SVideo Out an X1950 PRO

Rechenknecht

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
50
Hallo, ich habe ein Problem am SVideo Out meiner Radeon X1950 PRO unter WinXP;
das Signal (Fotos & Videos) wird zwar durchaus auf dem Röhrenfernseher in 720Pixel ausgegeben - allerdings nur ohne Farbe in Schwarzweiß!
Ich habe im Controlcenter geschaut, ob ich evtl. vergessen habe, ein Häckchen zu entfernen, aber nichts dergleichen gefunden.
Könnt ihr mir vielleicht weiterhelfen, wie ich das Signal farbig bekomme?
Ich verstehe ehrlich gesagt nicht, wo die Farbe verloren gehen kann:(
Verkabelt wurde direkt von der Graka: SVideo Out -> SVideo2ScartAdapter -> Scart In am TV
Über eure Hilfe bin ich sehr dankbar!
 

ph4nt0m

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
982
Ganz einfach: Dein Fernseher unterstützt mit großer Wahrscheinlichkeit gar kein S-Video-Signal. Bei diesem werden Farb- und Helligkeitsinformationen getrennt übertragen. Dein Fernseher kann jedoch nur den Helligkeitsanteil "auslesen" und somit fehlt deinem Bild die Farbe. Am besten schaust du aber im Handbuch deines Fernsehers erstmal nach, ob dieser tatsächlich kein S-Video versteht, oder ob es nicht vielleicht eine Einstellmöglichkeit gibt.

Ansonsten hast du im Prinzip nur eine Möglichkeit: Du musst Farbe und Helligkeit selbst wieder zusammenführen, um ein farbiges Bild zu erhalten. Am einfachsten und sogar ohne weitere Kosten geht das, wenn man sich einmal die Pinbelegung eines Scartsteckers anschaut:



Du musst Pin 20 (Helligkeit) mit Pin 15 (Farbe) verbinden (beispielsweise mit einer unisolierten Büroklammer). Ich habe damals bei meiner ATI-Karte (nVidia kann anscheinend von sich aus beide Informationen vermischt ausgeben) auch im Internet gesucht, zwei ganz andere Pinnummern gefunden und mich gewundert, warum es nicht funktioniert. Mit diesem Bild leuchtete es mir dann aber selbst ein und es hat anschließend auch funktioniert.
 

Rechenknecht

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
50
@ ph4nt0m: wow, danke für deine kompetente Hilfe! Sogar mit Pinbelegung!
Ich wusste nicht, dass zwischen SVideo und Scart Signal derart große Unterschiede existieren.
Dass evtl. der alte Fernseher mit SVideo nix anzufangen weiß, wäre natürlich schade.
Hm, und ich dachte, der SVideo2Scart-Adapter würde mir weiterhelfen.
 

ph4nt0m

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
982
Kein Problem, Scart ist übrigens gar kein bestimmtes Signal, sondern eigentlich nur der bekannte Stecker an sich. Man kann ganz verschiedene Signale über einen Scartanschluss übertragen, z.B. FBAS/Composite (das brauchst du), S-Video oder auch RGB. Diese Scartadapter haben zwar meistens Eingänge sowohl für S-Video, als auch für ein Composite-Signal, führen aber in der Regel gar keine Konvertierung durch.

Du könntest natürlich auch so einen Adapter kaufen und diesen noch vor deinen Scartadapter hängen. Allerdings muss man hier aufpassen, dass der Adapter auch wirklich eine Konvertierung des Signals (und nicht nur des Steckers) durchführt. Warum sollte man sich also nicht das Geld sparen und die beiden Pins wie beschrieben selbst miteinander verbinden?
 
Top