemlos spielen können. Wenn ein Surface keine hohe Leistung liefern soll, warum wird dann ein i7 verbaut? Ein i5 mit aktiver Kühlung oder ein passiv gekühlter 4,5 W-Prozessor reicht für einfache Office Anwendungen locker aus. Wer zum i7 greift, der möchte mehr Leistungsreserven haben, aber die werden vom Surface schlichtweg nicht gehalten, jedenfalls nicht für mehr als ein paar Minuten.
Ergänzung ()

Kann man daraus schließen, dass sich die Probleme bei der Version mit i5 CPU wahrscheinlich nicht reproduzieren lassen? Weil die hat ja einen geringeren max. Stromverbrauch, weshalb es bei identisch ausgelegten Power Supply dann wieder grade so reichen könnte, oder?
Möglich, dass der i5 nicht einfriert oder das von der Chipqualität der CPU abhängt, die bei Kaby-Lake generell recht stark zu schwanken scheint http://www.tomshardware.de/intel-kaby-lake-i7-7700k-i7-7700-i5-7600k-i5-7600,testberichte-242304-12.html. Das Drosseln ist beim i5 laut Notebookcheck sogar noch deutlich stärker ausgeprägt als beim i7, da der i5 passiv gekühlt ist. https://www.notebookcheck.com/Meinung-Es-ist-an-der-Zeit-ueber-Throttling-zu-sprechen.235770.0.html
 
Zuletzt bearbeitet:

iSight2TheBlind

Vice Admiral
Dabei seit
März 2014
Beiträge
6.263
@iSight2TheBlind
Finde den Vergleich nicht so optimal, das Surface pro ist ja immer noch ein Tablet mit weniger Platz.
Von Microsoft-Verteidigern (siehe Zitat unten) kommt doch immer der Einwand, dass ein Surface ein iPad und ein MacBook ersetzen könne - dann muss es das aber auch tun können.
Wenn ein MacBook Pro ohne 32GB RAM unkaufbar ist, ein Surface Pro ohne 32GB RAM aber niemanden stört heißt es, dass die Leute an beide Geräte unterschiedliche Ansprüche stellen und das Surface damit eben nicht mehr "iPad + MacBook Pro" ist.

Was Ich mich frage: beim Surface Pro 4 gab es bereits laut Test Probleme, kurz danach eins gekauft, Null Probleme, nichtmal mit dem Standby. Ähnlich bei nahezu allen anderen Testern der Technikwelt beim aktuellen Modell.

Wir können doch unmöglich mit so einem Glück/ ihr mit so einem Pech gesegnet sein :D

Und an die Apple-Verteidiger: für den gleichen Funktionsumfang bezahlt man dort das doppelte und schleppt 2 Geräte mit sich ^^
1. Beim Surface Pro 4 und beim Surface Book gab es genug Meldungen zu Problemen, wenn deine Geräte gut liefen hattest du einfach Glück.

2. Nein, für den gleichen Funktionsumfang zahlt man bei Apple das Doppelte und schleppt dann zwei funktionierende Geräte (mit guter Displayausleuchtung etc.) mit sich. Bei Microsoft zahlt man nur einmal und hat dann ein einziges Gerät - welches sich die ersten 6 Monate aufhängt oder Standby nicht übersteht ^^
 

noxcivi

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
493
Ich möchte kritisieren, dass ComputerBase es den Notebookherstellern nachmacht, beim CPU-Takt in der Specs-Tabelle den 1-Thread-Turbo-Takt anzugeben.
Die CPU i7-7660U ist nicht mit 4 GHz spezifiziert sondern mit 2,5 GHz! So bin ich doch erfreut zu sehen, dass das Gerät auch nach 3 Loops Cinebench auf allen Kernen immernoch bei 2,6 GHz taktet. Das ist mehr als einem von Intel zugesichert wird.
Der Turbo ist bei mobilen Geräten nur für kurzfristige(!) Lastspitzen gedacht und nicht für halbstündige AVX-Berechnungen (prime95).

EDIT: Wo doch die höhere Effizienz bei niedrigerem Takt angesprochen wurde, würde ich gern wissen was beim Surface (2017) der Sweetspot in Sachen Watt pro GHz ist. Es werden sicher nicht die 0,8 GHz sein? ^^
 
Zuletzt bearbeitet:

KlaasKersting

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
1.720
Die CPU i7-7660U ist nicht mit 4 GHz spezifiziert sondern mit 2,5 GHz! So bin ich doch erfreut zu sehen, dass das Gerät auch nach 3 Loops Cinebench auf allen Kernen immernoch bei 2,6 GHz taktet. Das ist mehr als einem von Intel zugesichert wird.
Darf man nicht enttäuscht sein, wenn der absolut beste i7 der 15W-Klasse mit schweinischem Aufpreis unter etwas längerer Last weniger leistet als jeder stinknormale 15W-i5 in anderen Geräten? Bei mir z.B. läuft der mit 2,9 GHz unendlich lange durch, sofern keine zusätzliche GPU-Last oder AVX dazukommt.
 

noxcivi

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
493
Darf man nicht enttäuscht sein, wenn der absolut beste i7 der 15W-Klasse mit schweinischem Aufpreis unter etwas längerer Last weniger leistet als jeder stinknormale 15W-i5 in anderen Geräten?
Natürlich darfst du enttäuscht sein und in Anbetracht von Microsofts Werbesprüchen für das Gerät solltest du das sogar. Doch genau hier ist für mich der Unterschied zu machen.
Der Skandal ist doch nicht, dass ein knapp 800 Gramm schweres Ultrabook dauerhaft "nur" 15-20 Watt Abwärme wegkühlen kann.
Die wirkliche Sauerei ist, dass das Gerät als Desktopersatz beworben wird und dies nicht mal im Ansatz der Fall ist. Doch für >2000 Euro würde man das tatsächlich erwarten.

Da war das SP4 mit aktiv gekühltem i5-6300 deutlich ausgewogener beim Verhältnis von Versprechen zu Leistung.
 
Zuletzt bearbeitet:

Raucherdackel!

Commander
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
2.168
Interessante Theorie. Falls das so stimmen sollte: Kann man daraus schließen, dass sich die Probleme bei der Version mit i5 CPU wahrscheinlich nicht reproduzieren lassen? Weil die hat ja einen geringeren max. Stromverbrauch, weshalb es bei identisch ausgelegten Power Supply dann wieder grade so reichen könnte, oder?
Jein, einerseits hast du damit schon recht. Andererseits ist es ja so, dass die Chips ja eh allesamt gleich sind, und je nach Chipgüte wird ein i7, i5 oder i3 daraus. Also hat ein i5 ggü einem i7 schon eine schlechtere ASIC.
Möglich, dass der i5 nicht einfriert oder das von der Chipqualität der CPU abhängt, die bei Kaby-Lake generell recht stark zu schwanken scheint http://www.tomshardware.de/intel-kaby-lake-i7-7700k-i7-7700-i5-7600k-i5-7600,testberichte-242304-12.html.
Ja, da scheint Intel etwas zu optimistisch zu sein, was ihr Binning angeht. Jedenfalls steht Microsoft da nicht alleine da. Auch Skylake hat da doch einige Probleme, die erst allmählich zutage kommen. Jedenfalls sterben überraschend viele schon jetzt durch OC.
 

SpiZz

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
73
Also alles wie erwartet und wie immer.
Egal ob ein neues Windows oder ein neues Surface, die ersten sechs Monate nach Release sollte man tunlichst die Finger davon lassen.
Was mich etwas wundert ist, dass Microsoft immer wieder die gleichen Probleme hat, egal ob nun Surface Book oder Pro oder Generation 1-5. Immer hapert es an den Displays, dem Standby, der Lüftersteuerung und den Treibern. Die sollten sich vielleicht mal überlegen, ein etwas anderes Qualitätsmanagement einzuführen, wenn sie schon Premiumpreise verlangen!

Wenn ich überlege, wieviel Ärger ich mit meinem Surface Pro 4 die ersten Monate hatte ... ich würde es kein zweites Mal kaufen, obwohl es mittlerweile wirklich sehr zuverlässig läuft.
 

KuroSamurai117

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
452
So wie es aussieht, treten diese Probleme auch erst auf, wenn man die CPU längere Zeit auf 100% laufen lässt. Bei CB tritt es wohl bei Prime auf. Wie praxisrelevant das ist, mag jeder für sich selber sehen.
Wir haben hier einige in der Firma im Umlauf und die Probleme treten hier NICHT auf. Aber da wird halt auch nur "normal" drauf gearbeitet.
Mag gut sein und würde ich auch nicht bestreiten.
Weiß nur dass bei den Vorgängern immer die i7 Variante logischerweise heiß gelaufen ist und gut runtertakten musste.

Der i5 in der jetzigen Version erwärmt sich bei normalen Betrieb und Nutzung eingentlich kaum. Beim Surface Pro 2 mit i5 ist der Lüfter gerade bei hochauflösenden Videos angesprungen und das Teil wurde gut warm. Gerade wenn noch paar andere Sachen offen waren.

Tritt jetzt mit dem Kaby Lake trotz passiver Kühlung nicht auf. Vielleicht macht trotz aktiver Kühlung die i7 Variante mehr Schwierigkeiten.

Schade für Leute die Probleme haben aber es gibt auch einige Personen die nichts davon mitbekommen.
 

cs_reaper

Cadet 4th Year
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
82
Von Microsoft-Verteidigern (siehe Zitat unten) kommt doch immer der Einwand, dass ein Surface ein iPad und ein MacBook ersetzen könne - dann muss es das aber auch tun können.
Wenn ein MacBook Pro ohne 32GB RAM unkaufbar ist, ein Surface Pro ohne 32GB RAM aber niemanden stört heißt es, dass die Leute an beide Geräte unterschiedliche Ansprüche stellen und das Surface damit eben nicht mehr "iPad + MacBook Pro" ist.



1. Beim Surface Pro 4 und beim Surface Book gab es genug Meldungen zu Problemen, wenn deine Geräte gut liefen hattest du einfach Glück.

2. Nein, für den gleichen Funktionsumfang zahlt man bei Apple das Doppelte und schleppt dann zwei funktionierende Geräte (mit guter Displayausleuchtung etc.) mit sich. Bei Microsoft zahlt man nur einmal und hat dann ein einziges Gerät - welches sich die ersten 6 Monate aufhängt oder Standby nicht übersteht ^^
Was redest du denn da ? Weißt du wie beschissen sich das macht mit zwei geräten zu arbeiten ? Copy/Paste geht nicht......du musst immer hin und her vom Kopf her. Teste einfach mal das Surface und du wirst auch erkennen das es ein sehr innovatives Produkt ist. Verbessern kann man Alles, deswegen wird das Ipad und das MacBook trotzdem nicht das Surface ersetzten. Falls es Dich interessiert ich bin Fachinformatiker, studiere abends IT-Management und nach 4 Wochen habben die Studenten den Mac verkauft , weil es tatsächlich für manche Berufsgruppen ungeeignet ist. Und da bringts auch nicht irgendwas in einer VM laufen zu lassen. Ich muss aber dazu sagen es hat sich auch nicht jeder ein Surface gekauft......aber zum studieren ist es trotzdem besser als 1000 Produkte von Apple.
 

Larve74

Captain
Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
3.134

SavageSkull

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
5.759
Habe ein Surface Pro 3 seit Tag 1, ein Arbeitskollege auch, ein Anderer ein Pro 4 und ein Freund auch ein Pro 4. Die einzigen Probleme von denen ich gehört habe ist eine Dockingstation von einem Drittanbieter, die sich gelöst haben, als man gegen die Original Dockingstation getauscht hat.
Angeblich hat mein Pro 3 ja ein Akku Problem. Nach mehreren Jahren Gebrauch habe ich kein Problem mit dem Akku.
Auch der Wechsel von Windows 8 auf Windows 10 war völlig problemlos.
Ich habe den Eindruck man möchte Microsoft Produkte schlecht reden, jedenfalls sind Apple und Co keinesfalls von jedem Zweifel erhaben und die "Probleme" die man hier aufbauscht sind im Alltag gar nicht existent.
Jedenfalls bin ich noch nicht auf die Idee gekommen, CS:GO auf dem Surface zu spielen und wenn dann würde ich das wohl über Steam InHome Streaming machen.
 

obz245

Commodore
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
4.269
Echt traurig für den einen, für den anderen eine Bestätigung das Microsoft viele, viele, viele Baustellen hat. Es ist kein Konzern der nicht erst in den letzten Jahren entstanden ist. Als Dank für so ein Mist, werden auch noch Leute entlassen. Aber die Leute stehen noch immer hinter so einen Konzern. Kein Verständnis.
 

BTICronox

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
859
Von Microsoft-Verteidigern (siehe Zitat unten) kommt doch immer der Einwand, dass ein Surface ein iPad und ein MacBook ersetzen könne - dann muss es das aber auch tun können.
Wenn ein MacBook Pro ohne 32GB RAM unkaufbar ist, ein Surface Pro ohne 32GB RAM aber niemanden stört heißt es, dass die Leute an beide Geräte unterschiedliche Ansprüche stellen und das Surface damit eben nicht mehr "iPad + MacBook Pro" ist.
Frag mich, wer das hier behauptet hat... Quelle zum Kommentator? Beide haben maximal 16GB, beide haben bei ähnlicher Preiskonfiguration nur einen Dualcore i7 und ebenfalls 1TB SSD. Ich sehe nicht, wo dein Problem ist... und inwiefern das Surface jetzt das Macbook oder iPad nicht ersetzen können soll, geht aus deinem Kommentar auch nicht hervor. Was kann ein Surface denn nicht, was iPad oder Macbook können? Beispiele würden die Diskussion sicher herantreiben.

1. Beim Surface Pro 4 und beim Surface Book gab es genug Meldungen zu Problemen, wenn deine Geräte gut liefen hattest du einfach Glück.
Und alle, die Ich davon kenne, waren in 5 Minuten selbst zu beheben... SSD Geschwindigkeit? Samsung Treiber. Updateprobleme? Einen Wert nach Tutorial in der Registry zu beheben. Akkulaufzeit? Energiesparmodus (Systemsteuerung) - mit kleinem Tweak sogar CPU Speed etc. einstellbar gewesen. Standby war anfangs ein Problem bei jedem ca. 50sten Mal Tastatur schließen. Notfalls halt neu gestartet. Und damit kommen wir mal zu deinem zweiten Punkt...

2. Nein, für den gleichen Funktionsumfang zahlt man bei Apple das Doppelte und schleppt dann zwei funktionierende Geräte (mit guter Displayausleuchtung etc.) mit sich. Bei Microsoft zahlt man nur einmal und hat dann ein einziges Gerät - welches sich die ersten 6 Monate aufhängt oder Standby nicht übersteht ^^
... tu mal bloß nicht so, als ob Macbook und iPad von gravierenden Fehlern verschont bleiben! Und die hässlichsten davon waren im Gegensatz zum Surface keine Software- sondern unbehebbare Hardwarefehler:

https://www.youtube.com/watch?v=s1QKW7gzTIs&t=446s
https://www.youtube.com/watch?v=rNmy_7nnxsI
https://www.youtube.com/watch?v=_TcybwjOS6k
https://www.youtube.com/watch?v=O7iwqe1Pbtg

https://www.computerbase.de/2016-05/ipad-pro-9.7-probleme-mit-akkulaufzeit-im-ruhezustand/
https://www.computerbase.de/2015-11/ipad-pro-apple-bestaetigt-fehler-und-empfiehlt-erzwungenen-neustart/
https://www.computerbase.de/2016-05/ios-9.3.2-update-sorgt-fuer-probleme-mit-dem-ipad-pro-9.7/
 

LoXor

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
585
Weiß jemand wann ein Update fürs Surfacebook kommt? Ich hoffe auf Kabylake mit Nvidia Pascal :)
 

Faint

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
1.487
Als ehemaliger Surface 4 Pro User treibt mich das nur in die Hände der Konkurrenz. Ich brauche beruflich Stabilität. Mein altes Surface 4 Pro hat mich diesbezüglich in den Wahnsinn getrieben.

Mein MacBook Pro läuft seit Monaten sehr stabil und zuverlässig. Ich freue mich für jeden wo das Surface keine Probleme macht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Dittsche

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
350
Hat es Thunderbolt 3 4x ? Oder wenigstens zukünftig ein neues Surface Book damit?

Ohne Unterstützung externer Grafikkarten wird es wohl nie was mit uns...
 

Faint

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
1.487
Jau thunderbolt 3 4X ist für mich auch ein „killerfeature“
 
Top